1 von 12

Hinweis: Nutzer der GIGA-APP klicken bitte auf diese URL des Artikels, um die Fotos der Bilderstrecke sehen zu können (Weiterleitung auf die eigentliche Webseite).

Früher da war alles besser, oder? Zumindest erinnere ich mich noch an Zeiten, da waren Benutzer eines Apple PowerBooks Exoten in der Unibibliothek. Heutzutage hingegen trifft man den leuchtenden Apfel des MacBooks allerorten. Ergo: Wer hier nicht völlig untergehen möchte, der greife zum Tattoo für den schmucken Apple-Rechner.

Der Markt bietet eine vielfältige Auswahl an Stickern (Aufkleber). Diese bestehen meist aus Vinyl und lassen sich ähnlich leicht auftragen wie diverse Schutzfolien für das iPhone. Natürlich können wir diese bei Nichtgefallen jederzeit auch wieder rückstandsfrei vom MacBook-Deckel entfernen. Standardmäßig passen sie meist für alle Modelle mit 13 und 15 Zoll. Fürs kleine MacBook Air in 11 Zoll könnten sie jedoch unter Umständen zu groß ausfallen – kommt immer drauf an. Öfters gibt es sie auch jeweils passend in richtiger Größe. Das Beste: Teuer sind sie nicht. Nur wenige Euro müssen wir hierfür veranschlagen. Folgend eine Auswahl der witzigsten Motive.

Star Wars #1: Los geht’s…dieser Tage in aller Munde: Die Macht, das Erwachen und die Helden und Antihelden unserer Kindheitstage. Darth Vader schmückt unsere MacBooks – (Amazon-Link) oder aber (Amazon-Link).