Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. BundID Login: Konto erstellen („Lastgrenze“ & aktuelle Störungen)

BundID Login: Konto erstellen („Lastgrenze“ & aktuelle Störungen)

© Getty Images / BartekSzewczyk

Bei der „BundID“ handelt es sich um ein Nutzerkonto, mit dem man verschiedene Dienste des Bundes erreicht. Es ermöglicht eine sichere Identifizierung und Authentifizierung von Bürgern und wird für verschiedene Anträge vorausgesetzt. Das BundID-Konto lässt sich online erstellen.

 
Netzkultur
Facts 

Aktuelle Störungen bei BundID: Seite nicht verfügbar

Ab sofort können Studenten die Einmalzahlung der Energiepauschale in Höhe von 200 Euro beantragen. Dafür ist ein BundID-Account notwendig. Aufgrund des hohen Besuchernansturms ist die Login-Seite bei BundID down. Bei vielen Nutzern öffnet sich also nur ein weißer Bildschirm, manchmal ist noch der Hinweis „Lastgrenze“ zu sehen. Wollt ihr die Seite öffnen, um euch einen BundID-Account zu erstellen, solltet ihr etwas abwarten. Zum Start der Antragsphase ist das Besucheraufkommen stark erhöht, wodurch die Server der Anmeldeseite in die Knie gezwungen werden. Es ist davon auszugehen, dass die Besucherzahl in den nächsten Tagen wieder zurückgehen wird. Versucht, die Seite in den Abendstunden oder nachts zu öffnen, um den großen Ansturm zu vermeiden.

Für die Anmeldung bei „BundID“ müsst ihr kein Amt besuchen oder Papierformulare ausfüllen. Ihr benötigt aber einen Personalausweis, bei dem die Online-Funktion aktiviert ist. Alternativ nutzt ihr das Elster-Zertifikat für die Anmeldung.

Anzeige
Anzeige

So kann man ein BundID-Konto erstellen

Wollt ihr die Anmeldung mit dem online-fähigen Ausweis durchführen, braucht ihr die PIN für den Ausweis,  ein Smartphone mit NFC-Funktion, sowie die AusweisApp2 auf eurem mobilen Gerät.

Anzeige

Hinweis: Ist die Online-Funktion am Ausweis nicht aktiviert, müsst ihr zunächst entweder ein Bürgeramt aufsuchen, um das Feature dort freizuschalten oder die „Reset“-Funktion in der AusweisApp2 nutzen. Ihr erhaltet dann eine neue PIN an die Meldeadresse. Sobald ihr den PIN habt, ruft ihr die AusweisApp2 auf und wählt „Meine PIN ändern“. Haltet den Ausweis an die Rückseite des Geräts und legt folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm, um einen neuen PIN festzulegen.

Mit der aktivierten Online-Funktion lässt sich das BundID-Konto so erstellen:

  1. Ruft die BundID-Webseite auf.
  2. Drückt oben auf „Hier anmelden/Mein Konto“.
  3. Danach fehlt ihr „Noch kein Nutzerkonto? Hier registrieren“.
  4. Lest die Datenschutzhinweise durch und setzt den Haken zur Bestätigung, dass ihr sie gelesen habt.
  5. Nehmt dann die Option „Registrieren mit elektronischer ID“.
  6. Ruft die AusweisApp2 auf dem Smartphone auf.
  7. Legt den Personalausweis auf die Rückseite des Geräts.
  8. Tippt dann auf „Fortfahren“ auf der BundID-Webseite.
  9. Sobald die AusweisApp2 euren Ausweis erkannt hat, gebt die dazugehörige PIN ein.
  10. Wechselt dann wieder zur BundID-Webseite.
  11. Jetzt gebt ihr einen Benutzernamen, Antworten auf Sicherheitsfragen für den Login sowie das Passwort für den BundID-Account ein.
Anzeige

Wollt ihr die Online-Ausweisfunktion nicht verwenden, müsst ihr euch per Elster-Zertifikat bei BundID anmelden. Alternative Möglichkeiten abseits dieser beiden Optionen gibt es nicht.

Bei BundID anmelden

Mit dem BundID-Konto können verschiedene Anträge direkt online gestellt werden. Auch einige Behördengänge lassen sich so durchführen, ohne persönlich vorstellig werden zu müssen. Studenten brauchen die BundID, um die Energiepauschale ab März 2023 zu beantragen. Über das BundID-Konto kann man zudem Schreiben und Bescheide an Behörden schnell übermitteln sowie per Postfach mit Verwaltungsbehörden kommunizieren.

Den Online-Service der BundID gibt es seit 2019. Im Februar 2023 wurde in NRW beschlossen, das Portal „Servicekonto.NRW“ einzustellen und ebenfalls auf BundID als Alternative zu setzen.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige