Wie kann man Avira Antivir deaktivieren?

Marco Kratzenberg
1

Der Sinn eines Antivirenprogramms liegt darin, den Rechner rund um die Uhr dauerhaft zu überwachen und zu schützen. Jede Datei muss geprüft werden, jedes Programm kontrolliert. Und diese Aufgabe erfüllt der Avira Free Antivirus Download hervorragend. Manchmal sogar zu gut. Dann schlägt der Virenscanner sogar bei Dateien Alarm, die eigentlich keine Gefahr sind.

“False positives” nennt man die Fälle, in denen ein Virenscanner eine nicht existente Gefahr erkennt. Manchmal ist das sogar nur eine Interpretationsfrage. So gibt es Tools, welche nur dazu dienen, vergessene Passwörter aufzudecken. Doch der Virenscanner will sie sperren, weil sie eben genau das tun: Passwörter knacken. Und da wünscht man sich doch, die Programme würden dem Anwender die freie Wahl überlassen, was solche Fälle angeht. In solchen Momenten möchte man Avira Antivir deaktivieren.

Nur kurzfristig Avira Antivir deaktivieren

Neben den üblichen Kontrollaufgaben, zu denen die regelmäßige Überprüfung des gesamten Systems gehört, gibt es auch noch etwas, das bei Avira Free Antivirus “Echtzeitschutz” genannt wird. Das bedeutet nicht mehr, als das jede Programmausführung und jeder Dateizugriff in dem Moment kontrolliert und geprüft wird, in dem er geschieht. Sobald wir z.B. mit einem Doppelklick eine Programmdatei starten, wird als erstes von Avira Antivir überprüft, ob sich darin Virencode verbirgt. Ist das der Fall, verhindert  der Virenscanner die Programmausführung und blendet eine Warnmeldung ein.

Avira Free Antivirus Fehlalarm | winload.de

Wenn wir Avira Antivir deaktivieren, können wir solche Programme trotzdem starten

Aber was noch wichtiger ist, Antivir verhindert die Programmausführung! Obwohl wir ganz sicher sind, dass das Programm sauber ist und ansonsten hundertprozentig tut, was es soll, lässt der Virenscanner das nicht zu.

In so einem Fall muss man Avira Antivir deaktivieren – und sei es nur kurzfristig. Das ist auch relativ leicht. Wie wir oben gelernt haben, ist der “Echtzeitschutz” dafür verantwortlich, Programmausführungen und Dateizugriffe jederzeit zu überwachen. Wenn man sich also sicher ist – ganz, ganz sicher – dass es sich bei der zu startenden Datei um keinen Virus handelt, dann kann man guten Gewissens für eine kurze Zeit Avira Antivir deaktivieren.

Avira Free Antivirus deaktivieren Echtzeitschutz

Will man Avira Antivir deaktivieren, so reicht eine kurzzeitige Abschaltung des Echtzeitschutzes

Dazu klicken wir das rote Icon mit dem offenen Schirm, das sich nach Installation und Start von Avira Antivir rechts unten in der Taskleiste befindet, mit der rechten Maustaste an. Daraufhin öffnet sich ein Kontextmenü, dass uns auch zu anderen Gelegenheiten hilfreiche Optionen bietet. Doch momentan ist die oberste Option interessant, die auch mit einem Haken versehen ist. “Echtzeit-Scanner aktivieren” steht dort. Und das besagt nichts anderes, als dass der Schutz von Avira Free Antivirus momentan aktiv ist. Doch wir wollen ja Antivir deaktivieren. Und da reicht es völlig aus, den Haken neben dem Echtzeitschutz zu entfernen, indem wir einfach einmal draufklicken. Nun geht das Menü wieder zu, das Icon verwandelt sich in einen zugeklappten Schirm und Antivir stoppt die gesamte Überwachung. Jetzt können wir öffnen und starten, was wir wollen. Doch auf eigene Gefahr. Und man sollte nicht vergessen, den Schutz nach getaner Arbeit wieder anzuschalten.

Zum Thema:

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE