Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Apple schafft es nicht: 2023 wird Jahr der iPad-Enttäuschung

Apple schafft es nicht: 2023 wird Jahr der iPad-Enttäuschung

Das noch immer aktuelle iPad Air der 5. Generation. (© IMAGO / ZUMA Wire)

Wer in diesem Jahr noch auf neue iPads hoffte, der muss wohl seine Erwartungen etwas zurechtstutzen. Einem aktuellen und glaubwürdigen Bericht nach soll nämlich nur noch ein einziges Modell aktualisiert werden. Alle anderen iPads wird Apple 2023 nicht mehr anfassen.

 
Apple
Facts 

iPad Air 2023: Einziges neues Apple-Tablet in diesem Jahr

In China pfeifen es die Spatzen von den Dächern beziehungsweise die Insider durch die Foren des Internets: Nur das iPad Air soll Apple in diesem Jahr noch erneuern. Alle anderen Modelle gehen leer aus, deren Aktualisierung ist für 2023 demnach nicht mehr von Apple zu schaffen (Quelle: MacRumors).

Anzeige

Verwunderlich ist dies nur zum Teil, denn der Release-Plan zum iPad Pro hat sich mittlerweile schon herumgesprochen. Höchstwahrscheinlich erst Mitte 2024 wird Apple neue Profi-Tablets präsentieren, erstmals mit OLED-Bildschirmen und einem verbesserten Magic Keyboard. Hoffnungen gab es aber noch auf ein neues iPad mini, iPad Air und eventuell auch eine Aktualisierung des iPads der 10. Generation.

Erwarten können wir nun jedoch allein das iPad Air der kommenden 6. Generation. Bestätigt wird dies ferner durch die Vorhersagen des bekannten Apple-Insiders und Bloomberg-Reporters Mark Gurman. Auch der spricht von einem iPad Air der 6. Generation, das wahrscheinlich im Lauf des Oktobers präsentiert werden soll.

Anzeige

Mit einem Apple-Event wie beim iPhone 15 sollten die Fans aber eher nicht rechnen. Apple wird wohl zur stillen Ankündigung per regulärer Pressemitteilung greifen.

Der aktuelle Stand der Dinge beim iPad Air:

iPad Air 5: Mit der Kraft des M1
iPad Air 5: Mit der Kraft des M1

Das aktuelle iPad Air der 5. Generation zeigte Apple bereits im März 2022. Damals wurde es verhältnismäßig stark überarbeitet – M1-Chip, eine verbesserte 12-Megapixel-Frontkamera mit Center-Stage-Unterstützung, ein schnellerer USB-C-Anschluss und 5G-Unterstützung bei den Mobilfunkmodellen standen im Zentrum des Updates.

Anzeige

Potenzielle Verbesserungen eines neuen iPad Airs

Die Verbesserungen der 6. Generation könnten dagegen recht übersichtlich ausfallen. Denkbar sind der konsequente Schritt hin zum M2-Chip, ein echter Thunderbolt-Anschluss und wahrscheinlich auch die „Hover-Technik“ des Apple Pencils wie bei den Pro-Modellen. Neue Farben dürften das Angebot komplettieren.

Am längsten warten übrigens Fans des iPad mini auf ein Update. Das kleinste Modell wurde von Apple bereits vor zwei Jahren vorgestellt. Allerdings sind derartig lange Update-Intervalle für das iPad mini nicht ganz ungewöhnlich. Bereits in den Jahren zuvor mussten sich Fans des Winzlings immer wieder in Geduld üben. Die längste Durststrecke dauerte von September 2015 bis März 2019.

Anzeige