Amazon Echo 2. Generation: Preis, Release, technische Daten, Video und Bilder - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:

Beschreibung

Der Amazon Echo 2. Generation ist da! Ein intelligenter Lautsprecher, der etwas kleiner und schicker geworden ist – vor allem aber günstiger. Das kann der neue Echo 2.

Amazon Echo 2. Generation: Besserer Klang, einzigartiges Design

9.488
Amazon Echo 2 im Test

Lesenswert: Amazon Echo 2. Generation im Test.

Mehrere Jahre nach der Einführung des ersten Amazon Echo hat der intelligente Alexa-Lautsprecher ein großes Upgrade erhalten. Amazon macht sich fit für die Konkurrenz, die in den letzten Monaten auf den Markt gekommen ist. Der Echo 2. Generation ist in erster Linie viel günstiger geworden. Knapp unter 100 Euro verlangt Amazon nur noch:

Passend zur Präsentation hat Amazon natürlich ein nettes Angebot gestartet. Wer drei Echo 2 kauft, bekommt mit dem Gutscheincode ECHO3PACK einen Rabatt von 50 Euro. Für ein Doppelpack erhält man mit dem Gutscheincode ECHO2PACK immerhin noch 25 Euro. Der Versand startet am 31. Oktober 2017.

Bildergalerie Amazon Echo 2. Generation

So kann man die komplette Wohnung mit Echo-Lautsprechern ausstatten, die dank Alexa auch untereinander perfekt kommunizieren können – wie das nachfolgende Video eindrucksvoll zeigt:

13.465
Amazon Echo 2. Generation in Aktion: Das kann der intelligente Lautsprecher

Was ist neu beim Amazon Echo 2. Generation?

In erster Linie die Optik. Der Echo 2 ist kleiner und schicker geworden. Amazon hat den Lautsprecher mit Stoff oder Holz überzogen und bietet ihn nun in sechs Modellvarianten an. Damit kann sich der Lautsprecher optisch an der Wohnung orientieren und fällt nicht mehr negativ auf:

Doch nicht nur das Aussehen des Echo 2 hat sich verändert, auch der Klang soll besser geworden sein – und dass obwohl Amazon den Preis auf unter 100 Euro gesenkt hat. Es bleibt bei den sieben Mikrofonen, die Sprache perfekt im Raum aus jedem Winkel aufnehmen können. Amazon verbaut zudem einen leistungsstarken Lautsprecher, der raumfüllenden 360-Grad-Sound ermöglicht. Das Unternehmen setzt dazu auf Dolby-Technologie, einen 63-mm-Woofer und 16-mm- Hochtonlautsprecher. Auf Bluetooth wurde natürlich auch nicht verzichtet, sodass man den Echo mit externen Lautsprechern verbinden kann.

Mit der Zeit hat Alexa viele neue Tricks und Funktionen gelernt, die mit dem Amazon Echo 2. Generation natürlich auch genutzt werden können. Der Echo 2 ist wie der erste Echo – nur kleiner, schöner und viel günstiger.  Werdet ihr zuschlagen?

Beschreibung von

Weitere Themen: Amazon Echo

Test
  1. Amazon Echo 2 im Test: Design top, Klang Flop

    Sebastian Trepesch 9
    Amazon Echo 2 im Test: Design top, Klang Flop

    Ein Blick genügt: Der neue Amazon Echo ist attraktiver als der bisherige. Doch konnte der Hersteller nur äußerlich oder auch technisch einen Fortschritt schaffen? Lohnt sich gar ein Upgrade? Unser Test des Echo 2. Generation:

Alle Artikel zu Amazon Echo 2. Generation
  1. Amazon Echo: So verwendet ihr Audible mit Alexa

    Robert Kägler
    Amazon Echo: So verwendet ihr Audible mit Alexa

    Der Amazon Echo kann mittlerweile viele Aufgaben erledigen. Auch Musik lässt sich über den Echo hören. Wie Alexa Audible-Hörbücher abspielt, erfahrt ihr bei uns.

  2. Alexa Radio Skill: So hört ihr Musik auf dem Amazon Echo

    Robert Kägler
    Alexa Radio Skill: So hört ihr Musik auf dem Amazon Echo

    Der Amazon Echo bietet mittlerweile Skills für fast jeden Anwendungsbereich. Auch Musik lässt sich über Amazon mit dem Echo hören. Wie ihr Alexa bittet, einen Radiosender abzuspielen und welche anderen Radio-Skills es noch gibt, erfahrt ihr bei uns.

  3. Alexa mit Google Kalender verknüpfen: So gehts

    Martin Maciej
    Alexa mit Google Kalender verknüpfen: So gehts

    Der smarte Lautsprecher Amazon Echo soll den Alltag erleichtern. Mit der Hardware ist es auch möglich, seine Termine zu verwalten. So könnt ihr zum Beispiel euren Google Kalender mit Alexa verknüpfen und aktuelle Termine ansagen lassen.

  4. Was ist Alexa? – Und was kann sie alles? (Amazon)

    Robert Schanze
    Was ist Alexa? – Und was kann sie alles? (Amazon)

    Alexa ist die Sprachassistentin von Amazon. Ihr könnt ihr etwa über die Smarthome-Lautsprecher „Amazon Echo“ oder „Amazon Echo Dot“ Fragen stellen oder Befehle erteilen. Was sie genau macht, erfahrt ihr hier.

  5. Alexa: Drop-In einrichten und beenden – so geht’s

    Martin Maciej
    Alexa: Drop-In einrichten und beenden – so geht’s

    Amazon Echo ist mit Alexa vor allem zu Weihnachten in viele Häuser Deutschlands eingezogen. Neben diversen Funktionen, die den Alltag vereinfachen, ermöglichen Amazon-Echo-Geräte dank Drop-In auch die Kommunikation mit Freunden und Familienmitgliedern, die ebenfalls...

  6. Alexa: Verlauf löschen - so klappts mit dem Amazon Echo (Dot)

    Martin Maciej
    Alexa: Verlauf löschen - so klappts mit dem Amazon Echo (Dot)

    Besonders zu den Weihnachtstagen 2017 hat Amazon Echo den Weg in zahlreiche Wohnungen in Deutschland gefunden. Wie bei einem Browser kann man auch bei Amazon Echo den Verlauf mit den letzten Aktionen einsehen. Falls ihr aufräumen wollt oder verhindern möchtet...

  7. Kompletten Verlauf bei Alexa löschen

    Martin Maciej

    Alle Befehle, die ihr an Amazon Echo und Amazon Echo Dot richtet, werden aufgezeichnet und online gespeichert. Im Verlauf könnt ihr zum Beispiel einsehen, ob andere Personen während eurer Abwesenheit mit Alexa geplaudert haben und natürlich eure Sprachbefehle...