Der SNES Classic Mini ist da und lässt uns mit 21 vorinstallierten Klassikern in Nostalgie verfallen. Dabei beinhalten viele Spiele immer noch ihre Cheats und Geheimnisse von damals, aber auch das Konsolen-Menü an sich und vor allem das neue Speicher-System bedarf einiger Erläuterungen. Wir geben euch daher Tipps, damit ihr jedes Secret der Konsole und seiner Spiele versteht.

 

SNES Classic Mini

Facts 

Den NES Classic Mini verpasst? Hier könnt ihr ihn kaufen!

Bei manchen der 21 Spiele auf dem SNES Classic Mini funktionieren immer noch Cheat-Codes, mit denen ihr beispielsweise versteckte Modi oder Levels freischalten könnt. Etwas verwirrend sind hingegen die alten und neuen Speichermöglichkeiten. Wir klären euch auf und geben euch die wichtigsten Tipps zur Konsole und ihren Spielen.

Ihr habt noch nicht sämtliche Features des SNES Classic Mini herausgefunden? Das folgende Video klärt euch auf!

SNES Mini - Alle Features der Retro-Konsole

Wie funktioniert das mit den Speicherpunkten?

Der SNES Mini zeichnet euren Spielfortschritt in den Spielen nicht automatisch auf! Deswegen ist es vor Spielstart wichtig zu wissen, wie ihr die Speicherstände anlegen könnt. Die Mini-Konsole kommt hierfür mit einem neuen Feature daher, dass euch das Anlegen von vier Speicherständen pro Spiel ermöglicht. Jedoch müsst ihr diese manuell anlegen und zwar jedes Mal, wenn ihr nach einem Spiel den Reset-Knopf an der Konsole drückt, um zum Home-Bildschirm zurück zu kommen.

Ihr solltet dieses System unbedingt benutzen und euch nicht von den altmodischen Speichermöglichkeiten über Passwörter bei manchen Spielen ablenken lassen. Manche Spiele wie Super Mario World speichern euren Fortschritt nach bestimmten Meilensteinen zwar auch automatisch, jedoch solltet ihr immer manuell einen Speicherpunkt erstellen, um auf der sicheren Seite zu sein. Auf die Eingabe von Passwörtern könnt ihr so verzichten.

So erstellt ihr einen Speicherpunkt auf dem NES Classic Mini:

  1. Wollt ihr bei einem Spiel speichern, drückt zunächst den Reset-Knopf an der Konsole, um zum Home-Bildschirm zurück zu kehren.
  2. Nun erscheint eine Art Sprechblase mit einem Screenshot aus dem Spiel in der unteren linken Ecke.
  3. Navigiert dann mit eurem Digi-Pad nach unten und anschließend nach links oder rechts, um einen der vier Speicherstände auszuwählen.
  4. Drückt die Y-Taste, um den Speicherpunkt zu bestätigen. Wollt ihr einen vorherigen Speicherstand an der Stelle überschreiben, müsst ihr die Y-Taste gedrückt halten.
Bilderstrecke starten(22 Bilder)
SNES Classic Mini: Alle 21 Spiele für den zeitlosen Klassiker vorgestellt

Beachtet beim Erstellen von Speicherpunkten zudem folgende Regeln:

  • Jedes Spiel hat vier eigene Speicher-Slots. Die Spiele kommen sich also nicht in die Quere.
  • Schaltet ihr die Konsole aus, ohne vorher den Reset-Knopf zu drücken und zu speichern, verliert ihr sämtlichen Fortschritt beim zuletzt gespielten Spiel. Ebenso verliert ihr den Spielfortschritt, wenn ihr nach Drücken von Reset direkt ein anders Spiel startet.
  • Speicherpunkte könnt ihr im Home-Bildschirm jederzeit sortieren und löschen.
  • Die Speicherpunkte haben zudem eine Rückspul-Funktion. Habt ihr etwa zu einem schlechten Augenblick auf den Reset-Knopf gedrückt, könnt ihr noch etwas zurückspulen und das so korrigieren.

Hinweis! Seid ihr in Besitz eines Wii-Classic-Controllers, könnt ihr diesen am SNES Mini benutzen. Dies hat den Vorteil, dass ihr über den Home-Knopf am Controller direkt ins Home-Menü springen könnt und nicht zur Konsole laufen müsst, um den Reset-Knopf zu drücken.

Versteckte 2-Spieler-Modi in Yoshi's Island und Earthbound

Der SNES Mini ist bereits ein Paradies für Koop-Spieler, denn neun der 21 installierten Spiele unterstützen kooperatives Spiel. Dies wird euch im Home-Bildschirm unter anderem auch durch ein 2P-Symbol in der rechten unteren Ecke bei entsprechenden Spielen angezeigt. Mit der Select-Taste könnt ihr die Spiele übrigens auch sortieren und euch so die 2P-Spiele gruppiert anzeigen lassen.

SNES Mini: Controller verlängern - hier bekommt ihr Verlängerungskabel

Was euch die Konsole allerdings nicht verrät, sind die versteckten Koop-Funktionen von Yoshi's Island und Earthbound, die ihr über Cheats freischaltet. Dabei handelt es sich zwar nicht um vollwertige Koop-Modi, interessant sind sie aber trotzdem. Im Folgenden verraten wir euch, wie ihr vorgehen müsst.

So schaltet ihr den 2-Spieler-Modus in Yoshi's Island frei:

In Yoshi's Island könnt ihr zwei Minispiele freischalten, die ihr kooperativ mit einem Freund spielen könnt. Dazu müsst ihr den folgenden Cheat-Code  eingeben, wenn ihr euch auf der Weltkarte des Spiels befindet:

Haltet die Select-Taste gedrückt und drückt anschließend folgende Tasten: X → X → Y → B → A

Daraufhin öffnet sich ein „Mini Battle“-Menü mit sieben Minispielen. Fünf davon könnt ihr nur alleine spielen und die anderen beiden mit einem zweiten Spieler gegeneinander.

  • Throw (4): In diesem Minispiel müsst ihr euch gegenseitig einen Ballon hin und her passen. Für einen Wurf müsst ihr immer eine vorgegebene Tastenkombination möglichst schnell eingeben. Platzt der Ball in eurem Besitz, verliert ihr das Spiel.
  • Seed Spit: In einer Kampfarena müsst ihr euch gegenseitig mit Projektilen abschießen. Schießt die Lebensleiste eures Gegners auf 0% hinunter, um zu gewinnen.

So schaltet ihr den 2-Spieler-Modus in Earthbound frei:

Earthbound beinhaltet zwar keinen wirklichen 2-Spieler-Modus, jedoch kann ein zweiter Spieler jederzeit den zweiten Controller im Spiel nutzen, um die Party zu steuern und alle Aktionen auszuführen. Ihr streitet euch also im Grunde mit Spieler Eins, um die Kontrolle der Hauptfigur.

Das könnt ihr nun dazu nutzen, um den anderen Spieler am Fortschritt zu hindern. Oder aber ihr könnt beide das Spiel spielen, ohne dass ihr den Controller hin- und herreichen müsst. Dies war übrigens auch schon im Original-Spiel für den SNES möglich.

Das folgende Video des YouTube-Kanals GameXplain zeigt euch die versteckten Koop-Funktionen der Spiele noch einmal genauer.

Geheime Level in Star Fox freischalten

Wie ihr auf dem SNES Classic Mini Star Fox 2 freischalten könnt, haben wir euch ja bereits erklärt, aber auch im ersten Star Fox gibt es so manches Geheimnis zu entdecken. So könnt ihr etwa zwei geheime Level freischalten, wenn ihr bestimmte Bedingungen erfüllt. Wie diese aussehen, erklären wir euch im Folgenden.

So schaltet ihr den geheimen Level „Black Hole“ frei:

  1. Spielt den Level 1-2: The Asteroid Belt, Route 1 so lange, bis ihr zu einem goldenen Asteroiden mit vier sich drehenden grauen Asteroiden gelangt.
  2. Zerstört den goldenen Asteroiden und fliegt durch die Position, an der er war.
  3. Macht dies noch zwei Mal bei den anderen goldenen Asteroiden im Level.
  4. Daraufhin erscheint ein Asteroid mit Gesicht in der Bildschirmecke, den ihr ebenfalls zerstören müsst .
  5. Nun erscheint ein schwarzes Loch, durch das ihr fliegen müsst, um den Bonuslevel zu erreichen.

Der Level besteht aus einem Schiffsfriedhof, in dem ihr durch drei Portale fliegen könnt.

So schaltet ihr den geheimen Level „Out of this Dimension“ frei:

  1. Spielt den Level 3-2: The Asteroid Belt, Route 3.
  2. Hier kommt ihr an einem großen Asteroiden zu eurer Linken vorbei.
  3. Anschließend folgt ein großer Asteroid auf der rechten Seite, den ihr zerstören müsst.
  4. Nun erscheint eine Art Origami-Vogel, den ihr nicht abschießen dürft!
  5. Fliegt stattdessen in ihn hinein, um in die andere Dimension zu gelangen.

Dieses Level stellt eine Art alternatives Ende des Spiels dar. Überall fliegen Papierflieger herum und ihr müsst einen Boss in Form einer Slot-Maschine besiegen, der aber keine Lebensanzeige besitzt. Ihr könnt sie nur besiegen, wenn ihr eine dreifache „7“ erhaltet. Zudem müsst ihr den Abspann bekämpfen und gewinnt nur, wenn ihr am Ende ein „THE END“ geschrieben habt.

Kennt ihr noch weitere Geheimnisse und Cheats für den SNES Classic Mini und seine Spiele? Dann schreibt sie uns in die Kommentare!

Quiz: Wie gut kennst du dich mit Retro-Gaming aus?

Christopher Bahner
Christopher Bahner, GIGA-Experte für Souls-Spiele, RPGs, AAA-Titel und alles aus Japan.

Ist der Artikel hilfreich?