Nach dem Magic V wird der chinesische Hersteller Honor bald sein Magic Vs vorstellen. Nun ist immerhin eine Skizze des faltbaren Smartphones mitsamt manchen Details zur Ausstattung aufgetaucht. Der Akku wird demnach stärker und das Handy etwas leichter.

 
Honor: Huaweis Ableger für „Digital Natives“
Facts 

Honor Magic Vs: Falt-Handy auf Skizze zu sehen

Im chinesischen Netzwerk Weibo ist eine Skizze zum Honor Magic Vs aufgetaucht, das aller Voraussicht nach am 23. November vorgestellt wird. Da es sich nicht um ein Foto, sondern eben eine Zeichnung handelt, lassen sich nur wenige Rückschlüsse auf das Design ziehen. Trotzdem lohnt sich ein Blick auf das Bild.

Das Design des Honor Magic Vs. (Bildquelle: Weibo)

Im Vergleich mit dem bestehenden Honor Magic V, das zu Beginn des Jahres auf den Markt kam, werden sich äußerlich nur wenige Unterschiede ergeben. Dem Leak nach kommt das Handy auf ein Gewicht von 261 Gramm statt 288 Gramm (Quelle: Weibo). Die Beschreibung „ultra-thin“ könnte darauf hindeuten, dass das Handy flacher wird. Das Honor Magic V kommt zusammengeklappt auf eine Dicke von 14,3 mm.

Eine handfeste Änderung lässt sich erkennen: Der Akku der neuen Variante soll eine Kapazität von 5.000 mAh besitzen, während das Magic V noch 4.750 mAh bot. Aufgeladen wird der Akku aller Wahrscheinlichkeit nach weiter über USB-C mit bis zu 66 Watt.

Was sich darüber hinaus geändert hat, ist noch unklar. Von einem großen Upgrade ist eher nicht auszugehen.

Vom Hersteller haben wir uns zuletzt das Honor 70 angesehen:

Honor 70 im Hands-On – GIGA@IFA Abonniere uns
auf YouTube

Honor: Neue Handys am 23. November

Honor wird bei seinem Event nicht nur das faltbare Magic Vs zeigen, sondern noch weitere Smartphones mit herkömmlichem Display im Gepäck haben. Dazu dürften das Honor Magic 5, die Pro-Variante und eine „Prestige Edition“ gehören.

Alle sollen sie mit dem Top-Prozessor Snapdragon 8 Gen 2 und einem 120-Hz-AMOLED-Display ausgestattet sein. Zusätzlich wird das Honor 80 erwartet, mitsamt Pro- und Pro-Plus-Variante. Zu welchen Preisen die Smartphones auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt.