Alien Blackout: Doch kein Isolation-Nachfolger, zusätzliches MMO angekündigt

Alexander Gehlsdorf

Fans des Horror-Spiels Alien: Isolation bekommen schon bald mit Alien: Blackout Nachschub. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine Fortsetzung des Vorgängers, außerdem ist wohl ein zusätzliches MMO geplant.

Anders als bislang angenommen ist Alien: Blackout keine Fortsetzung des 2014 veröffentlichten Überraschungserfolgs Alien: Isolation. Das berichtet der Blog MSPowerUser, der offenbar in Kontakt mit der Blackout-PR FortySeven in Kontakt steht. Diese erklären in einem Statement, das auf dem Blog zitiert wird: „Blackout ist ein Standalone-Spiel, das ebenfalls Amanda Ripley als Protagonistin hat, ansonsten aber nicht Bezug auf Isolation nimmt, noch eine Fortsetzung ist.“ 

War zur offiziellen Ankündigung noch kein Release-Datum und Preis bekannt, steht inzwischen beides fest. Im gibt es inzwischen eine Produktseite, die verspricht, dass das Spiel bereits am 24. Januar 2019 erscheint und 5,49 Euro kosten soll. Auch im Google Play Store ist das Spiel inzwischen gelistet, dort ist bislang aber noch kein Preis zu sehen.

Alien: Blackout
Entwickler: D3PA
Preis: 0,99 €
Alien: Blackout
Entwickler:
Zen Studios
Preis: 0,99 €

Alien-MMO angekündigt

Alien: Isolation soll in nächster Zeit erst einmal nicht fortgesetzt werden. Trotzdem will sich Fox in Zukunft wieder verstärkt auf das Franchise fokussieren. In der Pressemitteilung zur Ankündigung von Blackout ist laut GameTransfers Folgendes zu lesen.

„In diesem Jahr werden Fans des von Kritikern gefeierten Spiels Alien: Isolation dazu eingeladen, mit Ellen Ripleys Tochter Amanda zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Angesehen, gespielt und gelesen kann dann die Geschichte werden, wie sie den Kampf gegen die Alien nach den Geschehnissen in Isolation erneut entfacht. Um dieses epische Kapitel im Alien-Universum zum Leben zu erwecken, wird 20th Century Fox mit einem großen Spektrum an Geschichtenerzählern und Erfindern zusammenarbeiten; noch mehr Einträge in Amanda Ripleys Geschichte werden schon bald angekündigt.

Uns erwartet letzten Endes doch noch Großes zu Alien: Isolation. Dazu gehört laut Pressemitteilung auch die Entwicklung eines MMOs im Alien-Universum, das ebenfalls in der Pressemitteilung angekündigt wurde. Es wird vom FoxNext Games-Studio Cold Iron entwickelt und soll für Konsolen und den PC erscheinen. Weitere Informationen zu dem zweiten neuen Alien-Spiel gibt es aktuell noch nicht, auch der Release-Termin steht noch in den Sternen.

Alien: Blackout offiziell vorgestellt

Alien: Blackout - Trailer.

Einige Wochen lang wurde bereits über Alien: Blackout spekuliert. Nachdem es neue Hinweise auf die Protagonistin des Spiels gab, hat Fox das Spiel inzwischen offiziell angekündigt. Allerdings nicht etwa für PC und Konsolen, sondern für iOS und Android. Ob das den Erwartungen der Fans entspricht, bleibt abzuwarten. Erst im November stellte Blizzard mit Diablo: Immortal einen Mobile-Nachfolger der Kult-Reihe vor und erntete in erster Linie die Wut der enttäuschten Fans.

Welche Spiele bisher im Alien-Universum erschienen sind, erfährst du hier:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alien Isolation: Alien-Spiele von Atari über AvP bis heute

In Alien: Blackout wirst du in die Rolle von Amanda Ripley schlüpfen, der Tochter der bekannten Alien-Heldin Ellen Ripley. Inhaltlich erinnert das Spiel an das bekannte Alien: Isolation, es geht also erneut darum auf einer Raumstation vor dem Xenomorph-Alien zu entkommen. Alien: Blackout soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Was hältst du davon, dass Alien: Blackout ein Mobile-Spiel wird? Wirst du es trotzdem spielen oder freust du dich schon mehr auf ein MMO in dem Alien-Universum? Was erwartest du dir von solch einem Spiel? Schreibe es uns doch unten in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung