Ein Produkt von Google, das sich nicht kaufen lässt? Es klingt zwar leicht verrückt, doch genau so ist es: Die neue „dLight“ wird wohl niemals in den Verkauf geschickt. Es handelt sich um eine smarte Lampe, die ausschließlich einem besonderen Personenkreis angeboten wird.

 
Google
Facts 

Google-Lampe „dLight“ erscheint nur für Mitarbeiter

Mit der „dLight“ steht ein brandneues Google-Produkt zur Verfügung – doch die Allgemeinheit wird wohl nie die Gelegenheit haben, es käuflich zu erwerben. Stattdessen ist die smarte Lampe mit Google Assistant ausschließlich Mitarbeitern des Konzerns vorbehalten. Eine weitere Besonderheit betrifft auch den Preis, denn für die schicke Lampe muss nichts auf den Tisch gelegt werden.

Mitarbeiter in den USA können „dLight“ kostenlos erhalten, um ihr Home-Office attraktiver zu gestalten. Aufgrund der Pandemie befinden sich viele Angestellte des Konzerns weiter im Home-Office, eine Rückkehr in die Büros ist derzeit nicht verpflichtend. Die Lampe ist allem Anschein nach so populär, dass es bereits zu ersten Lieferschwierigkeiten kommt.

So sieht die exklusive Lampe von Google aus. (Bildquelle: Ben Gold)

Vom Design her könnte es sich auch gut um ein Apple-Produkt handeln. Die Lampe gibt sich modern, ist ganz in Weiß gehalten und lässt sich flexibel drehen. Hinzu kommen mehrere Voreinstellungen für das Licht und die Farbtemperatur kann individuell eingestellt werden (Quelle: 9to5Google).

Auch Ikea hat smarte Lampen im Programm:

So gestaltest du dein Zuhause mit IKEA Produkten smarter! Abonniere uns
auf YouTube

Smarte Lampe mit Google Assistant

Berichten von Mitarbeitern zufolge ist der Google Assistant mit von der Partie. Darauf weist auch das „Hey Google“-Logo auf der Lampe hin. Darüber hinaus steht ein USB-C-Anschluss bereit. Software-Updates für „dLight“ werden Over-the-Air verteilt.

Ein Produkt, das ausschließlich Mitarbeitern zur Verfügung steht, ist bei Google nicht neu. Bereits im Jahr 2017 überraschte der Konzern seine Angestellten mit exklusiven Over-Ear-Kopfhörern, die auf Bluetooth statt Kabel setzten.