1 von 32

Kutschenüberfälle, Einbrüche sowie Raub- und Zugüberfälle gehören zum Alltag der Dutch-van-der-Linde-Gang in RDR 2. Während ihr generell immer auf Raubzüge gehen könnt, gibt es auch viele Überfälle, die euch kleinere Geschichten erzählen und die ihr leicht verpassen könnt. In unserer Bilderstrecke mit Walkthrough geben wir euch einen Überblick über all diese Beutezüge.

Überfälle, Einbrüche und Gefährten-Aktivitäten in RDR 2

Es gibt viele Straftaten, mit denen ihr euch im Spielverlauf etwas dazu verdienen könnt. Durch den Abschluss von bestimmten Story-Missionen schalten sich so nach und nach Überfälle, Einbrüche und Gefährten-Aktivitäten frei, die teilweise zeitlich begrenzt sind.

In diesem Guide konzentrieren wir uns auf folgende Aktivitäten:

  • Einbrüche: Hierbei handelt es sich um spezielle Häuser/Höfe, die ihr alleine oder im Rahmen einiger Gefährten-Aktivitäten ausrauben könnt. Für die Trophäe „Unerlaubtes Eindringen“ müsst ihr vier solche Einbrüche begehen. Im Spiel werden diese Orte als Höfe bezeichnet und ihr müsst gewissen Dinge beachten, um hier die größte Beute herauszuschlagen.
  • Raubüberfälle: Bei bestimmten Geschäften und Läden lassen sich besondere Raubüberfälle begehen, die kleinere Geschichten erzählen.
  • Kutschenüberfälle: Die Postbeamten in Strawberry und Rhodes geben euch im Spielverlauf Tipps für besondere Kutschenüberfälle.
  • Gefährten-Aktivitäten: Während der Kapitel 2-4 gibt es verpassbare Gefährten-Aktivitäten, die ihr in den jeweiligen Lagerplätzen mit bestimmten Charakteren starten könnt. Diese umfassen vom Spielen von Minigames bis hin zu großen Banküberfällen eine große Bandbreite. Für die verpassbare Trophäe „Freunde mit gewissen Vorzügen“ müsst ihr in jedem Lager eine solche Aktivität abschließen.
Hinweis zu Zugüberfällen: Zugüberfälle könnt ihr nach der Story-Mission „Ölvergießen“ in Kapitel 2 jederzeit begehen. Dabei solltet ihr von eurem Pferd aus auf einen fahrenden Zug springen und zunächst den Lokführer bedrohen oder töten, um den Zug außerhalb von Ortschaften zu stoppen, denn dann gibt es weniger Zeugen. Tötet die Wachen im Zug und raubt dann die Waggons mit Kisten, Schränken und Truhen aus. Zudem könnt ihr die Fahrgäste bedrohen und schlagen, damit sie euch ihre Wertsachen aushändigen.

Bei all diesen Verbrechen solltet ihr nie vergessen, zuvor im Objektrad eure Maske anzulegen, damit euch keine Zeugen später belasten können. Schließlich wollt ihr das Kopfgeld niedrig halten, damit ihr nichts von eurer Beute wieder bei der Post zum begleichen von Kopfgeldern bezahlen müsst.

Auf den Folgeseiten dieser Bilderstrecke führen wir euch durch alle besonderen Einbrüche, Überfälle und Gefährten-Aktivitäten in Red Dead Redemption 2. Wir zeigen euch, wie ihr sie freischalten, finden und abschließen könnt. Nutzt auch die folgende Übersicht, in der wir euch alle Verbrechen verlinken:

Einbrüche

Raubüberfälle

Kutschenüberfälle

Gefährten-Aktivitäten