Akku: Wissenswertes rund um die Energiespeicher

Beschreibung

Ohne leistungsfähige Akkus sind viele technischen Geräte der heutigen Zeit gar nicht denkbar – oft wünschen wir uns aber noch deutlich mehr von den Energiespeichern. Wohl oder übel müssen wir Smartphones alle ein bis drei Tage an die Steckdose hängen.

Der Akku von Smartphones

Die Laufzeit eines Gerätes können wir jedoch etwas verlängern, wenn wir ein paar Tipps umsetzen. Auf GIGA liefern wir Übersicht zu verschiedenen Themen, zum Beispiel im Artikel iPhone-Akku schnell leer? Tipps für eine längere Akkulaufzeit. Durch die deutlich höhere Kapazität haben Tablets in der Praxis meist eine längere Laufzeit, doch können wir auch bei dem iPad Akku sparen. Informationen speziell für das neueste Betriebssystem gibt der Artikel iOS 8 & der Akku. Ähnliche Tipps gelten natürlich auch für Android-Geräte, spezielle Android-Apps helfen dabei. Welches Gerät hält wie lange mit einer Akkuladung durch? Ein Test vom letzten Jahr ging dieser Frage auf den Grund. Reicht die Laufzeit trotzdem nicht, kann ein externer Zusatzakku die notwendige Energie liefern, wenn keine Steckdose in der Nähe ist.

Das gilt es für Akkus zu berücksichtigen

Lithium-Ionen-Akkus der neueren Generationen sind schon recht gut konzipiert. Ein so sorgfältiger Umgang wie bei früheren Modellen ist also nicht notwendig, kann aber nicht schaden. Akkus mögen für ihre Verwendung am liebsten Zimmertemperatur. Alle zwei, drei Monate ist eine Entladung sinnvoll, bis sich das Smartphone ausschaltet. Danach sollte es aber wieder geladen werden, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Wird ein Gerät längere Zeit nicht benötigt, ist es sinnvoll, den Akku vorher auf rund zwei Drittel der Kapazität aufzuladen. Dass der Akku immer voll aufgeladen werden soll, ist übrigens ein Mythos, der auf die modernen Energiespeicher nicht mehr zutrifft. Weitere Tipps gibt unser Artikel zum richtigen Akku-Laden.

Akku selbst austauschen

Auch wenn der Akku nicht zu viel und nicht zu wenig genutzt sowie verträglich geladen wird, nimmt die Kapazität im Laufe der Jahre ab. Bei manch Smartphones und anderen elektronischen Geräten lässt sich der Akku austauschen, bei vielen Top-Produkten aber leider nicht – zumindest nicht offiziell. Mit ein bisschen bastlerischem Geschick lässt sich der Energiespeicher jedoch auch von diesen Geräten wechseln. Speziell für das iPhone bietet GIGA Umrüst-Sets und Anleitungen.

Für Android-Geräte müsst ihr aktuell noch auf Wechselkits anderer Anbieter zurückgreifen.

Artikelbild: Grass covered battery – green energy concept via Shutterstock

von

Alle Artikel zu Akku: Wissenswertes rund um die Energiespeicher

  1. Soll man das Handy über Nacht laden?

    Marco Kratzenberg
    Soll man das Handy über Nacht laden?

    Die meisten Nutzer wollen ihr Handy über Nacht laden, um am nächsten Morgen mit einem vollen Akku starten zu können. Aber schadet das dem Handy? Geht der Akku dadurch früher kaputt? Wir haben ein paar Antworten für euch zusammengefasst.

  2. Super-Akkus aus Deutschland: Tesla bekommt Konkurrenz

    Johann Philipp 3
    Super-Akkus aus Deutschland: Tesla bekommt Konkurrenz

    Japan und Deutschland wollen Tesla den Stecker ziehen: Das japanische Unternehmen Mitsubishi entwickelt einen neuen Akku mit mehr Reichweite und in Deutschland bildet sich eine Akku-Allianz aus großen Unternehmen, die zusammen eine Gigafactory bauen wollen. Die...

  3. Akku entladen: Wann und bei welchen Akku-Typen?

    Robert Schanze
    Akku entladen: Wann und bei welchen Akku-Typen?

    Überall gibt es verschiedene Akku-Typen. Aber welche muss man entladen und welche nicht, bevor man sie wieder auflädt? Und wie wird der Memory-Effekt verhindert, damit die Leistung des Akkus nicht sinkt?

  4. Sunroof: So hilft Google beim Stromsparen

    Johann Philipp
    Sunroof: So hilft Google beim Stromsparen

    Lohnt sich eine Solaranlage auf meinem Dach? Googles neuer Dienst Sunroof berechnet die Ersparnis und misst, wie viel Licht auf dem Dach ankommt.

  5. Explosionssicher: US-Navy könnte Akku-Revolution gelingen

    Simon Stich 3
    Explosionssicher: US-Navy könnte Akku-Revolution gelingen

    Nickel und Zink statt Lithium-Ionen: Forscher der US-Navy haben einen neuen Energiespeicher präsentiert, der nicht explodieren kann. Viele Tests sind bereits erfolgreich verlaufen, doch es gibt einen Haken.

  6. Akku leer? Mit diesen Fehlern ruiniert ihr euer Smartphone

    Selim Baykara 35
    Akku leer? Mit diesen Fehlern ruiniert ihr euer Smartphone

    Euer Smartphone hängt ständig am Stromkabel und trotzdem ist der Akku fast immer leer? Mit diesem Problem seid ihr nicht allein – allerdings solltet ihr gut aufpassen, wenn euch jemand mit einem schlauen Tipp helfen will. Viele Ratschläge sind nämlich ganz...

  7. Stanford: Akkus mit integriertem Feuerlöscher entwickelt

    Tuan Le 3
    Stanford: Akkus mit integriertem Feuerlöscher entwickelt

    Nie wieder Akku-Explosionen: Forscher haben einen neuartigen Feuerlöscher entwickelt, der in Lithium-Ionen-Akkus verbaut werden kann. Damit soll verhindert werden, dass die Energieträger bei Defekten in Brand geraten.

  8. Neue Technologie: Akku über Display-Berührungen aufladen

    Oliver Janko
    Neue Technologie: Akku über Display-Berührungen aufladen

    Die Lösung des Akkuproblems? Forscher der Universität in Michigan arbeiten an einem speziellen Generator, der mit jeder Berührung Strom erzeugen soll. Mit jedem Tipp auf das Display könnte damit also Energie gewonnen werden.