Die beste kostenlose Software für Aktien und Börse

Marco Kratzenberg 2

Mit Geld ist es wie mit Pflanzen: Um richtig viel davon zu machen, muss man zumindest schon mal ein bisschen haben. Um also mehr Geld in Aktien investieren zu können, stelle ich hier mal gute Beispiele für Börsen-Software bez. Aktien-Software vor.

Generell ist es erstaunlich, dass sich überhaupt Programmierer damit beschäftigen, kotsenlose Software für eine Zielgruppe zu programmieren, bei der man ein gutes finanzielles Polster voraussetzen kann. Doch tatsächlich gibt es gleich mehrere Freeware- bzw. OpenSource-Programme, mit denen wir unsere Investitionen verwalten können.

Kostenlose Börsen-Software mit Kurs-Service

Will man ganz ohne Kenntnisse in die Börsenwelt einsteigen, kann man sein Geld genauso gut verbrennen. Selbst wenn man sich also geeignete Börsensoftware besorgt, bleibt die Materie ein Buch mit sieben Siegeln, die man erst einmal entschlüsseln muss. Niemand ist reich geworden, weil ihm ein Programm ein Geheimnis verraten hat. Doch die Korrelation zwischen Kursschwankungen und Ereignissen ist ein guter erster Indikator für die Tendenz, mit einer Geldanlage richtig zu liegen.

An Spezialisten richten sich also all solche Programme, auch wenn Sie generell einfach zu bedienen und kostenlos sind, wie beispielsweise DAXA-Chart Privat. Das Programm enthält bereits beim Download eine Datenbank mit den Kursen der letzten 12 Jahre! Die kostenlose Version enthält 120 Datensätze und die Wochenschlusskurse der letzten 8 Wochen kann man sich jederzeit auf der Webseite des Anbieters downloaden. Aber im Normalbetrieb macht das Programm das auch automatisch.

Das Programm von Martin Iwersen kostet aber auch in der Vollversion nicht die Welt und wenn man die Demo der Vollversion ausprobiert hat und mit den 120 Datensätzen der freien Version nicht auskommt, dann kann man das Programm für knapp 30 Euro natürlich kaufen.

Nächste Seite: Kurse verfolgen mit der Aktien-Software JStock

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox: Autofill-Daten löschen & deaktivieren – so geht's

    Firefox: Autofill-Daten löschen & deaktivieren – so geht's

    Firefox speichert Daten, die ihr in Formularfelder eingegeben habt, um sie das nächste Mal schnell wieder eingeben zu können. Dabei können aber auch private Daten angezeigt werden, was mitunter nicht gewollt ist. Wir zeigen auch auf GIGA, wie ihr die Autofill-Daten löscht und die Autofill-Funktion deaktiviert.
    Robert Schanze
  • Firefox: Im privaten Modus surfen – so geht's

    Firefox: Im privaten Modus surfen – so geht's

    Im privaten Modus speichert Firefox keine Passwörter, Cookies oder die Surf-Chronik. Wir zeigen euch hier auf GIGA, wie ihr den privaten Modus in Firefox startet und bei Bedarf auch dauerhaft aktiviert.
    Robert Schanze
* Werbung