Android: Smartphone und Tablet an TV streamen - So wird's gemacht

Jonas Wekenborg

Ihr habt Medieninhalte (Fotos, Musik, Videos, YouTube-Videos, Filme oder was auch immer) auf eurem Android-Smartphone oder Tablet und wollt sie gern auf euren HD-TV streamen? Kein Problem, wir erklären euch Schritt für Schritt, was ihr dafür braucht und was es zu berücksichtigen gilt.

Android: Smartphone und Tablet an TV streamen - So wird's gemacht

Videos vom Android-Gerät auf den TV streamen

Habt ihr Videos auf eurem Smartphone oder Tablet und wollt diese auf dem Fernseher wiedergeben, müssen beide Geräte über ein gültiges DLNA-Zertifikat verfügen. Die Digital Living Network Alliance gewährleistet die Interoperabilität von Computern, Mobiltelefonen und anderer Unterhaltungselektronik.

Ob das für eure Geräte zutrifft, könnt ihr auf der offiziellen Homepage der Vereinigung überprüfen. Verfügt euer Fernseher allerdings nicht über das Zertifikat, ist er auch gleichzeitig nicht internetfähig und eine Übertragung ist höchstens via Kabel möglich.

dlna

Zur Produktsuche der DLNA → *

Das Android-Gerät mit dem TV verbinden

Der Vorgang der Verbindung ist allerdings von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.

  • Samsung: Für gewöhnlich ist auf Samsung-Geräten die Anwendung AllShare vorinstalliert. Diese gewährleistet, dass ihr einfach über „Datei von meinem Telefon auf einem anderen Player wiedergeben“ ein Wiedergabeziel auswählen könnt, auf dem die Videos eures Android-Geräts gestreamt werden sollen. Wählt also einfach den Fernseher aus und startet den Stream.

Samsung-AllShare

  • HTC: Um vom HTC-Gerät auf den Fernseher zu streamen, muss das betroffene Foto oder Video ausgewählt werden und über die Einstellungen Mehr > Player auswählen den Fernseher als Wiedergabeziel auswählen. Zusätzlich können Smartphones der Serie HTC One über das kostenpflichtige HDMI-Kabel Media Link HD mit dem TV verbunden werden. (Ein Preisangebot findet ihr rechts in der Navigationsleiste)

htc player auswählen

  • Sony: Sony besitzt als einer der Mitbegründer des DLNA eine eigene gleichnamige App, mit der ihr sogenannte Server finden könnt, die als Wiedergabeort ausgewählt werden können. Hier bestimmt ihr einfach euren TV sowie das abzuspielende Medium und schon können die Videos gestreamt werden. (So könnt ihr übrigens auch eure PS3 oder die PS4 als Medienserver ansteuern)

sony dlna
Zum Thema: Mit Miracast das Android-Bild auf TV streamen

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende

    Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende

    Endlich wieder Freitag, endlich wieder Wochenende. Da passt ein Blick auf die besten reduzierten und kostenlosen Android-Apps- und Spiele ganz wunderbar. In dieser Woche mit dabei: Warhammer Quest, Motorsport Manager Mobile 3, Crash Dive und vieles mehr.
    Simon Stich 22
  • Trump gesteht: Der wahre Grund, warum Huawei auf der Abschussliste steht

    Trump gesteht: Der wahre Grund, warum Huawei auf der Abschussliste steht

    Das ungewöhnlich harte Vorgehen der US-Regierung gegen Huawei wirft Fragen auf: Weshalb wurde der chinesische Hersteller erst jetzt auf die „schwarze Liste“ gesetzt und nicht schon vor einem halben Jahr? US-Präsident hat sich zur Huawei-Affäre geäußert – und indirekt den wahren Grund für die Sanktionen genannt. 
    Kaan Gürayer
* Werbung