Doodle Umfrage erstellen: Die Durchführung

Wenn die Umfrage fertig ist, bekommt man einen eindeutigen Link zu der Seite. Dazu kann man entweder noch im Verlauf dieser Prozedur mehrere Personen gezielt einladen lassen, oder man versendet ihn eben selbst an ausgewählte Kreise.

Wenn man eine Liste bestimmter Personen unterrichten will, dann kann man sie aus der Doodle-Seite heraus einladen. Dazu muss man lediglich die Liste der E-Mailadressen durch Kommata trennen und kann sie dann in ein Feld kopieren. Alle Empfänger werden dann mit einer vorbereiteten Mail auf die Umfrage aufmerksam gemacht. Wahlweise kann man natürlich aber auch einen eigenen Text eingeben.

Wichtig: Man sollte sich vergewissert haben, dass alle Personen der eigenen Mailingliste solchen Einladungen entweder zugestimmt haben oder ihnen zumindest offen gegenüberstehen. Den streng genommen kann so etwas als Spam betrachtet und auch gesetzlich verfolgt werden! Abgesehen davon, das steht auch in den Datenschutzbestimmungen des Dienstes, speichert er alle E-Mail-Adressen ab, die wir zum Erstellen einer Doodle-Umfrage verwenden.

Manche Features von Doodle bekommt man allerdings nur als Premium Kunde. In dem Fall zahlt man 29 Euro pro Jahr und hat mehr Gestaltungsfreiheit, die Webseite ist werbefrei und man kann seinen Kalender mit Doodle verbinden. Je mehr man zahlt, desto mehr Funktionen bekommt man. Doch um eine einfache Doodle Umfrage zu erstellen, reichen die freien Funktionen völlig aus.

Weitere Themen: Doodle

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE