Die Minen in Story of Seasons: Friends of Mineral Town bieten nicht nur einen nötigen Zeitvertreib, sondern auch eine fantastische Möglichkeit Geld zu verdienen und wichtige Rohstoffe zu farmen. Was ihr alles über die wissen solltet und wie ihr den Aufzug freischaltet, erfahrt ihr in unserem Guide.

 

Story of Seasons: Friends of Mineral Town

Facts 
Story of Seasons: Friends of Mineral Town

Story of Seasons: Friends of Mineral Town bietet nicht nur eine, sondern zwei Minen, die unterschiedlichste Ressourcen und Gegenstände beherbergen. Während die Quellmine das ganze Jahr zu erreichen ist, könnt ihr die Seemine nur im Winter betreten, da durch die niedrige Außentemperatur auch der See rundherum gefroren ist.

Alles über Minen in Friends of Mineral Town

Die Quellmine ist nicht zu übersehen. Ihr findet sie direkt hinter der heißen Quelle im Wald auf dem Mutterhügel. In ihrer Quelle am Wasserfall haust die Erntegöttin, die ihr durch ein Geschenk hervorlocken könnt. Werft dazu am besten eine Blume oder etwas Gemüse von eurer Farm in den Wasserfall – die Göttin wird euch daraufhin erscheinen und sich herzlich bedanken. In dieser Mine könnt ihr vor allem Erze finden, um eure Werkzeuge auf ein höheres Level upzugraden.

Nehmt ihr den Pfad gen Westen findet sich die abgeschottete Seemine, die in den ersten Jahreszeiten nicht erreichbar sein wird. Erst im Winter, wenn der See um sie herum zugefroren ist, werdet ihr sie erforschen können. Diese Mine hingegen beherbergt größtenteils Edelsteine, die sich sowohl verschenken, als auch gut verkaufen lassen. Vor allem dann, wenn die größte Einnahmequelle, das Gemüse, im Winter wegfällt.

Die Seemine ist ohne Teleportstein nur im Winter betretbar.

Sowohl die Quell- als auch die Wintermine hat 255 Etagen. Auf jeder Etage gibt es Steine, die ihr mit einem Hammer zertrümmern könnt. Unter diesen Steinen befinden sich Erze, Edelsteine oder andere Gegenstände, auf die wir im Verlauf dieses Guides weiter eingehen werden. Außerdem gibt es eine Leiter nach oben, und eine nach unten, die ihr mit einer Hacke freilegen müsst. Diese Arbeit ist meist mühsam, da es euch nicht möglich ist, eure Werkzeuge in der Mine aufzuladen.

Einschränkend ist zu sagen, dass die Leiter nicht in den acht Feldern um die Leiter nach oben auftauchen kann – habt ihr Glück befindet sie sich jedoch in der Nähe, habt ihr Pech kann sie sich sogar unter einem Stein verbergen, den ihr erst aus dem Weg räumen müsst. Es gibt keine Sackgasse, es wird immer eine Leiter nach unten geben, auch wenn ihr lange braucht, sie in der Mine aufzuspüren.

Fallgruben in der Mine

Im Vergleich zum Original gibt es in der Neuauflage Fallgruben, die euch auf tiefere Ebenen befördern. Klingt gut, verlangt aber einen teuren Preis (in Form von Ausdauer). Außerdem sind sie zunächst nicht sichtbar, denn sie verbergen sich im Boden – lauft ihr über sie, fallt ihr 1-5 Etagen tief. Je tiefer ihr fallt, desto mehr Ausdauer werdet ihr verlieren. Insgesamt sind bis zu -70 Punkte Ausdauer möglich. Solltet ihr euch taktisch für eine Fallgrube entscheiden, stellt sicher, dass ihr genügend Proviant dabeihabt, der eure Ausdauer auffrischt.

Fallgruben können nicht unter jeder Kachel auftauchen – ausgenommen sind nämlich die, auf denen sich ein Stein befindet. Je nach Größe des Raumen wird es eine unterschiedlich große Anzahl an Fallgruben geben. Das reicht von einer Fallgrube bis zu sechs. Während die Leiter nach unten nicht in den acht Kacheln um die Leiter nach oben auftauchen kann, gilt diese Regel nicht für Fallgruben, seid also stetig auf der Hut.

Fallgruben können auch mitten vor eurer Leiter auftauchen.

Problematisch sind Fallgruben vor allem dann, wenn ihr euch auf die Suche nach verfluchten Werkzeugen, Kappa- und Göttinnenjuwelen macht. Stellt auf jeden Fall sicher, auf jeder Ebene zu speichern.

Beste Taktik für die Mine

  1. Speichert auf jeder Etage.
  2. Sucht so lange, bis ihr die Leiter gefunden habt und merkt euch den Fundort.
  3. Lest den Spielstand neu und geht zum Fundort der Leiter. Dieser wird sich nicht verändern.
  4. Je nachdem, wie groß die Etage ist, lohnt es sich einen weiteren Speicherpunkt anzulegen, um auszuschließen, zwischendurch in eine Fallgrube zu fallen. Es ist vor allem dann nervig, wenn ihr schon viele Felder freigelegt habt, um die Leiter zu finden und dann in eine Grube fallt.

Über diese Taktik lässt sich ein Maximum an Ausdauer einsparen, so werdet ihr es schaffen, die unterste Etage zu erklimmen. Denkt trotzdem an genug Proviant, der euch im Notfall wiederauffrischt.

Ausdauer in der Mine wiederherstellen

Auch hier zeigt sich eine Verbesserung zum Original: Im Vergleich zu diesem könnt ihr nämlich nun Stapelweise Essen mitnehmen. Einfach herzustellen ist zum Beispiel Curry Udon, das euch +60 Ausdauerpunkte gibt. Um dieses Rezept herzustellen, benötigt ihr Curry-Pulver und Weizenmehl, was jeweils 50G in Jeffs Gemischtwarenladen kostet. Allerdings müsst ihr für dieses Gericht zunächst Udon herstellen und dieses dann mit Curry-Pulver kombinieren.

Sieht folgendermaßen aus:

1. Udon = Weizenmehl + Messer + Nudelholz
2. Curry Udon = Udon + Curry-Pulver + Topf

Einfacher herzustellen sind übrigens Mondklößchen, diese regenerieren allerdings lediglich +40 Ausdauerpunkte. Um diese zu kreieren, benötigt ihr allerdings nur Dango-Mehl. Alle bisher erwähnten Rezepte lernt ihr dienstags in der Kochsendung im Fernsehen.

Mondklößchen sind eine gute Alternative zu Curry-Udon.

Habt ihr bereits den XL-Ausdauertrank freigeschaltet, wird dieser am meisten Ausdauer wiederherstellen. (+100). Ihr könnt das Rezept sowohl im Fernsehen lernen, als auch bei Elly für 500G kaufen, wenn ihr bereits 50x Blaues Gras ausgeliefert habt.

Neben Ausdauer spielt euer Erschöpfungswert eine große Rolle in der Mine. Die einfachste Möglichkeit diesen zu verbessern, ist Schwarzes Gras zu essen, das ihr in der Mine finden könnt. Des Weiteren hilft Koffein, welches ebenfalls bei Elly zu kaufen ist. Außerdem hilft Gemüsesaft und scharfer Gemüsesaft. (-20 Punkte auf Erschöpfung)

Fahrstuhl freischalten

Gerade wenn ihr bereits tief in die Mine hervorgedrungen seid, ist der Wunsch nicht noch einmal ganz von vorn zu starten groß. Zum Glück gibt es einen Fahrstuhl, der euch hinunterfährt, sofern ihr die jeweilige Etage bereits erkunden konntet.

Um den Fahrstuhl freizuschalten, müsst ihr der Erntegöttin allerdings erst einmal 100 Geschenke gemacht haben. Ist es soweit, wird sie euch allerdings nicht Bescheid sagen, dokumentiert am besten, wie viele Opfergaben ihr schon gemacht habt.

Habt ihr genug Geschenke gemacht, solltet ihr die Mine betreten und sie wieder verlassen, um ein Event zu triggern, in dem sie euch den Fahrstuhl erklärt. Ab dem Zeitpunkt wird euch der Fahrstuhl auf die 1., die 50., die 100., 200. oder 225. Etage bringen.

Da das Spiel aufzeichnet, wie tief ihr bereits in die Mine hervorgedrungen seid, müsst ihr zum Glück nicht warten, bis ihr den Fahrstuhl habt.

Gegenstände, die ihr in der Quellmine findet

Item Etage(n) Verkaufspreis
Altmetall Alle Etagen 1G
Kupfer Alle Etagen 15G
Silber Alle Etagen 20G
Gold Etage 3 und tiefer 25G
Mithril Etage 6 und tiefer 40G
Oreichalkos Etage 10 und tiefer 50G
Adamantit Etage 10 und tiefer 50G
Mythisches Erz Etage 60, 102, 123, 152, 155, 171, 190, 202, 222 und 231 bis 255 20.000G
Kraftbeere 100 -

Fundorte der Juwelen der Göttin

Sammelt ihr alle neun Juwelen der Göttin formen sie sich zu einem Göttinnen-Edelstein, der euere Ausdauer auffrischt. Jedes dieser Juwelen befindet sich auf einer bestimmten Etage der Seemine.

Ihr findet sie auf folgenden Etagen: 60, 102, 123, 152, 155, 171, 190, 202 und 222. Außerdem gibt es auf diesen Etagen zusätzlich Mythisches Erz zu finden. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass ihr bereits alle Verfluchten Werkzeuge in der Seemine gefunden und diese gesegnet habt, sonst werdet ihr das Mythische Erz nicht finden können.

Die Juwelen der Göttin verbergen sich in der Quellmine.

Gegenstände, die ihr in der Seemine findet

Item Etage(n) Verkaufspreis
Altmetall Eingang, 1-49, 51-99, 101-149, 151-199 1G
Mondstein Jede Etage, die auf 8 endet. 55G
Sandrose Jede Etage, die auf 9 endet und 255. 60G
Rubin Eingang, 1-49, 51-99, 101-149, 151-199, 201-255 75G
Smaragd  Jede Etage, die auf 5 endet und 201 bis 255 80G
Diamant 10, 20, 30, 70, 90, 110, 130, 170, 190, 201-255 100G
Alexandrit 50, 100, 150, 200, 210, 220, 230, 240, 250-255 10000G
Rosa Diamant 30, 70, 90, 110, 130, 170, 190, 210, 220, 230, 240, 250-255 10000G
Türkis 1 - 49, 51 - 99, 101 - 149, 151 – 199 und 201 - 255 50G
Amethyst 1 - 49, 51 - 99, 101 - 149, 151 - 199 und 201 - 255 60G
Aquamarin 1 - 49, 51 - 99, 101 - 149, 151 - 199 und 201 - 255 60G
Achat 1 - 49, 51 - 99, 101 - 149, 151 - 199 und 201 - 255 62G
Jade 1 - 49, 51 - 99, 101 - 149, 151 - 199 und 201 - 255 62G
Fluorit 1 - 49, 51 - 99, 101 - 149, 151 - 199 und 201 - 255 65G
Peridot 1 - 49, 51 - 99, 101 - 149, 151 - 199 und 201 - 255 68G
Topas 1 - 49, 51 - 99, 101 - 149, 151 - 199 und 201 - 255 70G
Granat 1 - 49, 51 - 99, 101 - 149, 151 - 199 und 201 - 255 75G
Saphir 1 - 49, 51 - 99, 101 - 149, 151 - 199 und 201 - 255 75G
Schwarzes Gras Jede 10G
Kraftbeere 19 -
Kappa-Statue 101-120 -

Verfluchte Werkzeuge in der Seemine

Neben normalem Werkzeug gibt es in Story of Season: Friends of Mineral Town verfluchtes Werkzeug, das ihr erst finden könnt, wenn ihr euer Werkzeug bereits auf Mithril-Stufe gebracht habt. Verfluchtes Werkzeug hat einen Haken: Ihr könnt es nicht ablegen, bis es von Carter gesegnet ist oder andere Voraussetzungen erfüllt sind. Wo ihr das verfluchte Werkzeug findet und wie ihr es segnet, haben wir in einer Tabelle für euch zusammengefasst.

Etage Werkzeug Segnungs-Methode
Etage 29 Verfluchte Angel Nutzt sie 50x.
Etage 39 Verfluchte Hacke Lasst sie 5x von Carter segnen.
Etage 49 Verfluchte Axt Nutzt sie 50x.
Etage 59 Verfluchter Hammer Lasst ihn 5 Tage lang ausgerüstet.
Etage 69 Verfluchte Gießkanne Lasst sie 5x von Carter segnen.
Etage 79 Verfluchte Sichel Lasst sie 5 Tage lang ausgerüstet.

Story of Seasons - Friends of Mineral Town: Launch Trailer

Tipps zu verfluchtem Werkzeug

Die Werkzeuge, die ihr 50x nutzen müsst, können einfach ins Nichts geschwungen werden, damit es zählt. Außerdem könnt ihr die Werkzeuge, die 5x gesegnet werden müssen, an einem Tag abarbeiten. Unglücklicherweise gibt es keine Methode die 5 Tage zu umgehen. Außerdem gibt es keine Garantie, dass die Werkzeuge immer auftauchen. Es lohnt sich also immer zu speichern und neuzuladen.

Kappa-Juwelen in der Seemine

Genauso wie Göttinnen-Juwelen, könnt ihr in der Seemine Kappa-Juwelen finden. Diese formen den Kappa-Edelstein, der eure Erschöpfung runterregelt. Die Kappa-Juwelen können auf folgenden Etagen gefunden werden: 0, 40, 60, 80, 120, 140, 160, 180 und 255.

Bist Du der ultimative Nintendo-Fanboy?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).