Die Bosse in Returnal stellen die ultimative Herausforderung dar und wenn ihr ohnehin auf dem Weg zu ihnen nicht bereits häufig gestorben seid, müsst ihr beim Boss am Ende jedes Gebiets noch einmal alles geben, um sie zu überwinden. Wir erklären euch, wie ihr alle 5 Bosse besiegen könnt und zeigen euch die Kämpfe in Videos.

 

Returnal

Facts 
Returnal

Guide für die Bosskämpfe in Returnal

Im Spielverlauf von Returnal bekommt ihr es mit 5 Bossen zu tun (Phrike, Ixion, Nemesis, Hyperion und Ophion). Bis auf eine Ausnahme erwartet euch am Ende jedes Bioms ein Bosskampf. Beim ersten Spieldurchlauf müsst ihr alle Kämpfe zwingend absolvieren, um weiter zu kommen. im New Game Plus könnt ihr dann bis auf den Endboss Ophion aber alle überspringen.

Allerdings bekommt ihr für jeden gewonnen Bosskampf 5x Äther als Belohnung. Äther gehört zu den wichtigsten Ressourcen im Spiel und deswegen lohnt sich der Kampf in der Regel. Zudem sind die Bosse im Grunde nicht allzu schwer und verfolgen allesamt ähnliche Muster.

Beachtet für die Kämpfe grundlegend folgende Tipps:

  • Stellt sicher, dass ihr genug Heilungsgegenstände habt. Spart dafür unbedingt etwas Obolit und stellt euch vor jedem Kampf ein großes Silphium-Medipack bei der Herstellungsstation in den einzelnen Biomen her.
  • Am wichtigsten ist eine gute Waffe für die Bosskämpfe. Wir empfehlen euch hier eine gute Distanzwaffe, da ihr bei den Bossen generell auf Abstand bleiben solltet und aus der Entfernung kleine Schwachpunkte treffen müsst. Unsere Empfehlung ist hier klar die beste Waffe „Höhlensucher“, da sie ein echter Bosskiller ist.
  • Die besten Alt-Feuer-Modi für Bosse sind Todesvisier und Leerestrahl. Mit Todesvisier könnt ihr schnell einen gezielten Schuss auf den Schwachpunkt eines Bosses absetzen, der sehr viel Schaden verursacht. Leerestrahl verursacht sogar noch mehr Schaden. Allerdings müsst ihr dabei das Fadenkreuz über einen längeren Zeitraum auf dem Boss halten.
  • Jeder Boss hat drei Lebensbalken. Habt ihr eine Leiste auf Null gebracht, füllt sich der nächste Balken auf und gleichzeitig startet auch eine neue Phase des Kampfes, bei dem der Boss sein Verhalten ändert und stärkere Angriffe ausführt.
  • In Bewegung zu bleiben ist entscheidend, um siegreich zu sein. Jeder Boss wird euch Hunderte Projektile und Lasersalven entgegen feuern. Bewegt euch am besten immer seitlich vor den Bossen hin und her und springt und schießt was das Zeug hält, dann sind die Bosse relativ schnell besiegt.

Weitere allgemeine Tipps zu Returnal erhaltet ihr auch im verlinkten Guide.

Für jeden besiegten Boss schaltet ihr übrigens auch Trophäen von Returnal frei. Im Folgenden geben wir euch weitere Guides zu den Bossen und zeigen euch die Kämpfe in Videos. Beachtet, dass es im 5. Gebiet „Brüchiges Ödland“ keinen Bosskampf gibt.

1. Boss: Phrike (Überwucherte Ruinen)

Phrike ist der erste Boss in Returnal und bewegt sich relativ schnell im Areal hin und her. Bleibt auf Abstand und feuert auf seinen orange leuchtenden Schwachpunkt auf der Brust. Aufpassen müsst ihr auf seine Laserattacke und wenn er schnell an euch heran kommt, um einen Nahkampfangriff auszuführen.

Im folgenden Video zeigen wir euch den Bosskampf gegen Phrike:

Returnal: Bosskampf gegen Phrike

2. Boss: Ixion (Rotes Ödland)

Boss Nummer Zwei ist das geflügelte Wesen Ixion. In der ersten Phase fliegt er in der Arena umher und feuert Projektile auf euch, den ihr relativ leicht ausweichen könnt. In Phase 2 und 3 dreht er allerdings auf und stellt sich zu Beginn in die Arena und feuert in einem Umkreis nach außen jede Menge Projektile. Achtet hier vor allem auf die blauen Barrieren, die ihr überspringen müsst.

Ansonsten verhält sich Ixion ähnlich wie Phrike und verfolgt euch zum Schluss unerbitttlich durch die Arena. Ixion hat keinen besonderen Schwachpunkt, schießt einfach auf seinen Körper.

Im folgenden Video zeigen wir euch den Bosskampf gegen Ixion:

Returnal: Bosskampf gegen Ixion

3. Boss: Nemesis (Verfallene Zitadelle)

Dieser Kampf beginnt relativ einfach. Schießt auf den auffällig leuchtenden Schwachpunkt in der Mitte von Nemesis und weicht dabei seinen Projektilen und den Laserangriffen seiner Gefährten links und rechts aus. In der zweiten Phase müsst ihr dann die Plattform wechseln. Begebt euch zu der Plattform, bei der ihr daneben die Gefährten von Nemesis seht. Hier wird der Boss kurze Zeit später auftauchen.

In der letzten Phase wird Nemesis euch wegschleudern und ihr müsst euch mit eurem Haken von Plattform zu Plattform bis zu Nemesis vorarbeiten. Habt ihr eine gute Distanzwaffe wie den Höhlensucher, könnt ihr aber auch gut aus der Entfernung den Schwachpunkt von Nemesis treffen, bis dieser endgültig besiegt ist. Achtet darauf, dass ihr immer wieder eine neue Plattform finden müsst, da diese nach kurzer Zeit immer wieder unter euch wegfallen.

Im folgenden Video zeigen wir euch den Bosskampf gegen Nemesis:

Returnal: Bosskampf gegen Nemesis

4. Boss: Hyperion (Echoruinen)

Hyperion ist eine echte Projektilschleuder und wird euch im Kampf mit Geschossen, Flächenattacken und Feuerbällen nur so zubomben. Ausweichen ist hier so wichtig wie nie zuvor. Ansonsten müsst ihr aber nur aus allen Rohren auf ihn feuern. Er wird abwechselnd an der Orgel in die Tasten hauen oder euch manchmal in der Arena verfolgen. Einen klaren Schwachpunkt hat Hyperion nicht.

Im folgenden Video zeigen wir euch den Bosskampf gegen Hyperion:

Returnal: Bosskampf gegen Hyperion

Endboss: Ophion (Abyssalnarbe)

Ähnlich wie Hyperion wird Ophion euch mit bildschirmfüllenden Attacken zuspammen, denen ihr kaum allen ausweichen werden könnt. Konzentriert euch darauf, die leuchtenden Orbs rund um Ophion abzuschießen. Daraufhin spawnen am Körper von Ophion kleine orange Augäpfel, auf die ihr schießen müsst, damit er Schaden bekommt. Diese Vorgehensweise müsst ihr über alle drei Phasen des Kampfes durchziehen, dann ist auch der Endboss besiegt.

Im folgenden Video zeigen wir euch den Bosskampf gegen Ophion:

Returnal: Bosskampf gegen Ophion (Endboss)

Habt ihr alle 5 Bosse in Returnal gut besiegen können oder habt ihr Fragen und Probleme? Dann zögert nicht und schreibt es uns in den Kommentaren!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).