Ab heute bei Aldi: Multimedia-PC Medion P32010 für 499 Euro – lohnt sich der Kauf?

Robert Kohlick

Aldi Süd und Nord verkaufen aktuell einen Multimedia-PC für 499 Euro, der sich dank der integrierten Vega-11-Grafikeinheit auch mit einigen Einschränkungen zum Spielen eignet. Wir verraten euch, ob sich der Kauf des Aldi-Rechners Medion P32010 wirklich lohnt. 

Ab heute bei Aldi: Multimedia-PC Medion P32010 für 499 Euro – lohnt sich der Kauf?
Bildquelle: Getty Images – HAKINMHAN / Medion.

Medion P32010: Das steckt im Einsteiger-PC mit Ryzen-Prozessor

Wer sich den Medion P32010 zulegt, der bekommt für 499 Euro einen gut ausgestatteten Multimedia-PC, auf dem auch Spiele wie League of Legends oder Counter-Strike: Global Offensive problemlos laufen. Bei anspruchsvolleren Titeln wie Metro Exodus oder Far Cry: New Dawn dürfte der Rechner jedoch an seine Grenzen stoßen. Schließlich läuft die komplette Grafik-Berechnung alleine über die auf dem Ryzen 2400G integrierte RX-Vega-11-Einheit.

Wer jedoch die Grafikeinstellungen komplett herunterzuschraubt, sollte auch bei einer Auflösung von Full-HD durchaus spielbare Bildraten von mehr als 30 FPS erreichen. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, den PC mit einer Grafikkarte nachzurüsten. Da der Aldi-Rechner jedoch nur mit einem 250-Watt-Netzteil ausgestattet ist, welches zudem keinen separaten PCIe-Stromanschluss bietet, kommen in diesem Fall nur Grafikkarten mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 75 Watt in Betracht – zum Beispiel eine GTX 1050 Ti.

Hier findet ihr die KFA2 GeForce GTX 1050 Ti bei Mindfactory *

Browsen im Netz, Netflix gucken, Office-Arbeiten – alles kein Problem für den Medion-Rechner. Dafür bietet der AMD-Prozessor Ryzen 2400G mehr als genug Leistung. Das Hochfahren des PCs und das Starten von Programmen dürften dank der verbauten PCIe-SSD sehr zügig vonstattengehen. Damit euch der Speicherplatz nicht zu schnell ausgeht, ist zusätzlich noch eine 1 TB große Magnetfestplatte im Rechner verbaut.

Auch bei der Konnektivität kann der Medion P32010 auftrumpfen. Neben einem WLAN-Modul wurde auch ein Multi-Kartenlesegerät verbaut. Auch Bluetooth und USB Typ C sind mit an Bord und sogar ein DVD-Laufwerk findet man noch im Aldi-PC. Zudem sind im Lieferumfang noch eine Maus und Tastaur enthalten.

Die technischen Daten des Medion P32010 in der Übersicht: 

Prozessor AMD Ryzen 2400G (4 Kerne, 8 Threads @ maximal 3,9 GHz)
Grafikeinheit integrierte Radeon RX Vega 11 Grafik
Arbeitsspeicher 8 GB DDR4
Massenspeicher
  • SSD: 256 GB PCIe SSD
  • HDD: 1 TB HDD
 Konnektivität
  • Bluetooth 4.2
  • Gigabit LAN
  • Multi-Speicherkartenleser
  • WLAN mit ac-Standard
  • 6x USB 3.0
  • DisplayPort
  • HDMI
  • USB 3.1 Gen2 Typ A
  • USB 3.1 Gen2 Typ C
Besonderheiten
  • DVD-Brenner
  • Hot-Swap-Festplatten-Wechselrahmen
  • Maus und Tastatur im Lieferumfang inbegriffen
  • 3 Jahre Garantie
Betriebssystem Windows 10 Home 64-bit
Abmessungen (B x H x T) und Gewicht 17 cm x 38 cm x 38,5 cm / 7,75 Kilogramm

Medion P32010: Lohnt sich der Kauf des Multimedia-PCs?

Wer sich ein ähnliches System selbst zusammenbauen will, bezahlt etwa 350 Euro für die einzelnen Komponenten. Jedoch müsst ihr dabei auf zahlreiche Komfortfunktionen, wie den Festplattenwechselrahmen, und Anschlüsse, wie USB Typ C, verzichten. Zudem sind bei diesem Preis auch die Kosten für eine Windows-Lizenz, sowie Maus und Tastatur noch nicht mit inbegriffen. Das läppert sich. Medion bietet zusätzlich eine Garantielaufzeit von 3 Jahren.

Wer schon lange darüber nachdenkt, sich einen eigenen PC zusammenzustellen, sollte ein paar Dinge vorher abklären: 

Bilderstrecke starten
13 Bilder
PC selbst zusammenbauen: Diese 12 Fragen solltest du vorher klären.

Wer keine Lust hat, sich einen PC selbst zusammenzuschrauben, macht mit dem Medion P32010 nichts falsch. Der Aldi-Rechner bietet eine solide Grundausstattung, eignet sich perfekt als Multimedia-PC und kann durch den Einbau einer entsprechenden Grafikkarte auch als Einsteiger-Gaming-Rechner zum Spielen in Full-HD genutzt werden.

Im Preissegment bis maximal 500 Euro kann die Ausstattung der Komplett-PC-Konkurrenz nicht mit der des Medion P32010 mithalten. Ein rundum gutes Angebot also. Ab dem 14. März 2019 ist der Rechner sowohl bei Aldi Süd als auch in den Filialen von Aldi Nord zu einem Preis von 499 Euro erhältlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link