Das „Om“-Zeichen, auch „Aum“ genannt, findet sich immer mehr als Tattoo, auf Plakaten und Co. Hier erfahrt ihr, was das Om-Zeichen eigentlich bedeutet und wie man es auf der Tastatur schreiben kann, um es in Word und Co. zu verwenden.

Video: Sonderzeichen, Korrekturmodus und Inhaltsverzeichnis – Fünf Tipps für Microsoft Word

Fünf Tipps für Microsoft Word
929.304 Aufrufe

Das „Om“-Zeichen ist ein Symbol für Kraft und Mantra. Es steht vor allem für Schutz und Frieden und ist das wichtigste Bija-Mantra, also Mantra, welches aus nur einer Silbe besteht. Unter einem „Mantra“ versteht man weithin einen heiligen Spruch oder ein Gebet. Mantras sind dabei in der hinduistischen Tradition vom Universum gegebene Energien.

Die lustigsten Tattoo-Fails

Om-Zeichen ॐ: Bedeutung, wie man es auf der Tastatur schreiben kann und zum kopieren

  • So sieht das Zeichen aus: ॐ
  • Das Om-Zeichen setzt sich aus drei Bägen, einem Halbkreis und einem Punkt zusammen.
  • Der linke Teil des Symbols ähnelt einer „3“.
  • Der obere Bogen steht für Jagrat, das Wachbewusstsein, in welchem das Bewusstsein nach außen gerichtet ist.
  • Der untere Teil des Symbols steht für den Traumzustand. In diesem Zustand ist das menschliche Bewusstsein nach innen gerichtet.
  • Der Bogen in der Mitte bezeichnet den Zustand des Tiefschlafs und Unbewussten.
  • Bei Hindus und Buddhisten gilt die Om-Silbe als heilig.
  • Der deutsche Musikjournalist Joachim-Ernst Berendt verglich den Ausdruck „Om“ mit dem christlichen „Amen“.
  • Als Vorlage, z. B. für das nächste Tattoo findet ihr hier das Om-Symbol zum Herunterladen.

shutterstock_304213673

Was bedeutet das Om-Zeichen und wie kann man es mit Word, Facebook und Co. schreiben?

Das Aum-Zeichen/Om-Zeichen könnt ihr auch mit der Tastatur schreiben und somit in Word, Facebook, WhatsApp Web und Co. verwenden. Dabei müsst ihr nicht mal das Sprachlayout der Tastastur verwenden. Um das Om-Zeichen per Keyboard zu schreiben, haltet die linke „Alt“-Taste gedrückt und drückt dann auf dem Ziffernblock rechts die Tasten 2384. Danach erscheint das Om-Zeichen auf dem Bildschirm. Sollte dies nicht der Fall, schreibt das Zeichen auf dem beschriebenen Weg in Word und fügt es dann in das gewünschte Dokument, in die Facebook-Nachricht o. Ä. ein. Benötigt ihr das Aum-Symbol nur einmal, könnt ihr es hier einfach kopieren: ॐ

Lest zum Thema auch: Alt-Codes-Tabelle – Symbole mit der Tastatur schreiben

Bildquelle: MapensStudio, Bildagentur Zoonar GmbH

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Linux: Unsere 7 besten Top-Tipps

    Linux: Unsere 7 besten Top-Tipps

    Für Linux gibt es sehr viele Distributionen. Wir zeigen euch am Beispiel von Linux Mint unsere besten Tipps und Tricks zum Betriebssystem.
    Robert Schanze
  • Debian

    Debian

    Wer einen stabilen Server oder Desktop-Betriebssystem sucht, kann zu Linux Debian greifen. Dadurch erhält man ein sehr sicheres Betriebssystem, das durch die Debian-Repositories auf sehr viele Programme und Werkzeuge zugreifen kann. Hier zeigen wir euch den Download zu den ISO-Dateien.
    Robert Schanze
  • Manjaro Linux

    Manjaro Linux

    Manjaro Linux ist für fortgeschrittene Linux-Nutzer, die eine sehr benutzerfreundliche Desktop-Oberfläche auf Basis von Arch Linux suchen. Hier gibt es den Download von Manjaro mit den Desktop-Umgebungen Xfce und KDE.
    Robert Schanze
* gesponsorter Link