Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Enttäuscht und frustriert: „So habe ich mir meine Harry-Potter-Rolle nicht vorgestellt“

Enttäuscht und frustriert: „So habe ich mir meine Harry-Potter-Rolle nicht vorgestellt“

Bonnie Wright hat sich die Rolle der Ginny Weasley in Harry Potter ganz anders vorgestellt. (© IMAGO / Future Image)

Ginny Weasley ist einer der beliebtesten Charaktere der Harry-Potter-Reihe. Doch das liegt nicht unbedingt an ihrer Film-Version. Das sieht auch ihre Darstellerin Bonnie Wright so und lässt sich gehörig über ihre Rolle aus.

 
Harry Potter
Facts 

Eine Rolle geformt von Filmproduzenten

Neben dem Goldenen Trio bestehend aus Harry Potter, Hermine Granger und Ron Weasley hat auch die jüngste der Weasley-Familie – Ginny – in den Harry-Potter-Büchern eine tragende und sehr präsente Rolle. In den Filmen ist davon allerdings nicht wirklich viel zu sehen und genau das stört die Ginny-Schauspielerin Bonnie Wright extrem.

Anzeige

Wer die Harry-Potter-Bücher gelesen hat, kann sich sicher erinnern, dass Ginny eine sehr kecke und freche Person ist, die ganz nach ihren Brüdern Fred und George kommt. Sie hält keine Aussagen zurück, duckt sich bei Gefahr nicht weg und stottert schon gar nicht dauernd Harry Potter hinterher.

Doch genau so wird Ginny Weasley in den Filmen dargestellt und das stinkt Bonnie Wright zu Recht, wie sie in einem kürzlichen Podcast zum Ausdruck gebracht hat.  Laut ihr lag es insbesondere an den Drehbuchautoren und Regisseuren, dass Ginny, wie sie aus den Büchern bekannt ist, nicht vernünftig umgesetzt wurde. (Quelle: podcasts.apple.com)

Anzeige

Bonnie Wright: Viele Kürzungen und viel Druck

Besonders hervorgehoben hat Wright in dem Podcast, dass sie sehr nervös war, diese Rolle zu verkörpern. Immerhin war sie erst neun Jahre alt, als man sie gecastet hat. Als sie mit der Zeit in diese Rolle hineingewachsen ist, wurde sie sehr nervös, da sie das Beste aus ihrer Rolle machen wollte und nicht wusste, wie sie mit einem Charakter zurechtkommen würde, den alle Leute lieben.

Umso ernüchternder ist es für sie gewesen, als sie bemerkte, wie abweichend Ginny im Gegensatz zum Buch dargestellt wird. Hinzu kamen sehr viele Kürzungen ihrer Figur, wodurch sie den Charakter nie wirklich zur Geltung kommen lassen konnte. Laut eigener Aussage hat sie dies ängstlich und frustriert zurückgelassen, da sie wusste, dass dies nicht den Erwartungen der Fans entsprechen würde.

Anzeige

Nichtsdestotrotz sind sich die Fans bewusst, dass Bonnie Wright nicht dafür verantwortlich gemacht werden kann. Es bleibt zu hoffen, dass die neue Schauspielerin von Ginny Weasley in der HBO-Serie zu Harry Potter wesentlich mehr Screen-Time bekommt und ihr Charakter dort angemessen zur Geltung kommen wird.

Im Übrigen ist noch ein weiterer Schauspieler aus den Harry-Potter-Filmen alles andere als zufrieden mit seiner Rolle gewesen. Mehr dazu lest ihr hier:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige