Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Kopfhörer: Was bedeutet OnEar, Over-Ear, geschlossen, offen? - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
14.0

Beschreibung

Wer sich einen Kopfhörer zulegen möchte, muss ich erst einmal einen Überblick über die Produktarten verschaffen. Im Folgenden nennen wir kurz und verständlich das Basiswissen zum Thema Kopfhörer.

Im Bus, beim Joggen, am Arbeitsplatz, im Tonstudio – überall kommen Kopfhörer zum Einsatz. Denn Kopfhörer sind nicht nur mobil, sie können im preisgünstigeren Bereich sogar einen weitaus größeren Frequenzumfang spielen. Während viele Stand- und Regallautsprecher gerade mal einen Bass bis 40 bis 80 Hz spielen können, schaffen es Kopfhörer leicht auf unter 20 Hz.

Video: Die Kopfhörer-Typen

Die verschiedenen Kopfhörer-Typen

Kopfhörer können nach dem Sitz auf dem Ohr klassifiziert werden. Die drei wichtigen Klassen:

In-Ear-Kopfhörer
Die Kopfhörer werden in das Ohr gesteckt. Sie sind leicht und klein, manch einer findet das Tragegefühl aber unangenehm. Viele Hörer schirmen Außengeräusche gut ab, aktive Unterdrückung (Noise Cancelling) ist aber selten zu finden. Beispiel: RHA T10.
Akzeptable Modelle gibt es schon .

On-Ear-Kopfhörer
Die Hörer liegen auf dem Ohr auf, in diesen Modellen ist bereits mehr Platz für die Technik. Beispiel: Bowers & Wilkins P5 (Test).
Akzeptable Modelle gibt es .

Over-Ear-Kopfhörer
Die Hörschale reicht um das Ohr herum, was die Modelle schnell klobig und ungünstig für unterwegs macht. Dafür bieten manche Hersteller richtig gutes Noise Cancelling an. Beispiel: Definitive Technology Symphony 1 (Test).
In diesem Bereich können ruhig werden.

Vor allem bei den Over-Ear-Kopfhörern wird unterschieden in:

Offene Kopfhörer: Sie sind nicht isoliert, wodurch sie besonders gut und transparent klingen. Allerdings hört man Umgebungsgeräusche fast ungefiltert durch, und die Umgebung kann mithören.

Geschlossene Kopfhörer: Für Büro, Gesangskabine etc. benötigt man deshalb ein abgeschirmtes Modell.

Ein Kompromiss aus beiden Typen ist der halboffene Kopfhörer.

Ausstattungsvariationen von Kopfhörern

Die technische Ausstattung reicht weit über „Musik ausgeben“ hinaus:

Bluetooth: Manche Kopfhörer können drahtlos – über Bluetooth – mit Smartphone und Co verbunden werden. Headset-Funktionen werden normalerweise herstellerübergreifend unterstützt.

Headset-Funktion: Am Smartphone fungiert der Kopfhörer gleichzeitig als Headset für Anrufe und bietet eine kleine Fernsteuerung. Auf Kompatibilität (iPhone, Samsung Galaxy o.ä.) achten!

Noise Cancelling: Die aktive Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen mit Antischall reduziert vor allem gleichförmigen Lärm (Flugzeugtriebwerke o.ä.).

Worauf man beim Kopfhörer-Kauf noch achten sollte

Einen letzten Punkt gilt es zu beachten, was aber nur bei teuren Modellen zu Fehlkäufen führen kann: die Impedanz. Für den Anschluss an gewöhnliche tragbare Geräte (Smartphones etc.) sind maximal 32 Ohm zu empfehlen. Höhere Werte können natürlich nicht schaden, allerdings tönt der Kopfhörer dann sehr leise. Diese Produkte sind für die Kombination mit HiFi-Produkten oder Kopfhörervorverstärkern gedacht.

von

Test
Videos & Produktbilder
Alle Artikel zu Kopfhörer
  1. Bluetooth-Kopfhörer im Überblick: Infos und Tests

    Sebastian Trepesch
    Bluetooth-Kopfhörer im Überblick: Infos und Tests

    Bluetooth-Kopfhörer werden immer sinnvoller: Erstens ist die Audioqualität mittlerweile sehr gut, zweitens gibt es bereits erste Geräte ohne Klinke-Kopfhöreranschluss – eine Drahtlos-Verbindung ist hier Pflicht. Wir geben einen Überblick zum Thema.

  2. Street by 50: Die Kopfhörer ohne Happy End

    GIGA APPLE 27
    Street by 50: Die Kopfhörer ohne Happy End

    Skeptisch schaut der Rapper 50 Cent von der Verpackung seiner On-Ear-Kopfhörer. Als würde er fragen: „Ernsthaft?! Hierfür soll ich meinen Namen hergeben?“ Street by 50 heißt die Reihe vom Hersteller SMS, die nach ihm benannt wurde. Wir haben das Einstiegsmodell...

GIGA Marktplatz