Ein dritter Ni No Kuni-Teil ist bereits in Arbeit, bestätigt Entwickler Level-5

Daniel Hartmann

In einem Interview mit dem japanischen Business-Magazin Nikkei sprach der Präsident von Ni No Kuni-Entwickler Level-5, Akihiro Hino, über die spielerische und filmische Zukunft des Ni No Kuni-Franchises.

Die Fans der JRPG-Reihe Ni No Kuni haben Grund zur Freude. Level-5-Präsident Akihiro Hino bestätigte im Interview mit Nikkei, dass die Entwicklung an einem dritten Teil von Ni No Kuni bereits im vollen Gange sei. Das nächste Spiel des Ni No Kuni-Universums soll nach dem Release der Anime-Adaption erscheinen.

Unseren Test zum zweiten Teil, Ni No Kuni: Schicksal eines Königreichs, findest du in diesem Video:

Das (bislang) beste Spiel des Jahres: Ni No Kuni 2 im Test.

Der Film erscheint in den japanischen Kinos Ende August 2019 und soll keine Nacherzählung der Filme werden, sondern eine eigene Geschichte haben. An dem Anime-Streifen arbeiten, wie auch an Teilen der Spiele selbst, Designer und Zeichner, die auch an Produktionen des berühmten Studio Ghibli mitgewirkt haben. Nach dem Release des Films soll laut Akihiro Hino auch bald der nächste Teil des Ni No Kuni-Franchises folgen. Ein genaues Datum verriet er aber nicht.

Zunächst steht aber im September 2019 der Veröffentlichung einer Remastered-Version des ersten Ni No Kuni an. Publisher Bandai Namco kündigte das Erscheinen von Ni No Kuni: Der Fluch der weißen Königin für den PC, die PS 4 und die Switch an.

Wie es um einen Release, sowohl des Films, als auch des dritten Teils in Europa steht, ist derzeit noch nicht bekannt.

Mit dem Remaster des ersten Teils können Spieler auch den ersten Teil auf dem PC oder PS 4 nachholen. Lohnt sich die Reihe für JRPG-Fans? Falls du die Spiele kennst, würdest du sie weiterempfehlen? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung