Saturn vor dem Aus? Das sagt die MediaMarkt-Tochter zu den Berichten

Johann Philipp 2

Saturn schließt Geschäfte und stehe vor Problemen: Diese Berichte sorgen seit letzter Woche für viel Aufsehen. Wir wollen es es genau wissen und fragen beim Konzern nach: Wie steht es wirklich um die MediaMarkt-Tochter?

Saturn vor dem Aus? Das sagt die MediaMarkt-Tochter zu den Berichten
Bildquelle: Sean Gallup/ Getty Images.
Update:
Das Branchenmagazin „Werben & Verkaufen“ (w&v) veröffentlichte letzte Woche einen Artikel mit dem Titel „Das langsame Sterben der Marke Saturn“, in dem Schließungen von Filialen im Ausland und zu wenig Abgrenzung zu MediaMarkt als Gründe für ein mögliches Aus von Saturn benannt wurden. Steht es wirklich so schlecht um Saturn? Eine Sprecherin des Unternehmens teilt uns schriftlich mit: „Die Berichterstattung der w&v können wir nicht nachvollziehen. Im Gegenteil: Saturn ist eine sehr bekannte und erfolgreiche Marke in Deutschland und als profitables Unternehmen eine wichtige Säule in der Zweimarkenstrategie von MediaMarktSaturn. Saturn liefert sich als die klare Nummer 2 im deutschen Markt für Consumer Electronics-Handel ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Nr. 1, MediaMarkt.“Von Rückzug also keine Spur. Ganz im Gegenteil: „Aus dieser starken Position heraus und mit unserem neuen Markenversprechen „Technik (er)Leben“ wollen wir weiter wachsen und wir investieren auch weiterhin in die Marke.“In Deutschland steht der Konzern also gut da. Saturn wird vorerst nicht vom deutschen Markt verschwinden. Die Schließungen im Ausland gehen wohl klar auf das Motto des Mutterkonzerns Ceconomy: „Lead or Leave“ (Führen oder Verlassen). In vielen unserer Nachbarländer ist aus den Saturn-Märkten MediaMarkt geworden, damit der Konzern Branchen-Marktführer wird.

Saturn schließt Filialen in vielen EU-Ländern

Geiz ist geil: Der alte Werbeslogan von Saturn scheint nicht mehr zu funktionieren. Im Ausland hat der Konzern in den letzten Jahren viele seiner Filialen geschlossen. Das Branchenmagazin W&V berichtet nun von ernsthaften Problemen: „Es steht übel um Saturn“.

Die Gründe für die beunruhigenden Berichte liegen vor allem im Ausland. Seit 2011 hat Saturn seine Filialen in Frankreich, Italien, den Niederlanden, Türkei, Polen, Belgien und Spanien geschlossen – in fast allen unseren Nachbarländern ist Saturn entweder verkauft oder in einen MediaMarkt umgewandelt worden. Heute gibt es Saturn nur noch in Deutschland, Österreich und Luxemburg.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Saturn Prospekt: WM-Angebote im Preis-Check.

Das Problem: Saturn kann sich nicht von MediaMarkt absetzen

Bin ich im MediaMarkt oder im Saturn? Viele Kunden können die Märkte nur noch an ihren unterschiedlichen Farben unterscheiden. Die Produkte, die Preise, der Service: Alles ist identisch. Sogar die Angebote ähneln sich. Kein Wunder: Gehören die beiden Unternehmen auch zu einem Konzern und sind in der Media-Saturn-Holding GmbH zusammengefasst.

1990 übernahm MediaMarkt die Saturn-Märkte und expandierte ins Ausland. Doch eine klare Abgrenzung zwischen den beiden Märkten verschwand mit den Jahren immer stärker. Auch durch ähnliche Werbespots: Beide setzten auf das Schnäppchenimage. Saturn mit „Geiz ist geil“ gegen MediaMarkt „Ich bin doch nicht blöd“. Heute sehen wir „Tech-Nik“ auf der einen Seite und Mitarbeiter in roten Hemden auf der anderen.

MediaMarkt und Saturn gehören zu den beliebtesten Händlermarken in Deutschland. Saturn wird also vorerst nicht vom deutschen Markt verschwinden, immerhin gibt es bei uns 159 Märkte. Erst im Mai hat das Unternehmen einen Flagship-Store in Köln eröffnet. Doch die Zeichen für die Zukunft könnten besser aussehen.

Mit einer neuen Werbestrategie will Saturn sich eigenständiger aufstellen und „Geiz ist geil“ vergessen. Sollte es nicht funktionieren, würden einige Verbraucher vielleicht gar nicht bemerken, wenn es bald nur noch MediaMarkt gibt.

Quelle: W&V

Weitere Themen

* gesponsorter Link