iPhone 8 & iPhone 8 Plus: Leistungsbringer wireless - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:

Beschreibung

Seit 22. September 2017 kann man das iPhone 8 kaufen. Entspricht das nagelneue Apple-Smartphone den Erwartungen? Nein, natürlich nicht.

Das, was Apple auf dem Event im September als iPhone 8 vorstellte, bietet weder ein fast randloses Design, noch einen OLED-Display, noch die Gesichtserkennung, noch ... Nichts von alledem! Denn das Gerät, das seit Monaten mit diesen Eigenschaften durch die Gerüchteküche geistert, hat Apple kurzerhand „iPhone X“ genannt. Bei dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus handelt es sich vielmehr um die Smartphones, die bis vor ein paar Tagen unter dem Namen „iPhone 7s (Plus)“ erwartet wurden. 

Ist das iPhone 8 nun ein müder Aufguss von iPhone 7 und 7 Plus? Oder doch einen genaueren Blick wert? Das erfahrt ihr in unserem Hands-On:

48.480
iPhone 8 (Plus) im Hands-On

iPhone 8 & 8 Plus: Bekanntes Design mit 4,7 Zoll und 5,5 Zoll

Zunächst einmal: Die neuen Modelle ähneln stark den Vorgängern. Das Gehäuse gleicht nicht ganz, aber fast auf den Millimeter genau iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Die Bildschirmdiagonale beträgt also:

  • iPhone 8: 4,7 Zoll
  • iPhone 8 Plus: 5,5 Zoll

Zum Vergleich: Das iPhone X mit dem fast randlosen Design besitzt einen 5,8-Zoll-Bildschirm, obwohl es nicht viel größer als das iPhone 8 ist. Auf letzterem ist dafür für den Homebutton und Touch ID unter dem Display Platz.

Mit dem breiten Rahmen, vor allem oben und unten, kann das iPhone 8 nicht mehr mit den Top-Konkurrenten wie dem Samsung Galaxy Note 8 oder LG G6 mithalten – zu unvorteilhaft ist das Verhältnis zwischen Display- und Gerätegröße. 

iPhone8Plus_color_selection

Verfügbar ist das Gerät in den Farben Space Grau, Silber und Gold, aber nicht wie der Vorgänger in Roségold, Rot und Schwarz. Die Rückseite des Gehäuses ist nicht aus Aluminium, sondern – vergleiche iPhone 4s – aus Glas. Laut Apple ist es das widerstandsfähigste Glas, das je in einem Smartphone verbaut wurde. Der Grund für die Materialwahl:

Das macht das iPhone 8 zum iPhone 8

Die Glasrückseite (statt Aluminium) ist eine Voraussetzung für das drahtlose Laden. Denn trotz des bekannten Gehäuses musste Apple dem neuen Gerät natürlich Eigenschaften spendieren, die den Namen „iPhone 8“ gerechtfertigt erscheinen lassen. Das Laden einfach über Qi-Produkte, wie sie jetzt schon von vielen Herstellern im Handel verfügbar ist, ist eine davon.

iphone-78-wireless-charching

Eine weitere: Das iPhone 8 ist schnell – vermutlich so schnell wie das iPhone X. Ein kurz vor dem Event bekanntgewordener Benchmark-Test von AnTuTu besagt, dass das iPhone 8 schneller als jedes Android-Smartphone ist, mit 201.000 versus 170.000 Punkten des Samsung Galaxy S8. Respekt für diese Performance.

Die Verantwortung hierfür trägt der A11 Bionic mit sechs Kernen. Zwei kümmern sich um die leistungshungrigen Aufgaben und sind laut Apple 25 Prozent schneller als der A10. Vier weitere Kerne sind effizient – aber trotzdem laut Apple 70 Prozent schneller als der A10. Die Grafikleistung soll um 30 Prozent gestiegen sein.

Was ist damit möglich? Zum Beispiel beeindruckende Videoaufnahmen mit 240 Bildern pro Sekunde in 1080p und sogar 4K-Aufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde. Das dürfte sonst kein Smartphone leisten. Und auch AR-Anwendungen hat Apple auf dem Event beeindruckend vorgestellt.

Im Check: Das sind die 4 Highlights des Apple Events

Technische Daten von iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Abgesehen von der Größe unterscheiden sich iPhone 8 und iPhone 8 Plus nur in einem wesentlichen Punkt: Das iPhone 8 Plus besitzt eine Dualkamera mit Weitwinkel- und Telelinse – ein deutlicher Mehrwert für Fotografen. Generell hat Apple die Kamera weiter zu verbessern versucht, belässt es aber bei 12 Megapixeln Auflösung. Die technischen Daten:

  • Prozessor: Apple A11 Bionic mit 6 Kernen, mit M11 Motion Coprozessor
  • RAM: wohl 2 GB (Plus-Modell: 3 GB), nicht offiziell genannt
  • Display: LCD-Panel mit erweitertem Farbraum (P3), und automatischem Weißabgleich
  • Auflösung: 1.334 x 750 Pixel beziehungsweise 1920 x 1080 (8 Plus)
  • Verbesserte Kamera: 12 Megapixel, Blende f/1.8 (Tele beim Plus: f/2.8) mit optischer Bildstabilisierung
  • 4K-Videos mit 24, 30 und 60 Bilder pro Sekunde
  • Selfie-Kamera mit 7 Megapixeln und 1080p Video
  • Stereolautsprecher, 25 Prozent lauter als die des iPhone 7
  • Spritzwasserschutz nach IP67
  • Lightning-Anschluss

Einen Kopfhöreranschluss gibt es weiterhin nicht, aber einen Lightning-auf-3,5mm-Klinke-Adapter sowie Kopfhörer mit Lightning sind im Lieferumfang enthalten.

iPhone8-8Plus-Gold-Lockup-Facebook

Preis und Release von iPhone 8 und iPhone 8 Plus

iPhone 8 und iPhone 8 Plus konnten seit 15. September in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorbestellt werden und sind nun im Handel verfügbar:

Der Mindestpreis für ein iPhone 8 liegt bei 799 Euro (64 GB Speicher), der für ein iPhone 8 Plus bei 909 Euro (64 GB Speicher). Mit 256 GB Speicher sind die Modelle ebenfalls verfügbar – für 969 Euro beziehungsweise 1079 Euro. 

zum Hersteller

Beschreibung von

Weitere Themen: Apple iPhone, Apple

Test
  1. iPhone 8 im Test: Wer im Schatten steht, hat es schwer

    Sebastian Trepesch 9
    iPhone 8 im Test: Wer im Schatten steht, hat es schwer

    Das iPhone 8 steht im Schatten des iPhone X. Kein Grund, nicht trotzdem eine Testwertung zu erarbeiten, schließlich ist es in den nächsten Monaten, wenn nicht Jahren für Viele eine wichtige Option. Welche Vorteile bietet es, welche Schwächen hat es?

Alle Artikel zu iPhone 8

  1. Wegen iPhone X: Apple stößt Samsung vom Smartphone-Thron

    Simon Stich 8
    Wegen iPhone X: Apple stößt Samsung vom Smartphone-Thron

    Samsung ist der größte Smartphone-Hersteller der Welt. Das könnte sich Ende des Jahres ändern: Apple übernimmt die Spitze von der Konkurrenz aus Südkorea. Langfristig gesehen dürfte Apple aber wieder zurückfallen.

  2. iPhone X: Wallpaper-Download

    Sven Kaulfuss 2

    Allabendlich zeigt uns Apple im Werbefernsehen das iPhone X in ganzer Pracht – heiß begehrt und schwer lieferbar. Besonders die farbigen Hintergrundbilder (Wallpaper) setzen das Randlosdisplay dabei gekonnt in Szene. Diese gibt’s jetzt zum kostenlosen Download...

  3. Top 10: Die besten Kamera-Smartphones

    Simon Stich

    Welches Smartphone hat die beste Kamera? Mittlerweile haben selbst Mittelklasse-Geräte eine anständige Kamera verbaut – doch für wirklich gute Ergebnisse müssen wir uns in den High-End-Bereich begeben. Hier hat es in letzter Zeit viel Bewegung gegeben. Wir...