Nach Berichten über den mutmaßlichen Betrug bei einigen Corona-Testzentren möchte nun eine neue App für Abhilfe sorgen. Statt sich selbst zu einem Testzentrum bewegen zu müssen, findet ein per Video überwachter Selbsttest per App statt. Ein entsprechendes Pilotprojekt ist bereits gestartet.

 

Coronavirus: News und Tipps & Tricks, wie ihr die Zeit zu Hause übersteht

Facts 

App statt Testzentrum: Corona-Tests selbst durchführen

Nachdem es in den letzten Tagen immer häufiger zu Berichten um einen möglichen Betrug in Corona-Testzentren gegeben hatte, möchte die Berliner Industrie- und Handelskammer mit einem neuen Testkonzept überzeugen. Hier wird der Gang zu einem öffentlichen Testzentrum überflüssig. Erklärtes Ziel ist es, die Gastronomie anzukurbeln und gleichermaßen für mehr Sicherheit bei Gästen und Betreibern von Lokalen zu sorgen.

Ein entsprechendes Pilotprojekt ist am 29. Mai gestartet und soll bis zum 18. Juni laufen. Als Partner hat man zu Beginn acht Gastronomiebetriebe in Berlin mit an Bord. Prinzipiell sollen sich Probanden bei der Durchführung eines Selbsttests über eine App auf dem Smartphone per Video überwachen lassen. Bei einem negativen Testergebnis gibt es dann ein digitales Zertifikat, welches zum Beispiel bei der Reservierung eines Tischs in einem Restaurant vorgezeigt werden kann.

Der Berliner Industrie- und Handelskammer zufolge ergibt sich so ein großer Vorteil, da sich möglicherweise infizierte Personen gar nicht erst in die Öffentlichkeit begeben müssen.

Wann gibt es einen Termin für die Corona-Impfung?

Corona-Impfung: Wann bekomme ich einen Termin?

Nachweis per App nur mit zertifiziertem Schnelltest

Um eine Nicht-Infektion digital nachweisen zu können, wird ein zertifizierter Schnelltest benötigt. Ist dieser vorhanden, melden sich Probanden bei homedx.de an und stellen eine Kopie des Personalausweises bereit. Bei der Durchführung des Tests erstellt die Kamera des Smartphones ein Video und lädt es hoch. Anschließend kontrollieren „Videobewerter“ die Aufzeichnung, wie es in der Ankündigung heißt. Hierbei handelt es sich um Medizinstudenten und medizinische Fachkräfte.