Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. „7 vs. Wild“ Staffel 3: Alle wichtigen Infos zu Teilnehmern, Start und Location

„7 vs. Wild“ Staffel 3: Alle wichtigen Infos zu Teilnehmern, Start und Location

© Fritz Meinecke (Screenshot via "Dave")

Zunächst war eine dritte Staffel ausgeschlossen, doch dann kündigte Fritz Meinecke sie an! Alles, was du zu „7 vs. Wild“ wissen musst.

Das beliebte Survival-Format auf YouTube geht in die dritte Runde. Bei der Show werden die Teilnehmenden für sieben Tage in der Wildnis ausgesetzt. Und dabei haben sie nur sieben Gegenstände, die ihnen bei gestellten Tages-Challenges helfen sollen. Dabei sammeln die Kandidaten Punkte, die am Ende für den Sieg ausschlaggebend sind. Doch in der dritten Staffel wird es eine große Neuerung geben, denn die Kandidatinnen und Kandidaten treten erstmals zusammen in Teams an. Alles, was ihr zur dritten Staffel der Survival-Show „7 vs. Wild“ wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Anzeige

Wann startet die dritte Staffel von „7 vs. Wild“?

Nun wurde es offiziell bekanntgegeben: In einem neuen Trailer wird darüber informiert, dass „7 vs. Wild“ Staffel 3 am 29. November 2023 auf YouTube startet. Abonnenten von YouTube Premium können das Abenteuer außerdem ohne Werbung genießen. Die dritte Staffel wird dann auf dem offiziellen „7 vs. Wild“-Kanal ausgestrahlt. Wer nicht mehr länger warten will, kann aber schon einen ganzen Monat früher die neuen Folgen kostenlos bei Amazon freevee schauen. Die dritte Staffel der Survival-Show wird dort am 31. Oktober 2023 Premiere feiern. Die neuen Episoden werden immer dienstags und donnerstags veröffentlicht. Im Trailer bekommt ihr einen Vorgeschmack auf das Wildnis-Abenteuer:

7 vs. Wild – Trailer Deutsch
7 vs. Wild – Trailer Deutsch
Anzeige

Die Teams – Wer ist dabei?

Die nominierten Kandidaten für „7 vs. Wild“ wurden vor dem Ankündigungsvideo von Fritz Meinecke nicht kontaktiert. Sie haben also von ihrer Nominierung zeitgleich mit den Zuschauern erfahren. In seinem Video hat Fritz Meinecke sechs zusätzliche Teams herausgefordert. Später wurden außerdem zusätzlich Andreas Kieling, einer der bekanntesten Tierfilmer Deutschlands, sowie der Musiker und Extremsportler Joey Kelly nominiert, die schnell ihre Zusage gaben. Folgende Teams wurden für diese Staffel nominiert und haben schon zugesagt:

  • Fritz Meinecke und Survival Mattin
  • Jens „Knossi“ Knossalla und Sascha Huber
  • Papaplatte und Reeze
  • Trymacs und Rumathra
  • Die Naturensöhne Andy und Gerrit 
  • Joey Kelly & Jan „Schlappen“ Lange (Andreas Kieling wurde vor Drehbeginn wieder ausgeschlossen)
  • Hannah Assil und Affe auf Bike (Wildcard-Team)
Anzeige

Diese Teams haben bei „7 vs. Wild“ abgesagt

  • Joko und Klaas – ABGESAGT
  • MontanaBlack und Elotrix – ABGESAGT
  • Survival Lilly und Vanessa Blank – ABGESAGT

In diesem Video geben die YouTuber Knossi und Sascha Huber ihre Zusage:

„7 vs. Wild“: Die drei Wildcard-Kandidatinnen und Kandidaten

Das letzte Paar wurde durch die Wildcard ausgewählt. Jeder, der über 18 Jahre alt ist, konnte sich bewerben. Aber es wurde sich nicht im Team beworben, sondern einzeln. Dieses Jahr konnten sich alle Kandidaten unabhängig von ihrer Followerzahl bewerben. In den zwei Staffeln zuvor durften sich nur Personen bewerben, die unter 10.000 Follower auf ihrem sozialen Netzwerk hatten, um Personen aus der Community eine Chance zum Mitmachen zu geben.

So wurde auch das Wildcard-Team mittlerweile bekanntgegeben. Mit Naturfotografin Hannah Assil und Weltenbummlerin Affe auf Bike reiht sich auch ein Frauenteam unter die wagemutigen Survival-Kandidaten. Doch Fritz Meinecke überraschte mit der Ankündigung, dass es insgesamt drei Leute in die Wildcard-Auswahl geschafft haben. Der dritte im Bunde ist Jan Lange vom YouTube-Kanal Freerunning Schlappen, der mit seinen Freunden für Videos rund ums Thema Parkour und Stunts bekannt ist. Er saß für diese Staffel sozusagen auf der Ersatzbank und nahm den Platz von Andreas Kieling ein, nachdem dieser wegen Fehlverhaltens ausgeschlossen wurde. Somit wird er sich mit Joey Kelly ins Wildnis-Abenteuer wagen.

Anzeige

Die Location: Wo findet die dritte Staffel statt?

Die dritte Staffel von „7 vs. Wild“ findet in Kanada, British Columbia statt. Die Kandidatinnen und Kandidaten dürften sich mit verschiedenen Gefahren konfrontiert sehen, darunter vor allem Bären und andere Wildtiere.

Die Regeln: Was ist in dieser Staffel anders?

Diese Staffel wird eine Teams-Edition. Bedeutet, dass die Teilnehmer das Abenteuer in der Wildnis in Zweierteams angehen werden. Insgesamt gibt es sieben Zweierteams, die aus Freunden bestehen sollen, damit sich ein guter Teamspirit entwickelt. Wenn auch nur eine Person aus einem Zweierteam ausscheidet, egal ob freiwillig oder nicht, ist die Challenge für das Team vorbei.

In den letzten Staffeln hat der Faktor Isolation und Einsamkeit für einige Kandidaten eine große Rolle gespielt und für einige sogar zum Abbruch geführt. Mit den Zweierteams wird dies kein Problem mehr sein, weswegen die Anzahl der Tage, die es zu überleben gilt, ebenfalls verdoppelt wird. Es müssen keine sieben Tage überlebt werden, sondern insgesamt 14. Die Zweierteams bringen neue Herausforderungen, wie zum Beispiel Konflikte, aber auch neue Stärken, wie Arbeitsteilung und gegenseitige Motivation mit.

Anzeige

Um den Diskussionen rund um die Gegenstände entgegen zu wirken, wurden die Regeln für die diesjährigen Gegenstände angepasst. Für jeden Teilnehmern gibt es einen Schlafsack, welcher bei allen genau gleich ist. Jedes Team bekommt eine Plastikflasche mit einem Liter Füllvermögen. Die Flasche darf mit beliebigen Gegenständen befüllt werden, außer natürlich Elektrogeräten, wie zum Beispiel Handys oder GPS-Geräten. 

Die Tages-Challenges waren in der ersten und zweiten Staffel ein großer Faktor. Sie dienten für die Kandidaten zum Zeitvertreib und dafür, eine Punktanzahl zu erreichen, um am Ende der Staffel einen Gewinner zu ermitteln. In der dritten Staffel soll es aber keine Tages-Challenges mehr geben. Der Fokus soll in dieser Staffel mehr auf dem Überlebensaspekt sein. An einem neuen Punktesystem wird noch gearbeitet.

Erste Probleme bei Staffel 3 von „7 vs. Wild“?

Die Freundinnen von Knossi und Sascha Huber hatten schon bei der zweiten Staffel damit zu kämpfen, dass ihre Liebsten sich auf dieses gefährliche Abenteuer begaben. Beide YouTuber riefen ihre Freundinnen im Stream an und ließen ihre Zuschauer mithören. Beide Frauen teilten ihre Sorge und Angst mit und würden es bevorzugen, wenn die beiden Männer nicht teilnehmen würden. Doch die Entscheidung der beiden steht schon fest und sie werden auch ein zweites Mal bei der Show mitmachen.

In unserem Quiz zeigen wir euch elf kontroverse Meinungen über Gaming-YouTuber:

11 kontroverse Meinungen über YouTuber, die die Community spalten

Anzeige