Amazon Echo Show kommt nach Deutschland – Preis, Release und Angebote - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:

Beschreibung

Der Amazon Echo Show ist ein intelligenter Lautsprecher, der mit der Sprachassistentin Alexa arbeitet und dabei vom großen Touchscreen-Display und der Kamera profitiert. Der Echo Show kann alles, was die Echo-Lautsprecher können – und noch viel mehr. Jetzt wurde der Marktstart für Deutschland angekündigt. Hier gibt es alle Infos zu Release, Preis und den technischen Daten im Überblick.

Amazon Echo Show wird zuhause zur Schaltzentrale

Update vom 28.09.2017, 08:42Uhr: Der Mitte Mai 2017 vorgestellte Amazon Echo Show wurde nun endlich für Deutschland angekündigt. Der Echo Show mit dem großen Display und breiterem Funktionsumfang kann ab sofort zum Preis von 219,99 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt am 16. November 2017.

Wer gleich zwei Echo Show benötigt, kann mit dem Gutscheincode: SHOW2PACK sparen. Einfach zwei Echo Show in den Warenkorb leben, den Code eingeben und einen Rabatt von 100 Euro erhalten.

Vorsicht: Seit wenigen Tagen hat Google YouTube auf dem Amazon Echo Show gesperrt. Es können also keine YouTube-Videos abgespielt werden. Das sollte man beim Kauf bedenken.

Originalartikel vom 09.05.2017:

Amazon ist der erste große Hersteller, der seinen persönlichen Assistenten „Alexa“ vom Einsatz als Lautsprecher löst und in ein Multifunktionsgerät mit großem Display verwandelt. Experten sind sich einig, genau darin liegt die Zukunft. Der Mehrwert und Funktionsumfang ist enorm und der Preis mit 229 US-Dollar gar nicht so viel höher, als beim Amazon Echo ohne Display.

Um die Einsatzszenarien besser zu vermitteln, hat Amazon ein Video veröffentlicht, in dem einige Beispiele für die Verwendung im Haushalt und mit der Familie gegeben werden:

2.651
Amazon Echo Show: Neue Funktionen mit Alexa vorgestellt

Im Optimalfall müsste dafür in jedem Raum ein Echo Show stehen, sodass man die Vorteile des Displays und der neuen Funktionen wirklich wahrnehmen kann. Gut, dass Amazon 100 US-Dollar Rabatt gewährt, wenn man gleich zwei der Geräte kauft.

Der Echo Show setzt voll auf die zusätzlichen Informationen auf dem 7-Zoll-Display. Die Bedienung erfolgt bei Bedarf komplett per Sprache, es ist aber ein Touchscreen verbaut, sodass man den Echo Show auch mit den Fingern bedienen kann. Alle bisher mit den Echo-Lautsprechern eingeführten Funktionen sind beim Echo Show dabei. Dazu gehören beispielsweise die Beschaffung von Informationen, das Abspielen von Musik aus verschiedenen Quellen und die Steuerung des Smart Home per Sprache. Das Display erweitert den Funktionsumfang aber enorm und zeigt nun Informationen zum Wetter, Termine, Nachrichten und vieles mehr an.

Angriff auf Skype

Jetzt, wo mit dem Echo Show auch Inhalte angezeigt werden können, kann über die kleine Box auch telefoniert werden. Nicht nur per Sprache, sondern durch die eingebaute Kamera auch per Video. Lädt man bestimmte Personen in den inneren Kreis der Familie ein, kann man sogar sehen, wann dieser Zuhause ist, um ihn sofort zu kontaktieren. Abnehmen, Anrufen oder Auflegen kann man per Sprache. Alexa kündigt die Anrufer mit Namen an, sodass man direkt reagieren kann, ohne auf den Bildschirm schauen zu müssen.

Die Möglichkeiten sind fast unendlich

Die Videotelefonie ist aber nur ein Beispiel. Auf dem Echo Show können Informationen, Videos, Filme und sogar Songtexte angezeigt werden. Unterstützt wird neben Amazon Prime Video beispielsweise auch YouTube, was für ein Gerät dieser Art fast schon ein Muss darstellt. An Musik-Streaming-Anbietern werden Amazon Music, Pandora, Spotify, iHeartRadio und TuneIn unterstützt. Die Auswahl ist groß und die Marktführer sind dabei.

Doch auch die Bedienung des Smart Home wird durch das Display auf ein neues Level gehoben. Der Blick ins eigene Zuhause aus der App ist möglich, wenn man nach dem Rechten schauen möchte. Gleichzeitig kann Echo Show mit WLAN-Kameras verbunden werden, um so anzuzeigen, wer sich beispielsweise vor der Tür befindet oder ob das Baby gerade noch im Kinderbett schlummert. Die Kontrolle des Lichts und von Thermostaten ist natürlich weiterhin möglich und wird stetig um neue Anbieter erweitert. Wer das mal probieren möchte, ohne direkt zum Echo Show zu greifen, könnte den günstigen Echo Dot kaufen:

Amazon Echo Show läuft mit Intel-Prozessor

Ein Blick auf die technischen Daten des Echo Show verrät, dass Amazon auf einen Intel Atom x5-Z8350 Quad-Core-Prozessor setzt. Die Auflösung des 7-Zoll-Displays wird nicht genannt, dafür ist eine 5-MP-Kamera über dem Display verbaut, darunter zwei Lautsprecher, die Dolby-Sound unterstützen und somit einen guten Klang liefern sollen. Auf der Oberseite befinden sich mehrere Mikrofone, die Sprachbefehle erkennen – egal, wo man sich im Raum befindet. Optisch ist der Echo Show natürlich Geschmackssache, funktional aber der nächste Schritt für persönliche Assistenten.

Amazon Echo Show: Preis und Verfügbarkeit

Der Echo Show ist bisher nur in den USA zum Preis von 229 US-Dollar vorbestellbar. Wenn man zwei kauft, bekommt man 100 US-Dollar Rabatt. Der Marktstart ist für den 28. Juni 2017 angesetzt. Ob und wann Echo Show nach Deutschland kommt, bleibt offen. Im Hinblick auf die vielen neuen Funktionen kann man aber davon ausgehen, dass der Echo Show irgendwann auch den Weg nach Deutschland findet.

Beschreibung von

Alle Artikel zu Amazon Echo Show
  1. Ikea hält iPhone-Nutzer hin: Smarte Lampen machen Probleme

    Stefan Bubeck 4
    Ikea hält iPhone-Nutzer hin: Smarte Lampen machen Probleme

    „Siri, mach das Licht an!“ Ikeas Smart-Home-Beleuchtungs-Set Trådfri bekommt ein Update: Es soll Amazon Alexa, Philips Hue, Google Assistant und Apples HomeKit unterstüzten – leider klappt das noch nicht ganz.

  2. 11 alternative Alexa-Lautsprecher: Muss es immer ein Amazon Echo sein?

    Sven Kaulfuss

    Alexa – der Sprachassistent von Amazon – erfreut sich steigernder Beliebtheit. Wer die Dienste der hilfsbereiten „Dame“ in Anspruch nehmen möchte, der muss übrigens kein Amazon Echo oder Echo Dot kaufen. Die Liste der kompatiblen Lautsprecher wächst...

  3. Alexa funktioniert jetzt auch mit dem iCloud-Kalender

    Simon Stich 1
    Alexa funktioniert jetzt auch mit dem iCloud-Kalender

    Alexa, was steht heute an? Ab sofort kann Amazons Alexa auch auf Apples iCloud-Kalender zugreifen. Die Funktion sei von vielen Kunden gewünscht worden, so Amazon. Voraussetzung ist Amazon-Hardware wie Echo und Echo Dot.