Eventuell seid ihr in Genshin Impact schon über einen der Namenlosen Schätze gestolpert. Insgesamt drei Stück dieser Schätze könnt ihr in der Spielwelt finden, doch was ist ihr Nutzen? Wir zeigen euch die Fundorte aller Namenlosen Schätze und erklären, wo ihr sie abgeben und verkaufen könnt.

 

Genshin Impact

Facts 
Genshin Impact

1. Namenloser Schatz - Fundort

Der erste Namenlose Schatz ist zugleich auch schon der kniffligste. Begebt euch zum Dunyu-Mausoleum im Westen der Karte. Hier müsst ihr das Siegel einer Geo-Statue brechen. Dazu müsst ihr zunächst vier Fackeln mit einem Pyro-Charakter wie etwa Amber anzünden.

  • 1. Fackel: Steht direkt neben der Geo-Statue.
  • 2. Fackel: Nördlich der Geo-Statue oben auf einer Säule.
  • 3. Fackel: Auf einer Treppe in der unteren Ebene im Westen.
  • 4. Fackel: Im Osten des Gewässers unten hinter einer Säule.

Im folgenden Video zeigen wir euch die Fackel-Fundorte ganz genau und wie ihr den 1. Namenlosen Schatz findet:

Genshin Impact: 1. Namenloser Schatz im Dunyu-Mausoleum - Fundort

Sind alle Fackeln entzündet, bricht das Siegel und ihr könnt die Geo-Kraft mit einem entsprechenden Charakter wie etwa Noelle auf die Statue wirken. Daraufhin sinkt der Wasserspiegel und die Truhe mit dem 1. Namenlosen Schatz kommt bereits zum Vorschein.

Allerdings wird der Schatz noch von einer Windbarriere geschützt. Um diese aufzulösen, müsst ihr drei Seelien im Gebiet zu ihren Statuen am Rande des Wasserbeckens führen.

  • 1. Seelie: Findet ihr ganz in der Nähe von der Geo-Statue. Wenn ihr euch nähert, flüchtet die Seelie zunächst nach unten. Folgt ihr und sie fliegt wieder etwas hoch, bevor ihr sie schließlich zu ihrem Platz lotsen könnt.
  • 2. Seelie: Im Westen des Mausoleums auf der unteren Ebene nahe des Ruinenwächters. Den Kampf mit ihm könnt ihr übrigens vermeiden, die Seelie links daneben könnt ihr auch so erreichen.
  • 3. Seelie: Im Osten des Mausoleums könnt ihr diese Seelie unten hinter einem Gittertor erkennen. Absolviert die Herausforderung hier, um das Tor zu öffnen. Nähert ihr euch, fliegt sie zunächst in den oberen Raum und ihr müsst von außen durch das Fenster klettern, um sie wieder zu erreichen. Hier gibt es übrigens auch eine luxuriöse Truhe, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Sind alle drei Seelien an ihrem Platz, verschwindet die Windbarriere und ihr könnt endlich die Kiste mit dem Namenlosen Schatz öffnen. Das Einsammeln jedes Schatzes belohnt euch übrigens mit 40x Urgestein, die Suche lohnt sich also! Schaut am besten in das Video oben, wenn euch die Fundorte bestimmter Fackeln oder Seelien in Textform nicht ausreichen.

2. Namenloser Schatz - Fundort

Den 2. Namenlosen Schatz erhaltet ihr automatisch am Ende des Weltauftrags „Wem gehört der Lingju-Schatz?“. Dieser startet am Lingju-Pass ganz im Westen der Karte. Hier müsst ihr das seltsame Lager durchsuchen und anschließend die Gelehrte Alrani aus ihrem Käfig weiter oben befreien.

Nach ihrer Befreiung verrät sie euch dann den Standort des Schatzes unter dem goldenen Baum in der Mitte des größeren Gewässers beim Lingju-Pass. Buddelt ihn aus und ihr habt die Quest abgeschlossen.

Im folgenden Video führen wir euch den Weltauftrag „Wem gehört der Lingju-Schatz“ und zum 2. Namenlosen Schatz:

Genshin Impact: 2. Namenloser Schatz beim Lingju-Pass - Fundort

3. Namenloser Schatz - Fundort

Schatz Nr. 3 verbirgt sich beim Qingxu-Tümpel ganz im Südwesten der Karte. Auf einer der erhöhten Ebenen verrät euch eine Steintafel, was ihr tun müsst, um den letzten Schatz erscheinen zu lassen. Aktiviert dazu einfach die Geo-Siegel auf den 5 Türmen im Gebiet mit der entsprechenden Kraft.

  • 1. Geo-Siegel: Direkt vor der Steintafel am Boden.
  • 2. Geo-Siegel: Beim Turm gegenüber der Steintafel. Dieser wird auch von zwei Gegnern bewacht.
  • 3. Geo-Siegel: Auf dem Turm nordwestlich der Steintafel.
  • 4. Geo-Siegel: Auf dem Turm südöstlich der Steintafel.
  • 5. Geo-Siegel: Auf dem Turm ganz im Süden des Tümpels.
Hinweis: Es kann sich als schwierig gestalten, die Geo-Siegel auf den Türmen mit der Geo-Kraft zu treffen. Wir haben Ningguang für diese Aufgabe gewählt, doch auch mit ihrer Magie hat es nicht immer auf Anhieb geklappt. Ihr müsst hier also eventuell etwas Geduld beweisen.

Die Fundorte aller 5 Geo-Siegel und dem 3. Namenlosen Schatz zeigen wir euch auch noch einmal im folgenden Video:

Genshin Impact: 3. Namenloser Schatz beim Qingxu-Tümpel - Fundort

Schätze beim Antiquitätenhändler abgeben und verkaufen

Nun habt ihr alle 3 Namenlosen Schätze, doch deren Nutzen erschließt sich nicht direkt. Im Inventar könnt ihr sie nicht öffnen, jedoch gibt euch schon der Beschreibungstext der Schätze einen Hinweis darauf, wer sich dafür interessieren könnte. Kurzum: Begebt euch zur Antiquitätenhändlerin Linlang in Liyue.

An diesem Ort in Liyue findet ihr die Antiquitätenhändlerin.
An diesem Ort in Liyue findet ihr die Antiquitätenhändlerin.

Linlang hat ihren Laden direkt links neben dem Andenkenhändler und sie interessiert sich sehr für die Namenlosen Schätze. Wichtig dabei: Sie steht erst nach 21 Uhr für Geschäfte zur Verfügung. Ihr müsst also eventuell im Spiel die Zeit etwas vergehen lassen, bevor ihr mit ihr sprechen könnt.

Geht die Dialogoptionen mit ihr durch und übergebt ihr dann alle drei Namenlosen Schätze. Als Belohnung erhaltet ihr 100.000 Mora sowie 40 Urgestein.