Neujahr 2021 poltert mit Bethesdas The-Elder-Scrolls-Reihe in den Januar, zwar nicht mit TES6 selbst – schön wär's! – aber mit einem kleinen, feinen Tweet, der vielleicht sehr viel mehr verrät, als auf den ersten Blick sichtbar wird. Schaut ihn euch bei uns an.

 

The Elder Scrolls 6

Facts 
The Elder Scrolls 6

Tja: Hat Bethesda den Schauplatz für The Elder Scrolls 6 verraten? Und bedeuten die angeteasten neuen Informationen, dass wir 2021 noch etwas mehr über TES6 erfahren werden? Direkt zu Silvester ist ein Tweet aus dem Schoß des Entwicklers gefallen, gemeinsam mit einem Bild, über das Fans mittlerweile recht energisch Theorien aufstellen. Und die sind gar nicht so sehr aus der Luft gegriffen – steht über dem Bild doch: „Überschreibt die Vergangenheit und kartografiert die Zukunft.

Wo wird The Elder Scrolls 6 spielen?

Im Bild seht ihr einen Großteil der Karte von Himmelsrand, darunter jedoch befindet sich eine andere Karte, die mit „Hammelfall“ beschriftet ist. Oben seht ihr außerdem vier Münzen, auf die ich gleich näher eingehe. Highlights sind schließlich die drei Kerzen, wobei eine bei den Münzen steht, eine bei der Stadt Einsamkeit in Himmelrand und eine auf der zweiten Karte von Hammerfall.

Was das bedeutet? Den Theorien der Fans zufolge deuten die Kerzen unter anderem auf TES6 hin, immerhin hat Bethesda selbst über das Bild „Kartografiert die Zukunft“ geschrieben. Die Zukunft liegt demnach höchstwahrscheinlich in Hammerfall, der Heimat der Rothwardonen. Übrigens war sich ein Großteil der Community bereits darüber einig, dass der erste Teaser zu TES6 tatsächlich Hammerfall zeigt. Schaut gern noch einmal hinein:

The Elder Scrolls 6 – Official E3 Announcement Teaser

Die Münzen nun deuten auf verschiedene Provinzen hin – Twitter-User LukasDoubleD hat alle vier von Nahem fotografiert. Eine gehört zu der Stadt Einsamkeit, während eine andere zu den Sommersend-Inseln gehört, also der Heimat der Hochelfen. Alle vier Münzen waren in der Greymoor-Edition von The Elder Scrolls Online enthalten.

Während es möglich ist, dass die gesamte Aktion nur auf eine ESO-Erweiterung hindeutet, könnten die Münzen sich einzig auf die Vergangenheit der Reihe beziehen – Vergangenheit (Münzen), Gegenwart (Skyrim-Karte), Zukunft (Hammerfall).

Offiziell bestätigt hat Bethesda nichts zu den Theorien, allerdings – so glaube ich doch – ist es recht offensichtlich, dass hier mehr im Gange gewesen ist, als ein bloßer Neujahrsgruß. Und da Hammerfall ohnehin die Top-1-Theorie zum Schauplatz von The Elder Scrolls 6 gewesen ist, können wir uns jetzt wohl noch ein Fünkchen sicherer darin sein.