The Division: Handeln und Tauschen mit anderen Spielern

Victoria Scholz

Mit dem Gratis-Update „Übergriffe“ von The Division kommen neue Inhalte in das Spiel. So führt Ubisoft auch ein Handelssystem ein, mit dem es möglich ist, mit anderen Spielern zu tauschen. Jedoch ist das Handeln in The Division an bestimmte Bedingungen geknüpft, die wir euch in diesem Guide vorstellen wollen.

Nach Release von Tom Clancy’s The Division fehlte den Spielern des Deckungs-Shooters ein Loot-Trading-System. Diesem Wunsch sind die Entwickler nun nachgegangen und haben ein Gratis-Update veröffentlicht. Mit Patch 1.1 „Incursions“ können Spielern nun handeln. Jedoch ist das Handelssystem an bestimmte Bedingungen geknüpft, die nicht jedem Division-Spieler gefallen werden. Wir zeigen euch in diesem Artikel, wie das Handeln und Tauschen mit anderen Spielen funktioniert und was ihr beachten müsst.

So sieht der neue Übergriff „Falcon verloren“ von The Division aus: 

Tom Clancy's The Division: Entdecke den ersten Übergriff Falcon verloren (Ubisoft-TV).

The Division: So funktioniert das Handelssystem

Handeln mit anderen Spielern ist in The Division ganz leicht. Ihr lasst einfach ein Item fallen, welches euer Tauschpartner aufheben muss, damit es im Inventar landet. Liegt ein Objekt auf dem Boden, erkennt ihr es an dem strahlenden Licht, das weit nach oben reicht. Die verschiedenen Farben zeigen euch die Qualität des Items an.

Tom Clancy's The Division kaufen und mit Freunden handeln *

Wie aber bereits erwähnt, müsst ihr euch an bestimmte Regeln halten, wenn ihr handeln wollt. Welche das sind, erklären wir euch im nächsten Absatz.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Schon gewusst? Diese zehn Spiele sind ab 18 .

Loot-Trading light: Das sind die Bedingungen fürs Handeln

Ihr könnt lediglich Objekte tauschen, die von Gegnern gedroppt wurden. Außerdem müssen sie auf dem Boden liegen. Liegen sie richtig, seht ihr einen Lichtkörper, ähnlich eines Zylinders, der horizontal Richtung Himmel ragt.

Weitere Bedingungen zum Handeln mit anderen Spielern seht ihr nachfolgend:

  • Ihr habt nur zwei Stunden Zeit, um das aufgenommene Item eurem Gruppenmitglied zu geben.
  • Ihr könnt das Handelsobjekt nur an ein Gruppenmitglied abgeben, wenn er auch zu dem Zeitpunkt dabei war, als ihr das Item aufgesammelt habt.
  • Beeilt euch, da andere Spieler euch das Objekt klauen können.
  • In der Dark Zone sind nun sichere Gebiete aufgetaucht, in denen die Diebstähle vermieden werden können.
  • Das Teammitglied, welches das Handels-Item erhalten hat, kann es nicht mehr weitertauschen.

Am meisten ärgert Spieler wohl, dass sie Gegenstände, die sie erhalten haben, als sie allein gespielt haben, nicht an andere Spieler weitergeben können. Dieses System soll jedoch klarmachen, dass jeder Spieler selbst für seine Items kämpfen muss und er sie nicht kostenlos erhält. Es ist also gut fürs Balancing von The Division – sonst hätte es zukünftig wohl einen riesigen Schwarzmarkt mit Loot gegeben, den Spieler betreiben, die ihn günstig gehandelt haben.

Wie gut kennst du The Division? (Quiz)

Das postapokalyptische New York in <a href="//www.giga.de/spiele/the-division/">The Division</a> birgt jede Menge Abenteuer und Gefahren – und ist schon jetzt eine der erfolgreichsten neuen Spieleserien. Hast du schon genug gezockt, um dich mit dem Game auszukennen? Finde es in unserem Quiz heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* gesponsorter Link