Ni No Kuni 2: 7 Tipps, die uns vor Spielstart geholfen hätten

Christopher Bahner

In Ni No Kuni 2 macht ihr euch mit König Evan und seinen Freunden auf, ein neues Königreich zu gründen. Dabei erwartet euch nicht nur ein klassisches J-RPG, sondern auch ein Aufbaupart und der Militärmodus. Bei all dieser Abwechslung wollen wir euch vorab einige Tipps geben, die uns vor Spielstart sehr geholfen hätten.

Bereits in den ersten Spielstunden von Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreichs wird euch auffallen, wie umfangreich die Möglichkeiten im Spiel sind. Ihr folgt der Geschichte, absolviert Kämpfe, baut das Königreich Minapolis auf und führt strategische Schlachten im Militärmodus. Mit unseren Tipps seid ihr dabei noch viel effizienter!

Warum Ni No Kuni so gut ist, seht ihr in unserem Test-Video!

Das (bislang) beste Spiel des Jahres: Ni No Kuni 2 im Test.

Verkauft nie eure Gegenstände!

Im Spielverlauf sammelt ihr einen Wust an Gegenständen, Waffen und Rüstungen an. Ständig glitzert irgendetwas in der Nähe oder ihr findet Schatztruhen. Vermeidet es dabei, diese Gegenstände beim nächsten Händler zu verkaufen, auch wenn ihr denkt, dass ihr sie nicht braucht.

Ihr werdet nämlich auf viele Nebenquests stoßen, bei denen NPCs bestimmte Gegenstände von euch verlangen. Hinzu kommt der Auftrags-Express, den ihr im Spielverlauf freischaltet. Hier bekommt ihr immer wieder kleine Missionen, bei denen ihr bestimmte Items, Waffen und Rüstungen beschaffen sollt. Diese Aufträge belohnen euch neben Erfahrung und Gulden auch mit Treuemünzen. Diese benötigt ihr unter anderem, um neue Talente zu finden.

Apropos Gulden: Wir hatten im Spiel nie Geldprobleme und unser Konto war stets mit Gulden gefüllt. Wenn ihr die Spielwelt immer ordentlich durchforstet und alles einsammelt, steigt euer Guldenkonto ganz automatisch an. Es ist also auch gar nicht nötig, Gegenstände zu verkaufen.

Lasst das Spiel im Regierungsmodus einfach mal laufen!

Sobald ihr mit dem Aufbau eures Königreichs beginnen dürft, werdet ihr viel Zeit im Regierungsmodus verbringen. Hier könnt ihr Gebäude aufbauen und Bewohner zuweisen, damit sie Forschung betreiben oder Materialien beschaffen.

Wir zeigen euch übrigens auch alle Talente und wo ihr sie findet!

Bilderstrecke starten
104 Bilder
Ni No Kuni 2: Alle Talente - Fundorte aller Bewohner für Minapolis.

Den Aufbau bezahlt ihr mit der zweiten Ingame-Währung Kronen, die über Zeit automatisch akquiriert wird und sich in eurer Königskasse sammelt. Da ihr dabei nichts weiter machen müsst als warten, solltet ihr PC oder Konsole ab und zu einfach laufen lassen, auch wenn ihr gerade nicht spielt. So könnt ihr alle paar Minuten zurückkehren und die Kasse leeren.

Beachtet dabei, dass sich das Geld nicht endlos anhäuft. Die Königskasse hat ein Limit, welches ihr im Schloss aber erweitern könnt, wenn euer Einfluss und Königsrang entsprechend hoch angestiegen sind.

Beachtet das Stein-Papier-Schere-Prinzip im Militärmodus!

Die Militäreinsätze nehmen einen ordentlichen Teil der Spielzeit ein und schicken euch auf taktische Gefechte gegen feindliche Truppen. Der Schwierigkeitsgrad hält sich dabei in Grenzen, solange ihr das Stein-Papier-Schere-Prinzip beachtet.

So sind im Nahkampf bestimmte Truppentypen anderen überlegen und umgekehrt. Beachtet dabei folgende Richtlinien:

  • Schwertträger (Rot) sind stärker als Hammerträger (Grün)
  • Hammerträger (Grün) sind stärker als Speerträger (Blau)
  • Speerträger (Blau) sind stärker als Schwertträger (Rot)

Darüber hinaus gibt es natürlich noch andere Mittel wie Spezialmanöver und Sturmangriffe. Unter Beachtung des Stein-Papier-Schere-Prinzips hatten wir aber nur selten Mühe mit den Kämpfen.

Macht vor dem Kampf auch immer einen Truppenvergleich, damit ihr seht, welche Truppen der Gegner besitzt. Hat der Feind etwa keine Speerträger, dafür aber viele Schwertträger, solltet ihr auf den Einsatz von Hammerträgern verzichten. Neue Einheiten bekommt ihr übrigens durch das Absolvieren von Aufträgen, in denen ihr Talente rekrutiert. Manche dieser Talente bringen auch neue Einheiten mit nach Minapolis.

Nutzt unbedingt den Kampfequalizer bei starken Feinden!

Über die Regler im Kampfequalizer könnt ihr Parameter für Monster und Effekte unterschiedlich gewichten. Ihr könnt so etwa den Schaden gegen besondere Monstertypen erhöhen oder eure Resistenzen einstellen.

Hier gibt's die Schlüsselanhänger aller Helden aus Ni No Kuni 2! *

Bei normalen Kämpfen müsst ihr dies nicht unbedingt beachten, da der Schwierigkeitsgrad hier selten besonders hoch ist. Vor Bossen oder bei besessenen Monstern (Lila Aura) solltet ihr aber unbedingt den Schaden gegen diesen Monstertyp hochstellen. Während des Kampfes könnt ihr dies nämlich nicht mehr einstellen!

Kämpft ihr beispielsweise gegen Tier- oder Pflanzenmonster, solltet ihr den Regler bei Naturmonstern hochstellen. Folgende Monstertypen gibt es:

  • Harte Monster: Monster, deren Körper aus Stein oder Metall bestehen (z.B. Ziegelithen und Roboter).
  • Weiche Monster: Monster, deren Körper aus flüssigen Material bestehen (z.B. Wabblis und Plasmaskelette).
  • Naturmonster: Tiere und Pflanzen (z.B. Dornolfe und Brizzmatze).
  • Drachenmonster: Drachen oder drachenähnliche Monster (z.B. Dragos und Echswyrme).
  • Feenmonster: Eigenartige Monster (z.B. Flauschefeen und Mentale).
  • Dämonenmonster: Monster, mit menschenähnlichem Verhalten (z.B. Chinkillas und Oinkongs).

Zudem könnt ihr allgemein eure Resistenzen erhöhen, je nachdem, in welchem Gebiet ihr unterwegs seid. Seid ihr etwa gerade in Quastenfloss und Umgebung, solltet ihr generell eure Wasserresistenz hoch einstellen.

Die blauen Kisten bekommt ihr erst mit einem bestimmten Zauber auf!

Überall in Dungeons und in der Oberwelt werdet ihr schon zu Beginn immer wieder mal Schatztruhen finden. Während ihr die roten Truhen einfach aufmachen könnt, bleiben euch die blauen Truhen vorerst verschlossen. Diese müsst ihr zu Spielbeginn links liegen lassen, aber merkt euch unbedingt ihre Position!

Denn ihr könnt sie öffnen, wenn ihr den Zauber „Schloss öffnen“ gelernt habt. Diesen müsst ihr in eurem Magielabor in Minapolis erforschen. Dies könnt ihr erst machen, wenn euer Königreich Rang 2 und euer Magielabor Rang 3 erreicht hat. Wartet damit also nicht zu lang, denn in den blauen Kisten warten bessere Items und viele Gulden auf euch. In der blauen Kiste etwa, die sich hinter Nyr in seinem Wald befindet (Funkelteich), steht eine blaue Kiste mit 10.000 Gulden darin!

Kieselsteine sind wertvoller als ihr denkt!

Kieselsteine findet ihr überall in der Spielwelt und sie scheinen auf den ersten Blick wertloser Plunder. Es gibt jedoch einen Ort im Spiel, an dem ihr sie für Bonbons eintauschen könnt. Diese erhöhen bei Einnahme bestimmte Attribute eurer Partymitglieder um +1.

Es handelt sich dabei um den NPC Onkel Tassenschrank, der im Gnuffiwald zwischen Minapolis und Nyrs Wald auf euch wartet. Bei ihm könnt ihr jeweils 10 Kieselsteine gegen einen zufälligen Bonbon eintauschen. Hebt euch die Kieselsteine also unbedingt auf und tauscht sie regelmäßig ein!

Noch ein allgemeiner Tipp zum Schluss: Euer Königreich kann nur im Rang aufsteigen, wenn ihr eine bestimmte Anzahl an Talenten und Gebäuden habt. Neue Talente bekommt ihr nur durch Aufträge, von denen ihr immer neue freischaltet, wenn ihr ein weiteres Kapitel der Hauptstory absolviert habt. Nach jedem Kapitel solltet ihr daher bereits besuchte Orte noch einmal überprüfen und nach neuen Ausrufezeichen auf der Karte Ausschau halten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen

    Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen

    Die Nintendo Switch hat sich bei vielen Fans inzwischen zum richtigen Konsolen-Liebling gemaustert. Einer der Gründe ist sicherlich die Flexibilität, die sie beim Spielen bietet. Aktuelle Gerüchte deuten jedoch auf eine neues Modell der Switch hin, das auf ihr bisher wichtigstes Feature verzichten könnte.
    Daniel Nawrat
  • Fortnite: Alle Orientierungspunkte - Karte komplett aufdecken

    Fortnite: Alle Orientierungspunkte - Karte komplett aufdecken

    Eine der ersten Missionen von „Neue Welt“ in Fortnite Battle Royale verlangt von euch, benannte Orte und Orientierungspunkte zu entdecken. Da die Karte nämlich zu Beginn verdeckt ist, müsst ihr erst alles neu erkunden. Wir zeigen euch daher die Fundorte aller Orientierungspunkte auf der Karte.
    Christopher Bahner
* Werbung