Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Sparen
  3. Endlich Durchblick bei der Schufa: Diese Faktoren bestimmen euren Score

Endlich Durchblick bei der Schufa: Diese Faktoren bestimmen euren Score

Die Schufa steht wegen der Undurchsichtigkeit ihres Scores schon lange in der Kritik. (© IMAGO / Political-Moments)

Die Schufa entscheidet bei vielen Verbrauchern darüber, ob sie sich Produkte vom Smartphone bis zum neuen Auto kaufen können, bei der Wohnungssuche als neue Mieter in Frage kommen und vieles mehr. Dabei war der Schufa-Score lange Zeit ein Buch mit sieben Siegeln. Inzwischen öffnet sich die Auskunftei aber immer mehr.

 
Schufa
Facts 

Schufa: Diese 17 Merkmale beeinflussen eure Kreditwürdigkeit

Der Schufa-Score beziehungsweise seine genaue Berechnung ist das wichtigste Geschäftsgeheimnis der Schufa. Kein Wunder also, dass man wenig Interesse daran hat, es mit der Öffentlichkeit zu teilen. Doch die große Macht der Schufa steht der Wirtschaftsauskunftei inzwischen immer mehr im Weg. Verbraucherschützer schlagen Alarm, auf EU-Ebene wird ermittelt.

Anzeige

Daher fährt die Auskunftei seit einiger Zeit eine Offenlegungs-Offensive und gibt schrittweise immer mehr Informationen preis, welche Faktoren sich auf den Schufa-Score auswirken. Diese Merkmale des Schufa-Scores von offenbar insgesamt 17 kennen wir bereits:

  • Alter des ältesten Girokontos
  • Anzahl aktueller Kreditkarten
  • Anzahl derzeit laufender Kredite
  • Alter der aktuellen Anschrift beziehungsweise letzter Wohnortwechsel
  • Anzahl der Online-Käufe auf Rechnung
  • Zahlungsausfälle in den vergangenen drei Jahren
  • Immobilienkredit oder nicht
  • aktuell offene Salden beziehungsweise Insolvenzverfahren
  • Alter des ältesten Ratenkredits
  • Höhe der monatlichen Ratenkreditbelastung
  • Anzahl Inkasso–Anfragen
  • Anzahl der erledigten Negativmeldungen
  • Anzahl der Kreditkartenanfragen im letzten Jahr
Anzeige

Für diese 13 Merkmale hat die Schufa inzwischen offiziell bekanntgegeben, dass sie in ihrem Scoring-Verfahren eine Rolle spielen. Vier weitere behält man aber (noch) für sich (Quelle: Schwäbische). Auch bei den 13 bekannten Merkmalen ist allerdings noch vieles unklar, etwa welche Faktoren sich wie auswirken oder welche in der Berechnung stärker gewichtet sind.

Wer bei der Schufa wegen Schulden nicht gut gelitten ist, kann mit ein paar einfachen Tricks das Geld im Alltag zusammenhalten:

Geld sparen im Alltag: 5 Tipps, wie du billiger wegkommst
Geld sparen im Alltag: 5 Tipps, wie du billiger wegkommst

Es dürfte klar sein, dass etwa die sehr häufige Nutzung von Kreditkarten sich negativ auswirken könnte. Ebenso dürfte es sich nicht gut machen, wenn Verbraucher oft die Meldeadresse wechseln. Ist gar keine Kreditkarte vorhanden, kann das aber auch ein potenzielles Warnsignal für die Schufa sein.

Anzeige

Score-Simulator verrät, was die Schufa von euren Finanzen hält

Um Verbrauchern mehr Orientierung zu ermöglichen, bietet die Schufa seit einiger Zeit auch einen Score-Simulator an. Damit könnt ihr mit einigen allgemeinen Infos einen Eindruck davon bekommen, wie die Schufa eure Kreditwürdigkeit einschätzt. Über die Bonify-App wird außerdem angeboten, per Einblick auf die Kontobewegungen eine gute Kreditwürdigkeit nachweisen zu können. Das sehen Verbraucherschützer allerdings kritisch.

Inzwischen steht die Schufa noch vor einem ganz anderen Problem: Der Europäische Gerichtshof hat Scoring-Verfahren zwar nicht verboten, setzt ihnen in einem aktuellen Urteil aber enge Grenzen.

Anzeige