Google I/O: Die Entwicklerkonferenz von Google

Beschreibung

Die Google I/O ist eine jährlich stattfindende Entwicklerkonferenz von Google. Seit 2008 zieht es Menschen aus aller Welt nach San Francisco, um Produktvorstellungen und –ankündigungen des Konzerns aus dem anliegenden Mountain View beizuwohnen und Vorträgen von Google-Mitarbeitern zu lauschen. Das Themenspektrum ist dabei stets breit gefächert und richtet sich explizit an ein technisch versiertes Fachpublikum. In der Vergangenheit wurden im Rahmen der Veranstaltung neben dem Stammgast Android OS auch unter anderem Google Glass, Android Wear und Hangouts präsentiert.

Im Frühjahr eines jeden Jahres lädt Google zur unternehmenseigenen Entwicklerkonferenz nach San Francisco ein. Seit 2008 nutzt der Konzern die Google I/O, welches ausschließlich von Fachbesuchern frequentiert wird, um vor allem neue Software vorzustellen. Der Name steht dabei für „Input/Output“ und „Innovation in the Open“. Mit der Veranstaltung beabsichtigt das Unternehmen, außenstehende Entwickler in den eigenen Entwicklungsprozess einzubinden und somit langfristig die Innovation sowie die Verbreitung der eigenen Produkte zu fördern.

Die Google I/O-Keynote wird jedes Jahr sehnsüchtig erwartet

Den Auftakt der Google I/O stellt die traditionelle Keynote dar, wo die zahlreichen Ankündigungen heruntergebrochen abgearbeitet werden. Daraufhin können die Entwickler an vielfältigen „Sessions“ zu verschiedenen Themen teilnehmen, die sich in der Regel über zwei oder drei Tage verteilen. Die Vorträge werden dabei stets von Mitarbeitern des Konzerns gehalten und können weltweit und kostenfrei im Livestream oder nachträglich auf YouTube angeschaut werden. Die jedes Jahr eigens eingerichtete Webseite gibt einen Überblick über Termine, Vorträge und Themen – und ist zudem traditionell mit Easter Eggs gespickt.

Die Kapazität der Veranstaltung ist begrenzt und der Eintritt muss von den Entwicklern erworben werden – die Preise kratzen in der Regel an der 1000 US-Dollar-Marke; Studenten kommen indes vergünstigt rein. Bis vor kurzem funktionierte das Ticketsystem noch nach dem Windhundprinzip, was alljährlich zu einem Absturz der Registrierungsseite führte. Seit 2014 pickt sich Google aus allen eingegangenen Anmeldungen die geeignetsten Fachbesucher heraus. Neben Zutritt zu den zahlreichen Vorträgen und Veranstaltungsgebäuden erhalten Besucher zudem jedes Jahr üblicherweise nach der Keynote vorab neueste Hardware zum Testen und Ausprobieren geschenkt – bei der Google I/O 2014 waren es beispielsweise zwei Smartwatches mit Android Wear und ein Google Cardboard.

Themen vergangener Google I/Os

Google I/O 2008 (28.–29. März)

  • OpenSocial
  • App Engine
  • Android
  • Google Maps API
  • Google Web Toolkit

Google I/O 2009 (27.–28. März)

Google I/O 2010 (19.–21. Mai)

Google I/O 2011 (10.–11. Mai)

Google I/O 2012 (27.–29. Juni)

Google I/O 2013 (15.-17. Mai)

Google I/O 2014 (25.-26. Juni)

Google I/O 2015 (28.-29. Mai)

Die nächste Google I/O findet am 28. und 29. Mai 2015 in San Francisco statt. Für das Ticketverfahren können sich Interessenten aus aller Welt zwischen dem 17. und 19. März anmelden.

Weitere Informationen

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!
von

GIGA Marktplatz