Neverwinter Nights: Im Fokus der Enhanced Edition steht die Community

Alexander Gehlsdorf 2

Aktuell entsteht beim Entwickler Beamdog eine Enhanced Edition für den Rollenspiel-Klassiker Neverwinter Nights. In deren Mittelpunkt steht jedoch kein Grafik-Update.

Neverwinter Nights - Enhanced Edition.

Bereits vor Mass Effect, Dragon Age und Knights of the Old Republic entstanden bei BioWare allerhand Rollenspiel-Schwergewichte. Allen voran haben sich Baldur’s Gate und Neverwinter Nights einen Namen gemacht. Damit diese nicht in Vergessenheit geraten, arbeitet der kanadische Entwickler Beamdog an Enhanced Editions der Klassiker.

Aktuell wird an der Neverwinter Nights: Enhanced Edition gearbeitet, die im November angekündigt wurde. Anders als bei Remaster-Versionen jedoch üblich, steht diesmal kein Grafik-Update im Vordergrund.

Auch 2017 war ein gutes Jahr für Rollenspiele:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
E3 2017: Das sind die 9 besten RPGs der Messe.

Einer der wichtigsten Gründe, warum Neverwinter Nights auch heute noch einen so guten Ruf besitzt, ist die aktive Community rund um das Rollenspiel. Über die Jahre hinweg hat diese das Spiel mit immer neuen Mods und Kampagnen versorgt. Wie PC Gamer berichtet, ist es das Ziel der Enhanced Edition, genau diese weiterhin zu erhalten. Deshalb ist das oberste Gebot die Rückwärtskompatibilität. Alle Kampagnen, die für das Original entworfen wurden, sollen auch mit der Enhanced Edition funktionieren. Weitere Features, die in diesem Zusammenhang essentiell sind, wären etwa eine Anbindung an den Steam Workshop, ein überarbeitetes User Interface und Hardware-Optimierungen, sodass das Spiel auch auf modernen Rechnern problemlos läuft.

Ein Release-Termin für Neverwinter Nights: Enhanced Edition ist bisher nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link