Die Preise für Lebensmittel und viele andere Güter sind in den letzten Wochen massiv in die Höhe gestiegen. Preise für alltägliche Lebensmittel haben sich im Preis vervielfacht, sodass man mittlerweile noch mehr nach Angeboten schauen muss. Netto hat genau deswegen ein Preisversprechen gestartet. Das gibt es aber nur für ausgewählte Kundinnen und Kunden.

 
Netto-App
Facts 

Netto-Preisversprechen mit DeutschlandCard

Ich persönlich bin ja eh ein Sparfuchs und versuche immer und überall zu sparen. Da gehört es für mich sowieso immer dazu, die DeutschlandCard beim Einkauf im Netto vorzuzeigen, um vergünstigte Preise zu erhalten und Punkte zu sammeln. Doch aktuell lohnt sich der Einsatz der DeutschlandCard bei Netto noch mehr. Denn alle Kunden, die bei Netto die Karte vorlegen, haben Anspruch auf die jetzt eingefrorenen Preise von 200 Artikeln.

Auf der Internetseite von Netto sind alle Produkte und deren Preise, die davon betroffen sind, aufgelistet (bei Netto anschauen). Sollten die Preise im Aktionszeitraum bis zum 31. Juli 2022 steigen, bekommt ihr den günstigeren Preis berechnet, wenn ihr die DeutschlandCard vorzeigt. Sollte sich eines der Produkte im Angebot befinden und günstiger sein, als der eingefrorene Preis, dann bekommt ihr den günstigeren Preis berechnet. Ihr gewinnt also so oder so. Entweder zahlt ihr den eingefrorenen Preis oder halt den niedrigeren Preis im Angebot – aber für zwei Monate auf keinen Fall mehr.

Die eingefrorenen Preise bei Netto gelten aber nicht nur im Laden selbst, sondern auch im Onlineshop. Dort hat Netto die Preise von 20 Produkten eingefroren (bei Netto anschauen). Das sind die Höchstpreise, die ihr zahlt, selbst wenn eines der Produkte plötzlich wieder teurer wird.

So funktioniert die DeutschlandCard in der Netto-App:

Mit der Netto-App Deutschlandcard-Punkte sammeln

Preise sind teilweise sehr hoch

Wenn man sich die eingefrorenen Preise bei Netto so anschaut, dann sind diese teilweise sehr hoch. Sie steigen durch den Inflations-Stop aber nicht noch weiter. Ich als absoluter Sparfuchs würde trotzdem immer empfehlen, alle Angebote von den Discountern in der Nähe durchzuschauen und dann dort zu kaufen, wo es am günstigsten ist. Am besten fährt man dann auch mit dem Rad, wie ich es zuletzt gemacht habe. Das spart direkt Kraftstoff. Oder ihr nutzt das 9-Euro-Ticket.

Insgesamt eine interessante Aktion, wobei ihr durch die DeutschlandCard natürlich auch zum gläsernen Kunden werdet, denn ihr bezahlt den Rabatt im Grunde mit der Analyse eures Einkaufsverhaltens.