Mafia 3: Alle Enden freischalten (Spoilerwarnung!)

Christopher Bahner

Mafiageschichten haben ja meistens kein Happy End und enden gewaltsam oder hinter Gittern, schließlich soll der verbrecherische Lebensstil nicht glorifiziert werden. In Mafia 3 habt ihr hingegen die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Enden. Ein guter, schlechter und neutraler Abspann erwartet euch, je nachdem, welche Entscheidungen ihr an bestimmten Stellen trefft. In diesem Guide zeigen wir euch, wie ihr alle Enden freischalten könnt.

Die Enden von Mafia 3 wirken sich nicht nur auf das Schicksal von Lincoln Clay aus, sondern auch auf die Zukunft der Stadt New Bordeaux und ihrer Bewohner. Bedenkt auch, dass wir in diesem Guide logischerweise spoilern werden und Details zur Geschichte verraten. Im Folgenden erklären wir euch genau, was ihr für das gute, schlechte und neutrale Ende beachten müsst.

Mafia 3 im Test-Video

18.982
Mafia 3 im Test

Diese 7 PS4-Games machen deine Festplatte voll

Mafia 3: Alle Enden im Überblick

Habt ihr alle Bezirke erobert und Lincolns Erzfeind Sal Marcano umgebracht, findet ihr zwei letzte Storymarkierungen auf der Karte, wovon eine sich noch einmal in zwei unterschiedliche Enden unterteilt. Habt ihr euch für eine der Missionen entschieden, gibt es bis auf eine Ausnahme kein zurück und ihr könnt die anderen Enden nicht mehr freischalten. Dies geht dann erst wieder in einem erneuten Spieldurchgang.

Hinweis für Achievement-Jäger! Wollt ihr alle Erfolge und Trophäen von Mafia 3 freischalten, benötigt ihr sowieso mindestens zwei Spieldurchgänge. Achtet hier darauf, dass ihr in einem Durchgang alle Geschäftsbosse und Informanten leben lasst und nur einem der drei Unterbosse alle Bezirke zuweist. Im zweiten Durchgang müsst ihr die Bezirke gleichmäßig verteilen und alle Geschäftsbosse und Informanten töten.

Mafia 3: Gutes Ende – Lincoln verlässt die Stadt

Wählt ihr am Ende die nördliche Storymarkierung auf der Karte, verlässt Lincoln die Stadt. Damit macht ihr es vor allem Pater James recht, der das ganze Spiel hindurch versucht, Lincoln wieder auf den rechten Weg zu bringen. Lincoln ist dann zwar ständig auf der Flucht vor den Gesetzeshütern, kriegt aber die Kurve und kann ein halbwegs normales Leben führen.

mafia-3-alle-enden-freischalten-screenshot

Wer dafür an Lincolns Stelle New Bordeaux regiert, hängt davon ab, welchem Unterboss ihr im Spiel die meisten Bezirke zugewiesen bzw. bei wem ihr die höchste Loyalität verdient habt.

Vito übernimmt die Stadt

Solltet ihr in Vitos Gunst am höchsten stehen, wird er die Stadt übernehmen und die meisten illegalen Geschäfte legalisieren. Er übernimmt sogar die Pläne von Sal Marcano und vollendet den Bau des Casinos, in dem er bis heute noch residiert.

Burke übernimmt die Stadt

Falls Burke an die Macht kommt, wird er der neue Gangsterboss von New Bordeaux. Er benennt die Stadt in Bourbon City um, nachdem er sich durch sein Geld politische Macht erkauft hat. Im Jahr 1984 wird er jedoch bei Kämpfen zwischen irischen und kubanischen Familien getötet.

Cassandra übernimmt die Stadt

Kommt Cassandra an die Macht, kann sie alle kriminellen Rivalen sowie politische Mächte mit ihren Haitianern abwehren. Jedoch geht sie dabei so weit, dass sie den Gouverneur von Louisiana tötet. Dadurch bekommt New Bordeaux keine staatlichen Zuwendungen mehr und verkommt langsam zur Geisterstadt.

Das gute Ende ist die einzige Option, bei der ihr im Nachhinein noch einmal die anderen Alternativen in Erwägung ziehen könnt. Ladet ihr euren Spielstand erneut, seid ihr wieder an der Stelle wo ihr eine Entscheidung treffen müsst. Vielleicht gefallen euch ja doch das neutrale oder schlechte Ende besser, die wir im Folgenden näher beleuchten.

Mafia 3: Neutrales Ende - Zusammen herrschen

Fahrt ihr nach Marcanos Tod zur Storymarkierung im Bayou-Fantom, könnt ihr bei einer letzten Sitzung mit euren Unterbossen das neutrale Ende wählen und zusammen mit euren Capos über New Bordeaux herrschen. Dabei spielt es keine Rolle, ob alle drei, zwei oder nur noch ein Unterboss am Leben ist. Wollt ihr alle drei Unterbosse bis zu diesem Punkt am Leben erhalten, müsst ihr jedem Boss zwei Bezirke zugeteilt haben.

Beim neutralen Ende nimmt Lincoln Sal Marcanos Platz ein, stellt sich aber als weitaus gütiger heraus. Er spendet für wohltätige Zwecke und baut Schulen und Krankenhäuser auf. Auch der alte Vergnügungspark im Hollow erstrahlt wieder in neuer Pracht. Das FBI hingegen hält er sich erfolgreich vom Leib. Einziger Haken am neutralen Ende: Pater James hasst Lincoln auf ewig und wünscht ihm so ganz entgegen den religiösen Prinzipien den Tod.

Nach diesem Abspann findet ihr euch in der Spielwelt wieder und könnt keine anderen Enden mehr auslösen.

Mafia 3: Schlechtes Ende - Alleine herrschen

Fahrt ihr hier zur Sitzung im Süden mit euren verbleibenden Unterbossen im Süden und entscheidet euch dafür alleine zu herrschen, macht Lincoln kurzen Prozess. Er erschießt seine Unterbosse und ihr findet euch darauf vor dem Haus wieder. Wenn ihr jetzt jedoch in euer Auto steigt, erlebt ihr eine böse Überraschung. Pater James hat eine Autobombe im Wagen platziert, um euch aufzuhalten. Schließlich wart ihr nicht besser als Sal Marcano und musstet aufgehalten werden. Das FBI legt seine Ermittlungen zu den Akten, denn niemand verdächtigt einen Pater.

Mafia 3: Sammelobjekte - so findet ihr alle Magazine, Gemälde, Alben und Poster

Quiz wird geladen
Quiz: Game-o-Mat 2016: Wir verraten dir, welches Spiel dieses Jahr perfekt zu dir passt
Welches Genre spielst du am liebsten?

Du hast noch keinen Plan, auf welches Spiel du dich 2016 freuen sollst? Kein Problem: Schwing dich in unseren Game-o-mat, erzähl uns, welches Genre du gern zockst, welche Grafik du liebst und was dir bei einem Spiel wichtig ist, und wir sagen dir, welches neue Game am Besten zu deinem Geschmack passen wird.

Weitere Themen: Mafia, 2K Games

Neue Artikel von GIGA GAMES