Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Diablo Immortal | Fragen und Tipps zum Spielbeginn

Diablo Immortal | Fragen und Tipps zum Spielbeginn

Wir beantworten eure wichtigsten Fragen rund um Diablo Immortal. (© Blizzard Entertainment)

Egal ob ihr bereits hunderte Spielstunden in Diablo verbracht habt oder dem Franchise mit Diablo Immortal zum ersten Mal einen Besuch abstattet, das Mobile-Spiel wirft einige Fragen auf. Wir haben die wichtigsten Antworten für euch gesammelt und geben euch nützliche Hinweise zum Spieleinstieg.

 
Diablo Immortal
Facts 
Diablo Immortal
Anzeige

Ist Diablo Immortal Pay to Win?

Ihr könnt Diablo Immortal komplett kostenlos herunterladen und durchspielen. Die Geschichte und alle Inhalte stehen euch also gratis zur Verfügung. Außerdem erhaltet ihr zusätzliche Belohnungen über den Battle Pass. Dieser ist optional in einer kostenpflichtigen Version erhältlich, die deutlich spendabler als die Gratis-Version daherkommt.

Anzeige

Die Diskussion um Pay to Win dreht sich vor allem um die Legendären Edelsteine. Diese gibt es in den Seltenheitsstufen 1, 2 und 5. Legendäre Edelsteine mit 5 Sternen sind extrem selten, gehören dafür aber auch zu den besten Items im Spiel.

Die Chance einen 5-Sterne Edelstein zu erhalten ist extrem niedrig. Bezahlende Spieler haben jedoch die Möglichkeit, die Chance auf auf hochwertige Edelsteine zu erhöhen. Selbst dadurch besteht allerdings keine Garantie, dass sie auch wirklich die besten Items im Spiel erhalten.

Diablo Immortal: 7 unschlagbare Einsteiger-Tipps
Diablo Immortal: 7 unschlagbare Einsteiger-Tipps

Wer viel Geld in die Hand nimmt, kann im Endgame von Diablo Immortal also tatsächlich die Chance auf seltene Ausürstung erhöhen. Falls ihr hingegen keine Ambitionen habt, die obersten Plätze der Leaderboards zu erobern, dürfte dieser Aspekt kaum eine Rolle für euch spielen.

Anzeige

Welche Klassen gibt es in Diablo Immortal?

In DIablo Immortal könnt ihr zum Start aus sechs Klassen wählen: Zauberer, Barbar, Totenbeschwörer, Mönch, Kreuzritter und Dämonenjäger. In Diablo Immortal solltet ihr euch dringend auf eine einzelne Klasse konzentrieren, statt mehrere Charaktere parallel zu spielen.

Welche Klasse für euch am besten geeignet ist, erfahrt ihr in unserem Guide.

Was muss ich bei der Server-Auswahl beachten?

Zum Spielbeginnn von Diablo Immortal müsst ihr euch für einen der über 100 Server entscheiden. Wollt ihr gemeinsam mit Freunden spielen, müssen sich diese zwangsläufig auf dem selben Server befinden. Crossplay mit anderen Servern ist hingegen nicht möglich.

Anzeige

Unser Guide hilft euch dabei, den richtigen Server für eure Bedürfnisse zu finden.

Wie kann ich Diablo Immortal steuern?

Diablo Immortal ist primär für Smartphones konzipiert und lässt sich problemlos über den Touchscreen eures Handys steuern. Alternativ könnt ihr jedoch auch einen Bluetooth-Controller mit eurem Smartphone verbinden, falls euch die Steuerung per Gamepad leichter fällt.

Diablo Immortal erscheint außerdem auf dem PC. Dort lässt sich das Spiel ebenfalls per Controller, aber auch mit Maus und Tastatur bedienen. Um sowohl auf dem PC als auch eurem Smartphone auf den selben Speicherstand zugeifen zu können, müsst ihr einen Account im Battle.net besitzen oder anlegen und diesen mit eurem Smartphone verknüpfen.

Anzeige

Wie umfangreich ist Diablo Immortal?

Diablo Immortal wurde viele Jahre als Mobile-Game beworben. Lasst euch von diesem Label aber nicht verunsichern, denn Diablo Immortal ist ein vollwertiges Spiel mit unzählgigen Inhalten. So ist die Spielwelt noch größer als zuletzt in Diablo 3.

Je nach Spieltempo wird euch die Kampagne des Spiels 25 bis 30 Stunden beschäftigen. Danach erwartet euch das Endgame, das ebenfalls deutlich umfangreicher und abwechslungsreicher als noch in Diablo 3 ausfällt.

DIABLO III: ETERNAL COLLECTION - [PlayStation 4]
DIABLO III: ETERNAL COLLECTION - [PlayStation 4]
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.04.2024 07:45 Uhr

Lootet alles was ihr findet

Ein wichtiger Tipp gleich zu Beginn: Sammelt alle Items ein die ihr findet, auch vermeintlich wertlose weiße und blaue Items. Euer Inventar ist überraschend geräumig und ihr könnt alle Items beim Schmied gegen Crafting-Materialien eintauschen.

Standardmäßig müsst ihr die meisten Items manuell aufheben, ihr könnt jedoch im Menü die Option aktivieren, Items aller Seltenheitsstufen automatisch einzusammeln.

Öffnet in den Einstellungen das Untermenü „Allgemein“ und setzt die drei Häkchen, um automatisch Beute einzusammeln. (Quelle: Screenshot spieletipps)

Loggt euch täglich ein

Traditionell belohnt Diablo kontinuerliches Grinden. Diablo Immortal belohnt euch hingegen dafür, täglich eine kurze Session einzulegen. So erhaltet ihr jeden Tag eine Belohnung für das Besiegen eures ersten Gegners. Diese könnt ihr euch also auch dann sichern, wenn ihr nur wenigen Minuten pro Tag investieren wollt.

Außerdem erhaltet ihr jeden Tag ein Kopfgeld als tägliche Quest. Dieses könnt ihr dann entweder täglich absolvieren oder über drei Tage hinweg Kopfgelder ansammeln. Spätestens dann solltert ihr euch aber die Zeit nehmen, diese zu absolvieren. Befinden sich bereits drei Kopfgelder in eurem Questlog, erhaltet ihr am nächsten Tag keine neuen Aufträge.

Anzeige