Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Backpack Battles: Die besten Builds für euren Aufstieg

Backpack Battles: Die besten Builds für euren Aufstieg

Bei Backpack Battles habt ihr die Qual der Wahl, welche Klasse ihr spielt und wie ihr euren Rucksack aufbaut. Aber es gibt ein paar Kandidaten für Meta-Builds – wie diese funktionieren, zeigen wir euch hier. (© Screenshot und Bearbeitung GIGA)

In Backpack Battles müsst ihr das Beste aus euren begrenzten Ressourcen herausholen, um den stärksten Rucksack zu kreieren und die Gegner plattzumachen. Welche Builds sich am besten eignen, um im Ranking nach oben zu klettern, zeigen wir euch in diesem Guide.

Anzeige

Mit Backpack Battles gelang dem Entwickler PlayWithFurcifer ein Steam-Knaller schlechthin, der bereits am ersten Wochenende über 100.000 mal verkauft wurde. Was dieses Spiel so besonders macht, ist die Vielfalt an Möglichkeiten, die ihr habt, um euch gegen andere zu beweisen. Aber manche Builds sind einfach stärker als andere und genau diese wollen wir euch hier vorstellen.

Was macht einen starken Build aus?

Natürlich könnt ihr auch bei Backpack Battles auf Spaß setzen und euch durch alle möglichen Item-Kombinationen durchprobieren, ohne Rücksicht auf die Meta zu nehmen. Doch wenn ihr gewertete Spiele spielt und die Ambition habt, im Rank aufzusteigen, werdet ihr sehen, dass euch immer wieder Builds begegnen, die einfach den anderen überlegen sind. Doch was macht sie so stark?

Anzeige

In Backpack Battles könnt ihr die Kämpfe auf zwei Weisen gewinnen: Entweder überlebt ihr lange genug, stackt eure Items hoch und setzt auf Erschöpfung oder ihr macht schnell so viel Schaden, dass der Gegner gar nicht weiß, wie ihm geschieht. So scheint es, dass die zwei neuen Klassen, Berserker und Pyromane, den anderen beiden überlegen sind, also werden euch hauptsächlich diese Klassen begegnen.

Es gibt ein paar Gegenstände, die euch bei jedem Build das Überleben leichter machen und die ihr kaufen könnt, wenn euer Core-Build steht und ihr Überfluss an Geld habt, so zum Beispiel:

  • Herzcontainer: Aktiviert das Item schnell, bekommt ihr einiges an Regeneration und Maximalleben dazu. Eure Heilung wird auch stärker.
  • Wunderlampe: Gibt euch Glück, Mana und Dornen, alles davon sehr nützlich.
  • Leuchtende Krone: Macht euch unverwundbar! Aber achtet darauf, dass ihr genug Mana dafür habt, z.B. dank Manamurmel.
  • Wolpertinger: Buffs sind immer gut.
  • Vampirischer Panzer: Kann sehr nervig für den Gegner sein, wenn ihr immer wieder Verteidigung bekommt und euch effektiv gegenheilt.
  • Kappe des Unbehagens: Schützt vor viel Schaden und schwächt den Gegner deutlich.
  • Drachi: Kauft das rote Ei, wenn es reduziert in dem Shop kommt. Drachi gibt euch viel Bonus-Schaden ohne Ausdauerkosten.
  • Starker Steinhauttrank: Ist sehr stark, wenn ihr mit eurem Build Verteidigung aufbaut.
  • Wendehals: Beschleunigt die Aktivierung eurer Items, was wiederum für mehr Power sorgt.
  • Fanfare: Gibt euch Stärke-Stacks und Mana, einfache ★-Aktivierung.
  • Flöte: Gut für Early-Game, um Verteidigung, Glück und Ausdauer zu bekommen. Lässt sich einfach durch die ★-Items beschleunigen.
  • Turnbeutel und Bauchtaschen: Sehr gut für allerlei Builds später.
Anzeige

Dabei setzt ihr nicht nur auf Schaden, sondern auch auf die Item-Synergie, Cooldown-Reduktion und glitzernde Edelsteine, die euch oft den notwendigen Vorteil verschaffen. Wie würde ein starker Build aber nun aussehen?

Hinweis: Achtet darauf, dass bestimmte Items, die Shop-Veränderungen versprechen, sich in eurer Tasche und nicht im Lager befinden, sonst aktivieren sie sich nicht. Dazu zählt die Geschenkbox, Kundenkarte, Edelsteinbox, Drachennest und einige andere.

Berserker: Axt + Schlagring

Im Zentrum von diesem Build steht die Doppelaxt, diese müsst ihr so früh wie möglich aus zwei Äxten fusionieren. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Bei diesem Build setzt ihr vor allem auf die dicke Axt, die ihr aus zwei einfachen Äxten fusioniert. Versucht also, so früh wie möglich diese zwei Äxte zu bekommen, am besten vor Runde 8, in der die Subklasse gewählt wird.

Im Early-Game habt ihr dank eurer Rage-Phase gute Überlebenschancen, aber auf bestimmte Items solltet ihr dennoch gehen:

  • Wenn ihr Runde 1 oder 2 keine Axt bekommt, kauft einen Besen, einen Speer oder baut eine Fackel aus eurem Holzschwert.
  • Besorgt euch einen Schild so früh wie möglich und baut ihn zum Dornenschild aus (Schild + Stoßzahn).
  • Heilung ist für das Überleben wichtig: 1-2 Bananen und ein Heiltrank können das letzte sein, was zwischen euch und einer Niederlage steht.
  • Kauft Items, die ihr mit eurem Schmiedehammer ausbauen könnt, wie Lederrüstung und Handschuhe. Gerade die letzteren werden später sehr nützlich sein.
  • Holt euch auch so früh wie möglich eine Schatzschatulle. Die hat zweierlei Nutzen: Zum einen bekommt ihr dann jede Runde einen kleinen Edelstein, den ihr dann hochfusionieren könnt, zum anderen bietet der Shop euch Edelsteine in allen möglichen Größen an, solange die Schatulle in eurem Rucksack ist. Gerade die großen Edelsteine in blau, rot und lila sind extrem gut, um in späteren Runden zu gewinnen.
Anzeige

Für den Schlagring-Build müsst ihr nicht so viele Vorbereitungen treffen wie bei anderen Builds. Habt ihr eure Axt, baut sie weiter aus mit Edelsteinen, platziert viele Drachenklauen an ihr dran, um schneller anzugreifen und besorgt euch auch einen ausgebauten Drachenpanzer. Die Stachelhalsbänder sind klasse, um eure Ragephase zu verlängern, habt auf jeden Fall welche im Inventar und nehmt sie immer mit, wenn ihr sie reduziert im Shop vorfindet.

Ganz wichtig: Achtet darauf, welche Items ihr in eurer Rage-Tasche platziert! Diese hat, wie die anderen Klassenrucksäcke auch, einen eigenen Effekt, bei dem z.B. die Gegenstände darin während der Ragephase schneller auslösen.

In Runde 8 wählt ihr dann den Schlagring als euer Klassenitem aus. Dieser ist glücklicherweise einfach zu platzieren, macht ihn einfach an eure Axt dran und baut den Rest vom Rucksack weiter aus.

Berserker: Axt + Amboss

An diesem Kampf seht ihr, dass derselbe Build sehr unterschiedlich ausfallen kann. Durch die Krone und viele Edelsteine im Inventar konnte der Spieler rechts ohne Probleme gewinnen. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Ein anderer starker Build für den Berserker stellt den Amboss in das Zentrum des Geschehens und ist etwas komplizierter als der Schlagring-Build. Hier müsst ihr so viele Items wie möglich mit eurem Schmiedhammer ausbauen, vor allem Hasthandschuhe, da diese ab Runde 8 an den Amboss dranmüssen, damit dieser aktiviert.

Ansonsten gilt für diesen Build das gleiche wie für den obigen Schlagring-Build. Achtet darauf, dass die Doppelaxt, wenn sie oft angreift, euch viel Stamina kosten wird. Das könnt ihr verhindern, indem ihr zunächst Bananen und Ausdauertränke kauft. Später könnt ihr große, gelbe Edelsteine (Topaze) in eurem Inventar platzieren (statt in die Waffe), da sie euch dadurch ebenso Stamina-Regeneration geben. Die violetten Edelsteine (Amethyst) sind super, um Buffs von Gegnern zu entfernen. Damit könnt ihr viele starke Builds vollständig countern!

Anzeige

Aktiviert so viele ★-Slots vom Amboss wie möglich, besorgt euch Stachelhalsbänder und ihr werdet sehen, wie die Gegner dahinschmelzen. Unterschätzt auch nicht die Flammen, die ihr durch den Amboss bekommt, wenn ihr Gegenstände craftet.

Mehr Flammen in eurem Inventar bedeuten auch mehr Hitze-Stacks, sodass eure Doppelaxt noch schneller angreift. Ihr könnt euren Build noch stärker machen, wenn ihr euch einen Wolpetinger besorgt. Dieser erhöht eure Base-Stamina um 0,7 % für jeden Buff, den ihr habt, was wundervoll mit den Flammen interagiert.

Die Edelsteine könnt ihr übrigens auch an euren Amboss dranmachen, da diese als hergestellte Items zählen – sogar die, die ihr im Shop kauft! Das spart Platz und bringt euch viele Vorteile wie eben Stamina-Regeneration, verbesserte Heilung und co.

Pyromane: Drachen-Build

Nicht jeder Drache ist gleich gut. Auf welche Farbe ihr setzt, ist euch überlassen; gerade die blauen und lila Drachen sind extrem stark. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Bei der Frage, welche Klasse die stärkste ist, scheiden sich die Geister: Während viele meinen, der Berserker sei viel zu stark, meinen andere, Pyromane sei viel zu OP. Als Pyromane habt ihr mehrere Möglichkeiten, die Lebenspunkte des Gegners wortwörtlich schmelzen zu lassen. Als Erstes stellen wir euch den Build vor, der vor allem auf eins setzt: Drachen, Drachen und noch mehr Drachen.

Für euch als Drachenwächter heißt es bis Runde 8 erstmal eins: Überleben. Es gibt keine spezielle Waffe, auf die ihr setzen müsst. Ein Sägeschwert kann genau so gut funktionieren wie ein Flammenschwert. Wir empfehlen euch, das Holzschwert in den ersten Runden zum Flammenschwert auszubauen, fleißig Flammen zu sammeln und einfach irgendwie überleben. Einen Phoenix braucht ihr nicht unbedingt bei diesem Build, da die Gegner schneller sterben werden als ihr, aber nehmt ruhig einen vorsichtshalber mit, vor allem wenn ihr einen reduziert im Shop vorfindet.

Wenn ihr das Geld habt, besorgt euch ein rotes Drachenei, aus dem ein Drachi schlüpfen wird. Den könnt ihr als Pyromane nämlich zum Obsidiandrachen ausbauen, der extrem stark ist und später mit dem Drachennest wundervoll zusammenarbeiten wird. Zudem gibt der Drachi euch viel Schaden, um im Early-Game zu überleben.

Ab Runde 8 geht dann das Spiel erst richtig los. Das Drachennest, welches im Zentrum des Builds steht, sorgt dafür, dass eure Dracheneier in einer statt in zwei Runden schlüpfen. Das heißt, platziert ihr ein Ei an dem Nest, wird euch schon in der nächsten Runde ein süßer kleiner Drache im Kampf tatkräftig unterstützen.

Die Eier erscheinen im Shop, solange ihr das Drachennest im Inventar habt. Sehr stark sind die blauen Drachen, aber auch die lila Drachen lohnen sich. Da die Eier je 10 Gold kosten, solltet ihr euch vor allem die reduzierten schnappen. Realistisch könnt ihr sechs Drachen um das Drachennest platzieren, da aufgrund der Größe der Drachen-Items nicht alle Sterne von dem Drachennest ausgefüllt werden können.

Hier bekommt ihr eine Übersicht darüber, welche Drachen es gibt:

  • Amethystdrachi: Verursacht zufällige Debuffs auf dem Gegner und entfernt Buffs vom Gegner.
  • Smaragddrachi: Gibt euch 3x Glück und verursacht Gift-Stacks auf dem Gegner.
  • Saphirdrachi: Gibt euch Mana und nutzt Mana, um euch Verteidigung und zufällige Buffs zu geben.
  • Obsidiandrache: Sein Schaden erhöht sich abhängig von euren Hitze-Stacks. Löst doppelt aus, wenn ihr 15x Hitze erreicht.

Pyromane: Dunkle Laterne

Als Pyromane habt ihr die Möglichkeit, wiederholt von den Toten zu auferstehen. Mit diesem Build könnt ihr das mindestens zweimal. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Ein anderer Build des Pyromanen ist der Build mit dem Fokus auf die Dunkle Laterne. Diese opfert zwar zu Beginn des Kampfes 50 % eures Lebens, aber dafür reinkarniert ihr bei 0 HP mit 50 % eurer HP wieder und seid sogar für 2 Sekunden unverwundbar. Zudem verursacht ihr Debuffs auf dem Gegner (bis zu 4x6) und verursacht 10 Schaden pro Feuergegenstand in dem ★-Slot der Laterne (also maximal 4x10).

Durch die zwei Sonnenpanzer haltet ihr viel aus und heilt euch am laufenden Bande. Hier eignen sich die roten Rubine super, um die Heilung der Rüstung noch weiter zu verstärken. Mit dem Phoenix habt ihr die Möglichkeit, einmal von den Toten aufzuerstehen und glücklicherweise könnt ihr sogar mehr als einen Phoenix kaufen und in eurem Rucksack platzieren.

Baut also im Early-Game einen bis zwei Flammenschwerter und einen Chili-Schlotzbert, sammelt fleißig Flammen und ihr solltet es ohne Probleme bis ins Finale der Spielrunde schaffen.

Waldläufer: Tierfreund extrem

Ranger zählen üblicherweise in der Lore von vielen Fantasyspielen zu den ultimativen Tierfreunden. Eure Liebe zu Tieren könnt ihr mit diesem Build auch bei BPB ausleben. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Als Ranger habt ihr viele Möglichkeiten, euch gegen andere Spieler zu behaupten. Ihr könnt auf den Hammer, Dornen, Giftstacks oder Tiere setzen. Ein Build, der euch immer wieder begegnen wird, involviert einen regelrechten Tierkindergarten und soll nun näher vorgestellt werden.

Hier braucht ihr für den Erfolg vor allem drei Dinge: die kleinen Bögen, Lichtschlotzberts und ein Haufen Tierchen. Fangt euer Early-Game damit an, dass ihr euch einige Bögen holt, die wenig Stamina kosten und gut mit anderen Gegenständen kombiniert werden können. Der Stoßzahnpiekser ist besonders gut, um am Anfang eures Durchlaufs zu überleben.

Schlotzberts eignen sich generell super dafür, im Early-Game zu überleben. Da ihr sowieso für diesen Build zwei brauchen werdet, lasst sie euch nicht entgehen, vor allem nicht, wenn sie euch reduziert im Shop begegnen.

Ab Runde 8 wählt ihr dann die „gut gefüllte Futterschale“ und haltet nun verstärkt Ausschau nach verschiedenen Tieren. Aber was machen die einzelnen Tiere überhaupt?

  • Ratte: Verursacht Schaden, hat die Chance, Gift und Blindheit zu verursachen
  • Eichhörnchen: Stiehlt Buffs vom Gegner
  • Igel: Verursacht Schaden (mehr wenn ihr Dornen habt), gibt euch Dornen und Verteidigung

Vor allem Eichhörnchen, die Buffs stehlen können, sind sehr stark gegen Klassen, die sich auf eine Menge Buffs verlassen, so wie z.B. Pyromane. Werft ein paar Ratten und einen Igel dazu und schon seid ihr gut ausgestattet.

Nun kommen wir zu den Lichtschlotzberts. Warum sind sie für diesen Build wichtig? Wenn Lichtschlotzbert aktiviert (und das kann er häufig, wenn ihr eure Tierchen um ihn herum platziert), heilt ihr um 20 und verursacht 6x Blindheit auf dem Gegner. Blindheit verursacht, dass der Gegner immer häufiger seine Schläge verfehlt und wer verfehlt, kann euch logischerweise keinen Schaden machen. Kombiniert das noch am besten mit einem Eis-Stein, damit der Gegner auch noch langsam angreift, und schon könnt ihr ihn ganz gemütlich mit euren Kurzbögen vernichten.

Waldläufer: Hammer + Dolche

Mit diesem Guild wollt ihr den Gegner möglichst oft stunnen und eine Tonne an Schaden ausfahren. (Bildquelle: TwoBiers)

Dieser Build war bereits in der Beta sehr stark und mit der Einführung des Megaklee-Klassengegenstands wurde dieser Build unfassbar stark. Ihr braucht hierfür ein paar Dinge:

  • Hammer: Er nützt euch schon früh viel, kostet aber viel Stamina, deswegen braucht ihr auch...
  • Bananen: Sie geben euch mehr Stamina, heilen euch und ihr könnt sie dann zu Stamina-Tränken verarbeiten.
  • Dolche: Sorgt dafür, dass ihr früh genug Dolche kauft, später kommen diese immer seltener, da die Rarität der Items im Shop immer weiter hochgeht. Blut- und Giftdolch werden euch gute Dienste leisten.
  • Ganz viel Glück: Ihr könnt einige Kleeblätter kaufen, aber denkt dran, dass ab Runde 8 euch der Megaklee jede Runde 2 Glücksklees geben wird.
  • Glückssparschweine: Der Effekt von den ausgebauten Sparschweinen ist, dass -Gegenstände 15 % häufiger ihren Zufallseffekt auslösen. Da der Hammer die Chance hat, den Gegner zu betäuben, wollt ihr diese Wahrscheinlichkeit so hoch wie möglich machen.

Andere nützliche Items sind z.B. die Vampirhandschuhe, die mit den Vampirdolchen interagieren und zudem euren Hammer schneller angreifen lassen. Auch der Vogel ist gut, um noch schneller zum Zug zu kommen.

Die starke Kombi ist hier der Fakt, dass die Dolche doppelt auslösen, wenn der Gegner benommen wird, was wundervoll mit der Fähigkeit von dem Hammer funktioniert. Dass die Gegner durch den Stun auch noch selbst nicht angreifen können, ist ein sehr netter Bonus.

Der Megaklee versorgt euch nicht nur unaufhörlich mit Kleeblättern, sondern erhöht auch die Chance auf einen Rabatt im Shop und gibt euch ganze 40 zufällige Buffs, wenn ihr 20x Glück erreicht. Mit diesem Build werdet ihr auf jeden Fall auch einige Runden gewinnen können.

Sensenfrau: Gift und Tank

Diesen Build richtig auszuspielen ist schwer, doch wenn ihr es schafft, verursacht ihr sehr viel Gift auf dem Gegner und überlebt seine Angriffe. (Bildquelle: Two Biers)

Die Sensenfrau werdet ihr in dem Spiel vergleichsweise selten sehen, weil ihre Builds zwar auch stark sein können, aber auch viel Vorbereitung erfordern. Eine Möglichkeit, sie zu spielen, ist die Kombination aus Schlotzberts und der Schlange, die ihr in Runde 8 bekommt.

Baut früh ein Stahlschwert, kauft euch Schlotzberts, Schilde und Lederkappen und achtet darauf, rechtzeitig eine Sense zu kaufen. Die Mondschilde werden euch sehr ausdauernd machen, während ihr in Windeseile Giftstacks auf den Gegner packt und ihn so schnell niedermacht.

Build-Tier-List

Die Builds von Backpack Battles sind keine Konstante. Zur Zeiten der Demo gab es jeden Sonntag ein Update mit „balancing changes“, sodass die Meta sich häufig änderte. Nun hieß es seitens der Entwickler, dass die Updates weniger regelmäßig erscheinen werden. Ihr könnt euch dennoch darauf verlassen, dass es immer wieder Änderungen geben wird, sodass aktuelle Meta-Builds von anderen Builds abgelöst werden.

Glücklicherweise gibt es von der Community eine praktische Build-Übersicht, die euch einen Überblick darüber gibt, welche Builds aktuell „meta“ sind und welche weniger. Denkt aber an eins: Es kommt vor allem auf den Spielspaß an. Selbst wenn euer Lieblingsbuild nicht darin vorkommt, heißt es nicht, dass er komplett unspielbar ist. Probiert euch aus und womöglich entdeckt ihr die nächste Meta-Kombination.

Backpack Battles Tier List

Zudem soll an dieser Stellen an die „Roadmap“ der Entwickler PlayWithFurcifier verwiesen werden, die euch zeigt, was noch so für das Spiel in der Zukunft ansteht. Wusstet ihr, dass das Spiel von einem Pärchen entwickelt wird? Doro und Mario arbeiten parallel auch noch an dem Spiel Furcifer's Fungeon, welches auch 2024 erscheinen soll. Die beiden Entwickler sind sogar auf Discord aktiv, sodass ihr dort mit ihnen direkt in Kontakt treten und euch an der Entwicklung von Backpack Battles beteiligen könnt.

Vor allem das Feature, mit Freunden spielen zu können, ist von der Community sehr stark erwünscht. (Bildquelle: PlayWithFurcifer)

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige