Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Bloodborne: Das sind die besten Blutedelsteine

Bloodborne: Das sind die besten Blutedelsteine

Mit den richtigen Edelsteinen werdet ihr in Bloodborne das Meiste aus eurem Build herausholen können. (© Screenshot GIGA)

In Bloodborne könnt ihr mit Hilfe von sogenannten Blutedelsteine eure Waffen aufwerten. Dies funktioniert sehr ähnlich wie in Diablo-esquen Action-Adventures und bietet daher etliche verschiedene Aufwertungen auf die Werte eurer Waffen. Wir haben die bisher bekannten Blutedelsteine für euch aufgelistet.

 
Bloodborne
Facts 
Bloodborne

Noch sind nicht alle Effekte der Blutedelsteine aus Bloodborne bekannt, allerdings gibt es schon einen praktischen Überblick, was euch an den Werkbänken in Yharnam erwartet, wenn ihr eure Ausrüstung aufwerten wollt.

Anzeige

Über die Blutedelsteine lassen sich außerdem die folgenden Erfolge freischalten:

  • Blutedelsteinkontakt: Findet einen Blutedelstein zum Aufwerten einer Jägerwaffe
  • Blutedelsteinmeister: Findet einen äußerst seltenen Blutedelstein

Wie funktionieren die Blutedelsteine?

Die Blutedelsteine werden in fünf unterschiedliche Arten unterteilt:

  • Kreis-Blutedelsteine (Waffen für linke Hand)
  • Tropfen-Blutedelsteine (alle Waffen)
  • Stern-Blutedelsteine (Waffen für rechte Hand)
  • Dreieck-Blutedelsteine (Waffen für rechte Hand)
  • Abnehmender Blutedelstein (Waffen für rechte Hand)
Anzeige

Die Blutedelsteine kommen in unterschiedlichen Stärken von +1 bis +20 vor, wobei höherer Seltenheitsgrad der Blutedelsteine nicht zwangsweise bedeutet, dass diese auch stärker sind. Damit ihr die Edelsteine überhaupt in eure Waffen einsetzen könnt, müsst ihr diese erst so weit upgraden, dass ihr die Edelsteinsockets freischaltet. Das schafft ihr, indem ihr eure Waffen auf +1, +3 und +6 verbessert.

Anzeige

Habt ihr die falschen Edelsteine eingefügt, ist es auch kein Beinbruch, denn ihr könnt sie jederzeit an eurer Werkstatt entfernen. Wenn ihr Edelsteine einsetzt, die mit „Verflucht“ anfangen, seid auf der Hut: Der Einsatz dieser reduziert die Haltbarkeit eurer Waffe, wobei der Effekt einmalig ist (also nicht staffelt).

Die besten Edelsteine findet ihr in den sogenannten Wurzelkelch-Dungeons, stellt euch also schon mal auf eine Menge Grind an, wenn ihr die besten Blutedelsteine haben wollt.

Bloodborne: Das Brettspiel, Dungeon Crawler für 1-4 Spieler
Bloodborne: Das Brettspiel, Dungeon Crawler für 1-4 Spieler
Ihr kriegt nicht genug von der gruseligen Welt von Bloodborne? Wie wäre es dann mit einem passenden Brettspiel, wo ihr euch mit euren Freunden zusammentut.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 17.04.2024 06:37 Uhr

Waffen verbessern

Für die Verbesserung der Waffen auf +3 braucht ihr die sogenannten Blutsteinsterben. Diese findet ihr überall durch das Spiel verteilt oder ihr kauft sie bei dem Boten in eurem Traum des Jägers (was aber erst später freigeschaltet wird). Wenn die Scherben mal knapp werden sollten, dann farmt einfach normale Gegner ab, zum Beispiel Axtschwinger oder Wolfsbestien.

Die Zwillingsblutsteinscherben für die Verbesserung auf +6 sind am Anfang etwas schwerer zu finden, doch spätestens wenn ihr im Verbotenen Wald ankommt solltet ihr sie ohne Probleme sammeln können. Die vorletzte Verbesserung auf +9 erfolgt mit den Blutsteinbrocken. Diese findet ihr im Unsichtbaren Dorf Yahar'gul oder im Mensis-Albtraum, die Gegner lassen sie eher selten fallen.

Die letzte Verbesserung auf +10 führt ihr mit Hilfe der Blutbrocken aus, die aber extrem selten sind. Ihr findet in jedem Spieldurchlauf nur einen einzigen Brocken, überlegt euch also gut, für welche Waffe ihr diesen einsetzt. Den Brocken bekommt ihr, indem ihr Micolash besiegt.

Anzeige

Wenn ihr euren Jäger zusätzlich zu euren Waffen verbessern wollt, braucht ihr die Caryll-Runen. Wir haben für euch den passenden Guide:

Liste der besten Blutedelsteine

Die Frage nach den besten Blutedelsteinen ist nicht sofort zu beantworten, denn ihr Wert für euch hängt vor allem von eurem Build ab. Der Modifier „Verflucht“ versorgt euch zwar mit stärkeren Edelsteinen, doch ihr solltet genau abwägen, ob der negative Modifier, der dadurch hinzukommt, es Wert ist oder nicht.

Unterschiedliche Arten von Blutedelsteinen signalisieren das Attribut, in dem sie besonders glänzen:

  • Tempering: gut für allgemein Builds, um den gesamten Schaden zu erhöhen und einfacher mit Inhalten fertigzuwerden.
  • Adept: fokussieren sich auf einem Schadenstyp und machen eure bereits starken Waffen noch stärker.
  • Elemental: gut für arkane Builds, nutzt die Elementenschwäche der Gegner aus
  • Poorman: skalieren auf fehlendem Leben und lassen euch sehr viel Schaden austeilen
  • Nourishing: Erhöht euren gesamten Schaden, gut für Waffen mit mehreren Schadenstypen
  • Scaling: Erhöht das Rating eurer Waffe in einem bestimmten Attribut
  • Poison: selbsterklärend, lässt euch Gegner vergiften
  • Beast-/Kinhunter: mehr Schaden gegner Kins und Biester
  • Pulsing: Erhöht eure LP-Regeneration
  • Striking: Erhöht den Schaden von aufladbaren und hinterhältigen Attacken
Anzeige

Wo ihr nun die Attribute eurer Blutedelsteine besser versteht, könnt ihr an die engere Auswahl herangehen. Dafür haben wir für euch ein paar der besonders starken Blutedelsteine ausgesucht:

  • Wenn ihr euch vor allem für das Arkane interessiert, solltet ihr nach den Cursed Cold Abyssal Blutedelsteine (Sternenform) Ausschau halten.
  • Blutfärbung ist ein Attribut, welches nicht zu vernachlässigen ist und eure Schusswaffen zu wahren Monstervernichern machen kann. Dafür würde sich der runde Cursed Warm Damp Blood Blutedelstein am besten eignen.
  • Viele Gegner in Bloodborne haben eine Schwäche gegenüber Feuer und glücklicherweise könnt ihr die Feuerkraft euer Waffen mit passenden Blutedelsteinen erhöhen. Besorgt euch dafür am besten den sternförmigen Cursed Fire Abyssal Blood Edelstein.
  • Wenn ihr euch mehr für einen Allrounder haltet, gibt es auch hierfür den passenden Blutedelstein: den dreieckigen Cursed Nourishing Abyssal Blutedelstein. Damit kriegt ihr unglaubliche 21,5 % auf alle eure Schadenstypen oben drauf!
  • Haltet ihr euch für einen wahren Dodge-und-Parry-Profi? Dann belohnt euch der sternförmige Fool's Blutedelstein mit seinem Effekt. Wenn ihr ihn ausrüstet, kriegt ihr einen Bonus auf physischen Angriff – vorausgesetzt, euer Leben ist fast voll.
  • Wenn ihr keine Lust auf ein Glaskanonen-Dasein habt, könnt ihr euch mithilfe des runden Cursed Damp Blutedelsteins zur passiven Heilung verhelfen. Da ihr in Bloodborne nur eine begrenzte Menge an Blutphiolen zur Verfügung habt, ist dieser Effekt äußerst wichtig für einen entspannten Playthrough.
  • Die abnehmenden Blutedelsteine sind selten, aber dafür nützen sie euch ordentlich. Wenn ihr an einen kommen solltet, dann freut euch über einen Nourishing Abyssal Blutedelstein, der euren Schaden um 21,5 % erhöht.
  • Eine der verbreitetesten Waffenslots im Spiel ist der sternförmige Slot. Deshalb sind die Cursed Heavy Abyssal Blutedelsteine besonders nützlich.

Wenn ihr euren Build noch genauer planen wollt, empfehlen wir euch das Bloodborne-Wiki, sofern ihr des Englischen mächtig seid. Es ist schwer, allgemeine Empfehlungen abzugeben, da diese von eurem Spielstil und euren Waffen abhängig sind.

Dark Souls, Blodborne und Co. Quiz für wahre Souls-Experten

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige