Mit Microsoft Windows besitzt ihr das meist verbreitete Betriebssystem unter privaten Rechnern. Windows war zunächst eine grafische Erweiterung für MS-DOS und existiert seit Windows XP als komplett eigenständiges OS ohne DOS-Anhängigkeit.

Der Name „Windows“ stammt aus der optischen Eigenschaft des Betriebssystems, Dateien, Ordner und Inhalte als rechteckige Fenster darzustellen.

Microsoft Windows: von 3.11 bis 10

Der kommerzielle Erfolg von Windows startete 1992 mit Windows 3.1. Windows 3.11 führte erstmalig das Internetprotokoll (IP) ein.

  • Microsoft Windows 95 (1995) revolutionierte die Arbeit am PC. DOS rückte hier ins zweite Glied. Windows 95 wird seit 2002 nicht mehr von Microsoft unterstützt.
  • Microsoft Windows 98 setzte vor allem auf den Ausbau von Internetfunktionen. So fand sich hier erstmals der Internet-Explorer. Zudem wurden diverse Multimedia-Erweiterungen implementiert. Windows 98 sorgte somit mit dafür, dass der PC heute nicht mehr nur reine Arbeitsstation ist, sondern vielseitige Multimedia-Aufgaben übernehmen kann. Der Support für Windows 98 endete 2006.
  • Microsoft Windows Me: Die Millenium Edition hat hauptsächlich optische Neuerungen und eine Erweiterung des Multimedia-Pakets mit sich gebracht. So wurde hier z. B. der Windows Media Player aufpoliert. Zudem fand sich in dieser Windows-Version erstmalig ein Systemprogramm zur Systemwiederherstellung.

Zum Thema: HowTo: Windows 95 auf dem iPhone

Microsoft Windows: Infos

  • Microsoft Windows XP (2001): Windows XP ist die aktuell am häufigsten verkaufte Windows-Version. Primär stand hier die Verbindung von privater und unternehmerischer Version im Vordergrund. Erstmals fand sich hier zudem die Produktaktivierung wieder, mit welcher Raubkopien von Microsoft Windows eingedämmt werden sollten. Im April 2014 endete der Support für XP
  • Microsoft Windows Vista wurde 2007 veröffentlicht. Verbessert wurde hier die grafische Benutzerschnittstelle. Insgesamt gab es von Vista zehn verschiedene Varianten
  • Microsoft Windows 7 wurde bereits 2000 angekündigt und sollte als Ablösung für XP dienen. Dem wurde jedoch Vista vorgeschoben, so dass Windows 7 erst 2008 veröffentlicht wurde.
  • Microsoft Windows 8 (2012): Mit Windows 8 rückte Microsoft erstmalig von seiner bekannten Desktop- Oberfläche ab und führte die Kacheln als Startseite ein. Insbesondere der fehlende Start-Button stieß bei vielen Nutzer auf Unverständnis, so dass dieser von Microsoft mit Windows 8.1 wieder eingeführt wurde, wenn auch in einer leicht abgewandelten Form.
  • Microsoft Windows 10 (2015): Der neueste Spross der Windows-Familie startete am 29. Juli 2015 auf den Rechnern der Welt. Windows 10 existiert dabei neben der bekannten Desktop- und Notebook-Version auch für Smartphones, Raspberry Pi, Xbox One und andere Plattformen. Nach der Pause in Windows 8 kehrt das beliebte Startmenü in einer überarbeiteten Fassung zurück. Gleichzeitig bleiben die Kacheln der Vorversion erhalten. Im Gegensatz zu den früheren Fassungen können Besitzer einer Vorversion ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 durchführen. Mit dem Personal Assistant Cortana will Microsoft zu Siri (Apple) und  OK Google aufschließen. Mit Windows 10 findet zudem der Internet Explorer ein Ende und wird durch den überarbeiteten Microsoft Edge-Browser ausgetauscht.

 

 

Weitere Themen

Alle Artikel zu Microsoft Windows

* gesponsorter Link