The Division: Geld, Credits und Dark-Zone-Währung verdienen

Victoria Scholz

New York zerfällt um euch herum und dennoch müsst ihr viel Geld farmen, um euch besondere Gegenstände und Waffen zu kaufen. In The Division müsst ihr drei verschiedene Währungen sammeln, um am besten gegen die unzähligen Feinde gewappnet zu sein. Wie ihr schnell Geld verdienen könnt, verraten wir euch in diesem Guide.

Video: „The Division“ – Unser Vorab-Test

The Division: Unser Vorab-Test.

Im Überlebenskampf von Tom Clancy’s The Division helfen euch verschiedene Händler, die euch mit neuesten Items und Waffen ausrüsten. Dafür benötigt ihr natürlich Geld. Für verschiedene Händler benötigt ihr auch unterschiedliche Arten von Währung. Welche es in The Division gibt und vor allem, wie ihr schnell Geld verdienen könnt, zeigen wir euch anhand von vier wirkungsvollen Methoden in diesem Guide.

Tom Clancy’s The Division: Schnell und massig Geld verdienen in vier einfachen Schritten

Geld regiert auch eine fast zerstörte, halb verlassene Welt, wie die in Tom Clancy’s The Division. Solltet ihr schnell XP und Erfahrungspunkte erlangen und damit die Möglichkeit besitzen, eine Highend-Ausrüstung zu tragen, benötigt ihr Geld, um euch diese kaufen zu können. Aus diesem Grund wollen wir euch in diesem Guide vier nützliche Methoden für The Division vorstellen, mit denen ihr schnell zu Geld kommt.

Tom Clancy's The Division jetzt kaufen *

Insgesamt gibt es drei verschiedene Währungen in The Division:

  • Credits (orange)
  • Dark-Zone-Währung (lila)
  • Phoenix Credits (orange, Phoenix im Logo)

Wie ihr Phoenix Credits erhaltet, lest ihr an anderer Stelle. Mithilfe dieser Währung könnt ihr bei Dark-Zone-Händlern einkaufen. Manche von ihnen akzeptieren auch die Dark-Zone-Währung. Diese Trader bringen euch seltene und besondere Items. Habt ihr The Division vorbestellt oder seid Mitglied im Ubisoft-Club, könnt ihr zum Belohnungs-Händler gehen, der euch wiederum nützliche Items verkauft. Normale Händler - außerhalb der Dark Zone - akzeptieren Credits und bringen euch Standard-Waffen und -Items.

Schnell Geld verdienen - Tipp 1: Ab in die Dark Zone!

Sie ist zwar gefährlich, aber sehr nützlich. In der Dark Zone findet ihr den besten und wertvollsten Loot. Verkauft ihr ihn später bei einem der zahlreichen Dark-Zone-Händler, erhaltet ihr viele Credits. Wollt ihr noch bessere Items und Waffen? Sucht nach Feinden, über denen ein Name erscheint. Hierbei handelt es sich um Elite- oder Boss-Gegner, die besseren Loot fallen lassen, der sich außerdem auch besser bezahlt macht. Braucht ihr noch Tipps, wie am besten gegen Feinde in The Division ankommt, lest euch auch unseren Einsteiger-Guide durch.

Füllt euer Inventar so voll wie möglich und extrahiert erst dann. Mit dieser Methode erhaltet ihr die begehrte DZ-Währung, die ihr wiederum in neue und bessere Waffen und Items eintauschen könnt. Außerhalb der Dark Zone zahlt ihr aber wieder wie gewohnt mit Credits.

Schnell Geld verdienen - Tipp 2: Bloß kein Messie sein!

Verkauft den unbenutzten Loot, bevor er euch das Inventar vollmüllt. Auf der Karte findet ihr viele Händler. Geht also zum nächsten und tauscht unbenutzten Loot um, um wertvolle Credits zu erhalten. Habt ihr zudem vor, kurze Nebenmissionen zu spielen, solltet ihr euren Rucksack im Lager leeren. In diesen Missionen erhaltet ihr jede Menge neuen Loot und bevor ihr keinen Platz mehr habt, solltet ihr vor einem Abenteuer immer noch mal den Inhalt eures Rucksacks überprüfen.

Schnell Geld verdienen - Tipp 3: Nebenmissionen sind euer Freund!

Klar, ihr wollt wissen, wie die Story von The Division weitergeht. Aber anstatt eine Story-Mission nach der nächsten zu absolvieren, solltet ihr auf der Karte auch Ausschau nach Nebenaktivitäten und -missionen halten. Diese besonderen Events bringen euch Loot, Erfahrungspunkte und vor allem Credits. Macht davon so viele wie möglich, um schneller zu leveln und euch bestens zu rüsten. Immerhin ist die Dark Zone ein hartes Pflaster.

Habt ihr bereits alle Neben-Events absolviert, sucht nach der Einsatztafel. Interagiert damit und schon werden euch neue Zufallsereignisse angezeigt, damit ihr schnell Geld verdienen könnt.

Schnell Geld verdienen - Tipp 4: Achtet auf eure Credits!

Schmeißt keine Credits aus dem Fenster. Ihr müsst nicht bei jedem Level-Anstieg neue Ausrüstung, Waffen oder Items kaufen. Achtet auf euren Build. Ist er weit unter eurem Level, lohnt es sich, einen Händler aufzusuchen und neue Gegenstände zu kaufen. Ansonsten findet ihr nützlichen Loot auch in Kisten und Truhen und vor allem in Missionen und der Dark Zone. Wollt ihr wissen, welcher der beste Build in The Division ist? Dann lest unseren Guide dazu. Sucht ihr außerdem nach einzigartigen Waffen, können wir euch auch hier behilflich sein.

Wie gut kennst du The Division? (Quiz)

Das postapokalyptische New York in The Division birgt jede Menge Abenteuer und Gefahren – und ist schon jetzt eine der erfolgreichsten neuen Spieleserien. Hast du schon genug gezockt, um dich mit dem Game auszukennen? Finde es in unserem Quiz heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Mario Kart Tour: Schnelltickets bekommen und einlösen

    Mario Kart Tour: Schnelltickets bekommen und einlösen

    In Mario Kart Tour gibt es verschiedene Tickets, die euch das Spiel vereinfachen können. Unter anderem auch sogenannte Schnelltickets, die euch früheren Zugang zu Cups verschaffen. Manche Spieler haben Probleme mit dem Einlösen, wir versuchen im Folgenden euch zu helfen und mögliche Verwirrungen aufzuklären.
    Olaf Fries
  • Die 14 lustigsten Waffen in Videospielen

    Die 14 lustigsten Waffen in Videospielen

    Viele Spiele wollen mit besonders eindrucksvollen und starken Waffen glänzen – doch es gibt auch Titel, welche die ein oder andere amüsante Abwechslung bieten. Von Phallussymbolen bis hin zu Tieren ist alles dabei. Wir haben hier für euch die 10 lustigsten Waffen aus Videospielen!
    Annika Schumann 2
  • The Outer Worlds in der Wertungsübersicht: Endlich wieder ein gutes RPG?

    The Outer Worlds in der Wertungsübersicht: Endlich wieder ein gutes RPG?

    Das Fallout-ige, etwas oldschool-mäßige The Outer Worlds von Obsidian Entertainment soll ein Viertel Fallout, ein Viertel Mass Effect, ein Viertel Firefly (was eine TV-Serie ist) – und ein letztes Viertel etwas ganz eigenes sein. Überzeugt das? Bringt es euch dazu, die echte Welt zu vergessen und lieber dem Leben als Space-Cowboy zu frönen? Unsere Wertungsübersicht sagt es euch.
    Marina Hänsel 1
* Werbung