No Man's Sky: Chromatisches Metall herstellen - so geht's

Christopher Bahner

Chromatisches Metall gehört zu den neuen Ressourcen, die mit dem NEXT-Update ihren Weg in No Man’s Sky gefunden haben. Für den Basisbau etwa ist dieses Material von wichtiger Bedeutung. Wir zeigen euch, wie ihr chromatisches Metall herstellen könnt.

Hier bekommt ihr den No-Man's-Sky-Skin für eure PS4!

Die Herstellung des regenbogenfarbenen chromatischen Metalls ist zwar kein Hexenwerk, jedoch wird es euch nicht erklärt, wenn ihr einen alten Spielstand ladet. Nur wenn ihr nach dem NEXT-Update ein neues Spiel startet, bekommt ihr ein Tutorial für das chromatische Metall.

Was euch sonst noch im NEXT-Update erwartet, verrät euch der Trailer.

No Man’s Sky - NEXT Trailer | PS4.

So stellt ihr chromatisches Metall her

Um überhaupt chromatisches Metall herstellen zu können, benötigt ihr die tragbare Raffinerie. Im verlinkten Guide erklären wir euch, wie ihr diese bauen könnt. Nur über die Raffinerie könnt ihr chromatisches Metall als Endprodukt erhalten. Doch was dient als Ausgangsmaterial?

Das Spiel gibt euch hier Kupfer an. Diese weit verbreitete Ressource könnt ihr so gut wie überall abbauen (etwa auch mit dem Terrainmanipulator). Allerdings ist es nicht der einzige Rohstoff, der sich zu chromatischen Metall weiterverarbeiten lässt. Folgende Rohstoffe eignen sich:

  • Kupfer
  • Cadmium
  • Emeril
  • Indium

Die anderen Materialien neben Kupfer sind zwar seltener, geben euch im Endprodukt aber mehr vom chromatischen Metall aus. Habt ihr also schon viel von den genannten seltenen Materialien, könnt ihr sie nutzen, um schnell an viel chromatisches Metall zu gelangen.

Solche Monster habt ihr in No Man’s Sky noch nicht gesehen!

Bilderstrecke starten(29 Bilder)
No Man's Sky:Die skurillsten Monster in unserer Bilderstrecke

Nutzen von chromatischem Metall

Wie eingangs erwähnt, benötigt ihr chromatisches Metall für den Bau einer Basis. Der Basiscomputer etwa benötigt 40x chromatisches Metall. Aber auch darüber hinaus hat das edle Metall einige Nutzungsmöglichkeiten. So könnt ihr es zusätzlich für die Herstellung von Frostkraut, Antimaterie und Echinokakteen nutzen.

Chromatisches Metall solltet ihr also möglichst nie verkaufen und für wichtige Bauvorhaben aufsparen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Christopher Bahner
Christopher Bahner, GIGA-Experte für Souls-Spiele, RPGs, AAA-Titel und alles aus Japan.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung