Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. 7 vs Wild Staffel 3: Teilnehmerliste steht – diese Stars kämpfen ums Überleben

7 vs Wild Staffel 3: Teilnehmerliste steht – diese Stars kämpfen ums Überleben

Fritz Meinecke ist in dieser Staffel auch wieder dabei.
Fritz Meinecke ist in dieser Staffel auch wieder dabei. (© Fritz Meinecke (Screenshot via "Dave"))

Endlich sind alle Teams der dritten Staffel von 7 vs. Wild bekannt. Wir verraten euch alles zu den Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die sich ins Abenteuer stürzen werden.

Auch dieses Jahr wird eine weitere Staffel der YouTube-Serie 7 vs. Wild gespannt erwartet. Mittlerweile ist es die dritte Staffel. Zur Ankündigung gab es einige Änderungen zu den vorherigen Staffeln. Zum Beispiel treten die Teilnehmer nun in Zweierteams an und bleiben statt sieben Tagen ganze 14 Tage in der Wildnis. Des Weiteren sollen die Folgen nicht nur bei YouTube zu sehen sein. Wir stellen euch alle Teilnehmer der dritten Staffel vor und verraten euch alle wichtigen Infos zu den Personen.

Anzeige

7 vs. Wild – diese Teilnehmer sind 2023 dabei

  • YouTuber Fritz Meinecke mit YouTuber Survival Mattin
  • Twitch-Streamer Jens „Knossi“ Knossalla mit YouTuber Sascha Huber
  • Twitch-Streamer Papaplatte mit Twitch-Streamer Reeze
  • Twitch-Streamer Trymacs mit Twitch-Streamer Rumathra
  • Die Naturensöhne Andy und Gerrit 
  • Dokumentarfilmer Andreas Kieling mit Musiker Joey Kelly
  • Hannah Assil und Affe auf Bike (Wildcard-Gewinnerinnen)
  • auf der Ersatzbank: Jan Lange (Wildcard-Gewinner)

Wie gefährlich ist das Überleben in der kanadischen Wildnis? Fritz Meinecke klärt im folgenden Video darüber auf:

Anzeige

Die Naturensöhne Andy und Gerrit

Die zwei Naturensöhne, die mit echtem Namen Andreas Schulze und Gerrit Rösel heißen, bringen seit 2015 Videos auf YouTube zu den Themen Survival und Bushcrafting heraus. Auf ihrem Kanal konnten sie schon über 400.000 Abonnenten sammeln und veröffentlichten sogar ein eigenes Buch über Survival. Auf ihrem Kanal beschäftigen sie sich hauptsächlich mit ihrem selbst gebauten Camp „Schlingelcamp“. Neben Bauvideos bringen sie auch immer wieder Rezeptvideos für Gerichte heraus, die man – auch mit ihrem Kochbuch – in der Wildnis nachkochen kann.

Anzeige

Andreas Kieling und Joey Kelly

Andreas ist eine der bekanntesten Tierfilmer und Naturfotografen in Deutschland. Vielen dürfte er aus dem Fernsehen bekannt sein. Dort werden seine Reportagen und Abenteuer immer wieder gezeigt. Im ZDF hatte er die Serie „Terra X: Kieling – Expeditionen zu den Letzten ihrer Art“, die ihr bei Prime Video ansehen könnt. Bei 7 vs. Wild dürfte ihm sein umfangreiches Wissen über Bären von Nutzen sein – nicht zuletzt als Überlebender einer Bären-Attacke. 

Weniger Erfahrung im Survival dürfte der Musiker Joey Kelly haben. Allerdings sollte man die sportlichen Leistungen des 50-jährigen nicht unterschätzen. Er absolvierte beispielsweise insgesamt 13 Ironman und über zehn Wüsten-Ultra-Läufe. Gerade seine Fitness dürfte ihm in dem Survival-Format weiterhelfen. 

Anzeige

Fritz Meinecke und Survival Mattin

Der Gründer von 7 vs. Wild Fritz Meinecke bestritt schon die ersten beiden Staffeln, allerdings alleine. Die erste Staffel konnte Fritz Meinecke als Gewinner für sich entscheiden. Dieses Jahr hat er seinen guten Freund Survival Mattin dabei, welcher auch schon in der ersten Staffel mit von der Partie war. Die beiden gelten, obwohl sie von allen Teams die meiste Expertise mitbringen, als eine Art Chaosteam. So aufgedreht sind die beiden, vor allem, wenn sie zusammen sind.

Knossi und Sascha Huber

In der zweiten Staffel nahmen auch schon Knossi und Sascha Huber teil und freundeten sich dort an. Besonders in den Behind-the-Scenes-Videos konnte man ihre gegenseitige Unterstützung mitansehen. Beispielsweise rasierten sie sich gegenseitig die Seiten ihres Kopfes, um ihre Verbundenheit zu unterstreichen. Dieses Jahr sind sie zusammen in einem Team. Zwar bringen die beiden nicht so viele Fachkenntnisse mit, aber ihre Erfahrungen in der zweiten Staffel dürften ihnen helfen. In jedem Fall werden sie für Unterhaltung sorgen.

Anzeige

Im folgenden Video seht ihr, warum sich Knossi vor seinem Survival-Abenteuer fürchtet.

Papaplatte und Reeze

Anfang des Jahres waren die beiden Twitch-Streamer schon miteinander unterwegs: gemeinsam unternahmen sie einen Roadtrip names „Edeltour“ und streamten ihre gesamte Unternehmung live auf Twitch. Die Zeit zusammen hat sie bestimmt schon dafür gestählt, es miteinander auszuhalten. Ansonsten haben die beiden allerdings keinerlei Vorwissen. Papaplatte teilte Fritz Meinecke seine Begeisterung, bei 7 vs. Wild mitzumachen schon früh mit. Der Gründer der Show entschied sich jedoch in der ersten Nominierungsrunde für die Twitch-Streamer MontanaBlack und Elotrix. Diese sagten allerdings ab und Papaplatte durfte mit Partner Reeze nachrücken.

Trymacs und Rumathra

Ebenfalls kein Vorwissen vorweisen können die beiden Twitch-Streamer Trymacs, mit bürgerlichem Namen Maximilian Stemmler, und Rumathra, mit bürgerlichem Namen Wieland Welte. Die beiden bringen aber sportliches Vorwissen mit, da sie schon Boxkämpfe gegen andere YouTuber hatten. Trymacs kämpfte gegen den Twitch-Streamer MckyTV und Rumathra gegen den Twitch-Streamer Vlesk. Trymacs gilt als ein sehr ehrgeiziger Mensch, welcher gerne gewinnt. Seine Vorbereitungen für die Show werden also umfangreich sein. Ansonsten werden sie wohl für sehr viel Unterhaltung sorgen. Schon in ihren Twitch-Streams geraten sie spielerisch immer wieder aneinander. Die beiden verbindet allerdings eine Freundschaft.

Wildcard-Gewinnerinnen: Hannah Assil und Affe auf Bike

Das einzige Frauenteam besteht aus den Wildcard-Gewinnerinnen Hannah Assil und Affe auf Bike. Affe auf Bike ist eine YouTuberin, welche auf ihrem gleichnamigen YouTube-Kanal ihre Touren auf ihrem Motorrad begleitet. Für 7 vs. Wild bringt die 24-jährige die richtige Mischung aus Mut und Abenteuerlust mit.

Hannah Assil ist Wildtierfotografin und kennt sich somit mit den tierischen Gefahren, welche in der kanadischen Wildnis lauern, aus. Außerdem bringt sie Kenntnisse aus ihrer Zeit als Bergwander-Führerin mit. In der YouTube-Sphäre ist sie ganz frisch angekommen: sie lädt erst seit fünf Monaten regelmäßig Videos hoch, konnte aber schon fast 5.000 Abonnenten für sich gewinnen.

Der dritte Wildcard-Gewinner: Jan Lange

Die Wildcard-Gewinner werden immer mithilfe der Community ausgewählt, jedoch gab es dieses Jahr noch eine dritte Person, die eine Wildcard bekam: Jan Lange. Als Bewerbung für 7 vs. Wild wagte der 25-jährige einen Sprung, der 14 m in die absolute Finsternis ging. Fritz Meinecke war so beeindruckt von seiner Bewerbung, dass er ihm kurzerhand eine dritte Wildcard zusicherte. Falls einer der restlichen Kandidaten frühzeitig ausscheidet, wird Jan Lange den Platz einnehmen. Falls ein ganzes Team ausfallen sollte, rückt Jan Lange gemeinsam mit dem YouTuber Dave nach. Dave nahm schon an der ersten Staffel teil, schied jedoch als einer der ersten aus. In diesem Video könnt ihr euch Jans waghalsige Aktion und die Reaktion von Fritz Meinecke darauf ansehen:

Anzeige