Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Android hört euch zukünftig ab und verändert Hausaufgaben für immer

Android hört euch zukünftig ab und verändert Hausaufgaben für immer

Android bekommt von Google neue KI-Funktionen spendiert. Zuerst sind die Pixel-Handys an der Reihe. (© GIGA)
Anzeige

Google hat im Rahmen der Entwicklerkonferenz I/O 2024 sehr viele neue KI-Funktionen und -Möglichkeiten für so gut wie alle Bereiche des Konzerns angekündigt. Wem es bisher noch nicht klar war, dass Google voll auf KI setzt, dem wurde es spätestens bei der Veranstaltung bewusst. Android spielt als direkte Schnittstelle zum Endnutzer eine wichtige Rolle und wird von Google mit einigen praktischen Features ausgestattet.

 
Google
Facts 

Google stattet Android-Handys mit mehr KI aus

Die Pixel-Handys gehören mit ihren KI-Features bereits zu den intelligentesten Smartphones auf dem Markt. Google will die künstliche Intelligenz aber in so gut wie jeder App und Funktion unterbringen. Dazu schafft Google neue Möglichkeiten und verbessert bereits bewährte Lösungen deutlich. Nachfolgend die wichtigsten Ankündigungen:

Gemini Nano belauscht euch beim Telefonieren

Google bietet bereits KI-Funktionen für die Telefon-App an. Ihr könnt Anrufe von eurem Handy über den Assistant annehmen und vorher checken lassen, bevor ihr selbst mit der Person reden wollt. Außerdem warnt euch Google vor Spam-Anrufen. Zukünftig geht Google noch einen Schritt weiter. Gemini Nano soll nämlich während des Telefonats zuhören und euch direkt warnen, wenn es sich um einen Scam handelt – also wenn euch jemand betrügen möchte.

Anzeige

Werdet ihr beispielsweise von einem Betrüger angerufen, der sich als euer Bankmitarbeiter ausgibt und euch zu etwas auffordert, was eine echte Bank nie machen würde, greift die KI ein. Wenn das passiert, dann werdet ihr von eurem Handy darauf hingewiesen, dass es sich wohl um einen Scam handelt.

Anzeige

Gemini Nano soll dabei direkt auf dem Gerät ausgeführt und nicht immer auf eine Verbindung zum Internet angewiesen sein. Es kann Bilder, Ton und Sprache verarbeiten und soll zukünftig auch die Barrierefreiheit von Handys stark verbessern.

Anzeige

Circle to Search löst Hausaufgaben

Hausaufgaben mag wohl niemand und besonders dann nicht, wenn man an einer Aufgabe scheitert und keine Hilfe hat. Genau in dem Fall soll Circle to Search zum Einsatz kommen. Zukünftig werdet ihr eine Aufgabe einkreisen können und Google liefert euch nicht einfach nur das Ergebnis, sondern erklärt euch Schritt für Schritt, wie es zu dieser Lösung kommt. Das funktioniert nicht nur bei einfachen Matheaufgaben, sondern auch bei komplexen Textaufgaben aus der Physik:

Andere Google-Dienste wie die Suche werden auch ordentlich aufgerüstet:

Google: Willkommen in der Gemini-Ära
Google: Willkommen in der Gemini-Ära

Android kann bald noch viel mehr

Gemini wird bald über anderen Apps nutzbar sein und kann so von dort aus Elemente analysieren und euch die passenden Suchergebnisse zeigen oder andere Interaktionen anbieten:

Damit lassen sich beispielsweise auch Texte direkt übersetzen oder Bilder sofort bearbeiten. Dabei spielt es keine Rolle, wo ihr euch befindet. Gemini erkennt den Inhalt und bietet euch die verfügbaren Optionen an. Ihr werdet zukünftig auch einfach ein Bild, das ihr seht, direkt in Gmail schieben können. Das Ausschneiden und Übertragen übernimmt dabei die KI. Alle neuen Funktionen werden zuerst für die neueren Google-Handys wie das Pixel 8 Pro (Test) verfügbar sein.

Anzeige