Nokia 3310 (2017) angeschaut: Handy-Ikone mit (fast) unendlicher Ausdauer im Hands-On - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:

Beschreibung

Mit dem Nokia 3310 (2017) kommt eines der bedeutendsten Handys aller Zeiten in überarbeiteter Form wieder auf den Markt. Der auf dem MWC 2017 vorgestellte Refresh des Klassikers bleibt seinem als unzerstörbar geltenden Vorfahren aus dem Jahr 2000 hinsichtlich des Designs treu, ist aber deutlich farbenfroher und dazu auch technisch (ein wenig) verbessert worden. Hier unser Hands-On-Video von der Messe.

35.265
Nokia 3310 (2017) im Hands-On

Ein Monat Standby-Zeit, UKW-Radio und vorinstalliertes Snake

Die Neuauflage kommt in vier verschiedenen Farben fürs Plastikgehäuse: Warm Red und Warm Yellow, beide mit glänzendem Finish, sowie Dark Blue und Grey, jeweils mit mattiertem Finish. Das Design orientiert sich klar am Urahn: Auch das neue Nokia 3310 verfügt über ein Nummernfeld mit ovalen Buttons und einen silbergrauen, geschwungenen Rahmen um das Display. Dieses ist jetzt sogar in der Lage, Farben darzustellen und das mit stattlichen 240×320 Pixel (QVGA) – das Original musste noch mit den damals üblichen 84×48 Bildpunkten auskommen.

Nicht nur der Bildschirm zeigt massive Verbesserungen, auch der interne Speicher wurde auf schwindelerregende 16 MB aufgestockt (früher: 1 MB), außerdem können per microSD-Kartenslot weitere 32 GB hinzugefügt werden – da wäre uns vor 17 Jahren wohl die Kinnlade runtergeklappt. Apropos: Die Standby-Zeit des wechselbaren 1.200 mAh-Akkus beträgt bis zu 31 Tage und die maximale Gesprächsdauer wird mit 22,1 Stunden angegeben. Wer ein 3310 besitzt, braucht also definitiv keine . Anschließen könnte man sie freilich, denn geladen wird das Nokia 3310 (2017) per micro-USB-Buchse.

Für Schnappschüsse (im wahrsten Sinne des Wortes) ist eine 2-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz an Bord. Auch neu: Ein MP3-Player und ein Radio. So geht richtige Multimedia-Unterhaltung. Dank eines 3,5-mm-Klinkenanschlusses zieht das Nokia 3310 (2017) sogar an aktuellen Smartphone-Flaggschiffen wie dem iPhone 7 oder dem Moto Z vorbei – naja, zumindest in dieser Hinsicht.

Als Betriebssystem kommt das bei den Feature-Phones von Nokia weiterhin bewährte Nokia Series 30+ zum Einsatz. Außerdem ist die „Mutter“ aller Handyspiele vorinstalliert: Wer es auf seinem Retro-Trip ernst meint, der kann auf dem neuen Nokia 3310 stilecht Snake spielen. Diesmal in Farbe und „einem kleinem Update, das den Spielspaß steigert“, wie Nokia auf der Produktseite verkündet. Modernes Zeugs wie 3G oder gar LTE fehlt hingegen komplett – für den Datenverkehr muss man mit 2G (GSM) auskommen und kann dann mit dem vorinstallierten Opera Mini Browser durchs Internet surfen. Aber wer braucht das schon, wenn man Snake hat?

Das neue Nokia 3310 soll ab dem 2. Quartal 2017 weltweit für durchschnittlich 49 Euro verkauft werden, genaue Termine zu lokalen Verfügbarkeiten wurden noch nicht genannt. Passend zum Handy sollen Headsets, Bluetooth-Lautsprecher (Ja, das neue 3310 hat Bluetooth 3.0), Auto-Ladegeräte, Cases und Displayschutzfolien angeboten werden. Ob die Neuauflage einem Godzilla-Angriff und Stürzen vom Mount Everest standhalten kann, das muss erst noch in einem Test geklärt werden. Das Original aus dem Jahr 2000 war schließlich genau dafür bekannt.

5.008
Nokia 3310 Promovideo

Nokia 3310 (2000) vs. Nokia 3310 (2017): Spezifikationen im Vergleich

Nokia 3310 (2000) Nokia 3310 (2017)
 
nokia-3310-freigestellt
nokia-3310-2017-freigestellt
Erscheinungsdatum Q4 2000 Q2 2017
Release-Preis 329 DM
Display 84×48, monochrom QVGA 240×320 Pixel, farbig
Betriebssystem Nokia OS (S30) Nokia Series 30+
Interner Speicher 1 MB 16 MB (erweiterbar per microSD, max. 32 GB)
Akkulaufzeit max. 260 Stunden 31 Tage
Gesprächsdauer max. 4 Stunden max. 22,1 Stunden
Mobilfunknetze GSM Dualband (900/1800 MHz) GSM Dualband (900/1800 MHz)
Maße in mm 113 x 48 x 22 115,6 x 51 x 12,8
Gewicht 133 Gramm (NiMH), 110 Gramm (Li-Ion) 79,6 g
CPU MAD2WD1 (ARM7TDMI) tba.
Akku BMC-3 900 mAh (NiMH, optional) BLC-2 1.000 mAh (Li-Ion) BL-5C 1.200 mAh
SAR-Wert 0,96 W/Kg tba.

zum Hersteller

Beschreibung von

Weitere Themen: MWC 2017: Der Mobile World Congress in Barcelona, Nokia

Alle Artikel zu Nokia 3310 (2017)
  1. Smartphone unter 5 Zoll: Aktuelle Modelle im Überblick

    Peter Hryciuk 9
    Smartphone unter 5 Zoll: Aktuelle Modelle im Überblick

    Galaxy S8, iPhone X und LG V30: Smartphones werden immer größer und die Auswahl an Geräten mit einem Display von unter 5 Zoll stetig kleiner? Stimmt nicht! Wir haben alle aktuellen Smartphones mit kleinem Display zusammengefasst und in drei Preiskategorien...

  2. Statt Neymar: Was wir uns für 222 Millionen Euro kaufen könnten

    Simon Stich 3

    Neymar da Silva Santos Júnior ist für die Rekordsumme von unglaublichen 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain gewechselt. Bei dieser schwindelerregenden Summe kommt natürlich schnell die Frage auf, was man sonst hätte kaufen können. Wir...

  3. Nokia 3310 (2017): Neuauflage mit UMTS-Modem geplant

    Peter Hryciuk
    Nokia 3310 (2017): Neuauflage mit UMTS-Modem geplant

    Das Nokia 3310 (2017) ist erst einige Wochen auf dem Markt und könnte schon jetzt veraltet sein. Bisher verkauft HMD Global das Handy nur mit 2G-Modem, doch es kündigt sich ein zukunftssichereres Modell im gleichen Design an.

  4. Wenn du diese 10 Dinge heute noch nutzt, bist du alt!

    Sven Kaulfuss 18

    Wohnst du in einem hippen Stadtteil und man hat dir erzählt, „Retro“ sei wieder in? Tut uns leid: Aber da hat man dich leider so richtig schön ver…äppelt. Die Wahrheit ist, wenn du diese 10 Gadgets heute noch nutzt, bist du nur ein alter S*** – nicht...

  5. Nokia 3, 5, 6 und 3310: Release frühstens im Mai

    Rafael Thiel
    Nokia 3, 5, 6 und 3310: Release frühstens im Mai

    Mit einer Reihe neuer Smartphones feierte Nokia kürzlich ein nominelles Comeback. Bislang sind die Geräte aber nur vorbestellbar – und dabei wird es wohl noch eine Weile bleiben.