Area 51 in Google Maps finden: Easter-Eggs und Kurioses zum geheimen Ort

Martin Maciej

Mit Google Maps könnt ihr jeden Ort der Welt virtuell ansteuern. Auch Standorte, die man sonst wohl nie zu Gesicht bekommt, kann man sich hier aus der Luft ansehen. So könnt ihr etwa einen Ausflug zur sagenumwobenen Area 51 in Google Maps vornehmen.

Die Macher von Google sind bekannt für ihre lustigen Easter-Eggs und so hat man auch der geheimen, vermeintlichen UFO-Station eine witzige Spielerei verpasst.

11.073
Winload Google Earth Kartenansicht Video

Area 51 in Google Maps: Koordinaten und direkter Link

  • Hinter diesem Link könnt ihr Area 51 in Google Maps direkt finden.
  • Mit den Koordinaten 37° 14.683′N 115° 48.804′W könnt ihr die Militärbasis zudem über das Suchfeld in Google Maps ansteuern.
  • Alternativ könnt ihr auch nach „Groom Lake“ suchen. Der Fluss liegt direkt nördlich vom „geheimen“ Stützpunkt.

Ihr könnt euch auch hier ansehen, wie der Militär-Stützpunkt in Nevada bei Google Earth aussieht:

In einem von Google bereitgestellten Zeitraffer-Video könnt ihr euch zudem die Entwicklung von Area 51 zwischen den Jahren 1984 und 2016 ansehen. Dort ist zu sehen, dass die Basis in den letzten 30 Jahren vor allem im nördlichen Bereich weiter ausgebaut wurde. Im westlichen Gebiet hat man zudem die bergige Landschaft bebaut.

Noch mehr spannende Orte in den Google-Karten finden ihr in unserer Galerie:

Was du nie auf Google Street View erwartet hättest

Google Maps; Easter-Eggs und Mysteriöses in Area 51

Google Maps bietet an vielen Stellen der Welt mit dem kleinen gelben Männchen die Möglichkeit, zu Google Street View zu wechseln, um somit virtuell durch die Straßen auf der Karte wandern zu können. In Area 51 durfte Google natürlich keine Fotos schießen. Wenn ihr jedoch versucht, das gelbe Männchen auf die Karte zu ziehen, erscheint das bereits erwähnte Easter-Egg: Das Männchen verwandelt sich in ein UFO.

Natürlich bieten die Bilder in Google Maps keinen Aufschluss darüber, ob tatsächlich Aliens in Area 51 versteckt sind oder andere geheime Tätigkeiten durchgeführt werden. Umso mehr lassen auch die Google-Maps-Bilder Platz für Spekulationen. Wer etwa ein wenig im nord-östlichen Bereich von Area 51 herumstöbert, findet das „Nevada Triangle“, ein Dreieck mit einer Schussscheibe in der Mitte:

Wie auch bei den Sagen um Aliens ranken sich um das Dreieck viele Gerüchte. So könnte es sich hierbei etwa um ein nicht genutztes Ziel für Bombentests handeln. Andere sehen hier das allsehende Auge, welches als Zeichen der Illuminaten gilt. Natürlich könnte es sich hierbei auch nur um einen technisches Relikt handelt, welches durch den Import der Google-Maps-Karten entstanden ist. Was meint ihr, was könnte hinter dem Dreieck stecken? Kennt ihr weitere mysteriöse oder kuriose Orte in Google Maps oder Google Earth? Postet eure Erfahrungen in die Kommentare!

Weitere Themen: Google Maps für iOS, Google Earth, Google Maps für Android, Google

Neue Artikel von GIGA TECH