Hearts of Iron 4: Armee-Guide - Alle Infos zu den Einheiten

Christoph Hagen

Ein wesentlicher Aspekt in Hearts of Iron 4 ist das Militär. Paradox Interactive hat hierfür ein sehr komplexes System entworfen, damit ihr in diesem Strategiespiel eine ernstzunehmende Herausforderung finden könnt. Wir erklären euch die Grundlagen des Militärs und geben in diesem Guide ein paar Tipps für eure Streitkräfte.

Hearts of Iron 4: Armee-Guide - Alle Infos zu den Einheiten

Damit ihr in Hearts of Iron 4 eure Macht ausbauen könnt, ist es besonders wichtig, über ein starkes Militär zu verfügen. Dieses verlangt aber auch einen starken wirtschaftlichen Rückhalt. Habt ihr dann ein Heer aufgestellt, genügt es nicht, sich nur auf Masse oder Durchschlagskraft zu konzentrieren, sonder auch Geschick in den Bereichen Organisation und Leitung eurer Streitkräfte an den Tag zu legen.

hoi4-steam-soviet-41544.webm.

Die Grundlage: Produktion in Hearts of Iron 4

Mit dem Schraubenschlüssel-Symbol kommt ihr in das Menü eurer Produktion, wo ihr eure Fabriken und Werften mit dem Bau von Ausrüstung, Schiffen, Flugzeugen oder Armeefahrzeugen beauftragen könnt. All diese Produkte können mehreren Fabriken und Werften zugewiesen werden, was bedeutet, dass eine hohe Zahl an Produktionsstätten zu einer verstärkten Konzentration auf die gewünschten Objekte führt.

Die Effizienz eurer Produktion hängt mit der Verfügbarkeit von strategischen Ressourcen zusammen. Außerdem gibt es Effizienzbegrenzungen für eure Industrie, welcher ihr mit Forschungen entgegenwirken könnt. Wenn ihr neue Produktionsstätten errichten möchtet, dauert dies eine Zeit, zuzüglich einer weiteren Dauer bis deren Produktivität ihr Maximum erreicht. Denn zusätzliche Fabriken erfordert mehr Produktivität, welche ihr ebenfalls mithilfe eures Industrie-Forschungsbaumes erhöhen könnt.

Die Benutzeroberfläche und Einsteiger Tipps zu Hearts of Iron 4.

Eure produzierten Streitkräfte können dann gemeinsam in Divisionen eingeteilt werden. Alternativ könnt ihr auch bereits bestehende Einheiten durch neue Produktionen verstärken. Marineeinheiten werden stets in einem Hafen bereitgestellt. Flugzeuge hingeben, werden nach Abschluss der Produktion direkt in die Reserve gestellt und können von dort aus auf Missionen geschickt werden.

truppen an der Front

Hearts of Iron 4: Einheiten rekrutieren

Das Panzer-Symbol öffnet euer Armee-Menü, mit welchem ihr einen Überblick erhaltet, welche Einheiten ihr rekrutieren oder auf Missionen schicken könnt. Habt ihr im Produktionsmenü entschieden, welche Objekte hergestellt werden sollen, könnt ihr diese nun zu euren Armeen zuweisen. Außerdem seht ihr im Armee-Menü was euch für die Rekrutierung von Einheiten benötigt wird.

Am Anfang werdet ihr nur Standard-Divisionen zur Verfügung haben, doch diese könnt ihr mit der Zeit spezialisieren und verbessern. Achtet darauf, dass ihr im Blick habt, worauf ihr eure Produktion konzentrieren könnt. In diesem Menü könnt ihr euch entscheiden, ob ihr lieber neue Divisionen ausbilden möchtet, oder eher bereits bestehende verstärken wollt, indem ihr eure Prioritäten festlegt.

Armee-Guide: Einheiten steuern und befehligen

Mit der linken Maustaste wählt ihr eine Einheit aus und legt mit der rechten Maustaste aus, wohin ihr sie schicken möchtet. Ihr könnt eure Einheiten einzeln steuern oder mehrere gleichzeitig markieren, damit sie die gleichen Befehle ausführen. Eine sehr nützliche Funktion ist es auch, Einheiten in Kommandogruppen einzuteilen.

  • Klickt dafür etweder auf das Portrait oder auf das grüne Pluszeichen am unteren Rand des Bildschirms.
  • Nun gelangt ihr zur Liste eurer Generäle und könnt wählen, welcher General das Kommando übernehmen soll.
  • Jeder General kann bis zu 24 Einheiten kommandieren.
  • Ein Feldmarschall hat keine Begrenzung.
  • Dafür können Generäle Attribute verdienen.
  • Werden sie zum Feldmarschall befördert, verlieren sie die Attribute.

U-Boot

Erfahrung von Einheiten

Durch Kämpfe könnt ihr Armee-Erfahrung verdienen. Zusätzlich könnt ihr eure Truppen auch in Ausbildungslager schicken, damit sie vor ihren Einsätzen bereits etwas mehr Können mitbringen. Wählt hierfür das Übungs-Symbol im Menü rechts oben.

Mit Erfahrung könnt ihr ebenfalls eure Generäle ausbilden, damit sie mehr Einheiten kommandieren können. Weiterhin ist auch die Entwicklung von neuen Divisionstypen ist mit Erfahrung im Produktionsmenü möglich.

Angriffspläne

Mit den Angriffsplänen könnt ihr das Verhalten eurer Truppen optimieren. Sie koordinieren das Vorrücken oder die Verteidigung eurer Soldaten, wodurch die sich ergebenen Situationen besser bewältigt werden können. Ihr legt einen Angriffsplan fest indem ihr am unteren rechten Bildschirmrand einen Angriffsplan auswählt. Diese erscheinen immer dann, wenn ihr eine Armee ausgewählt habt. Geht ihr mit der Maus über einen Befehl, werden euch alle nötigen Informationen angezeigt.

Hearts of Iron 4

Nachschub

Damit ein Armee über lange Zeit kampffähig bleibt benötigt sie Nachschub. Ist dieser aufgebraucht, so kann die Armee nicht mehr offensiv agieren. Außerdem kann sie sich auch nicht mehr bewegen, selbst wenn keine feindliche Gegenwehr existent ist.

  • Die Menge des Nachschubs regelt sich nach der jeweiligen Region.
  • Eine Region kann nur eine bestimmt Anzahl von Einheiten unterstützen.
  • Die Infrastruktur ist hierfür besonders wichtig.
  • Selbst wenn ihr ein starkes Territorium besitzt, können die Transportwege in einer Provinz so schlecht ausgebaut sein, dass der Nachschub darunter leidet.

Die Luftwaffen-Einheiten in Hearts of Iron 4

Ihr findet eure produzierten Flugzeuge in eurem Reserve-Hangar. Wollt ihr sie mobilisieren, müsst ihr ein Flugfeld auswählen und könnt mit dem Pluszeichen ein Geschwader erstellen. Die Größe des Flugfeldes legt auch fest, wieviele Flugzeuge ihr erstellen könnt. Ihr könnt ein Geschwader einer Region zuordnen, nachdem ihr es erstellt habt. Dies ist von Bedeutung, da sie nur eine begrenzte Reichweite haben.

Die Luftwaffe verfügt über spezielle Missionen, welche sich nach dem jeweiligen Flugzeug richten.

  • Bomber: Ihr könnt gezielt die Industrie eurer Feinde mit strategischen Bombern attackieren. Taktische Bomber können feindliche Landeinheiten bombardieren.
  • Jagdflugzeuge: Ihr könnt Abfangmissionen starten oder eine Luftüberlegenheit veranlassen.

Die Marine-Einheiten in hearts of Iron 4

Habt ihr ein Schiff gebaut, erscheint es in einem eurer Häfen. Dort könnt ihr dann zu Flotten kombinieren oder zwischen mehreren Flotten Schiffe austauschen. Weist eure Schiffe Admirälen zu, damit sie von deren Vorteilen profitieren.

Flotten können ebenfalls Missionen absolvieren. Schickt sie auf Patrouillen oder lasst sie einen Konvoi beschützen. Weiterhin könnt ihr mit euren Flotten auch Nachschub oder Truppen transportieren und Invasionen starten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Age of Wonders: Planetfall

    Age of Wonders: Planetfall

    Paradox Interactive bringt „Age of Wonders Planetfall“ heraus, das rundenbasierte Strategiespiel kommt am 06.08.2019 in den Handel. Im Spiel werdet ihr die Überreste das „Star Union“ Sternen-Imperiums erkunden und gegen rivalisierende Fraktionen kämpfen, um selbst zur dominanten Fraktion aufzusteigen. An dieser Stelle sammeln wir alle Infos, News und Trailer zum Spiel.
    Achim Truckses
* Werbung