Wenn ihr euch etwa auf Amazon ein E-Book gekauft habt, ist dies meistens durch DRM geschützt, sodass man es nicht einfach so kopieren und weitergeben kann. Wie beziehungsweise ob man den Kopierschutz in dem E-Book-Verwaltungsprogramm Calibre entfernen darf, erklären wir euch hier auf GIGA.

 

Calibre

Facts 

Was bedeutet DRM?

Die Abkürzung DRM steht für „Digital Rights Management“ (Digitale Rechteverwaltung). Praktisch ist das ein Kopierschutz, damit man Medien wie E-Books, Musik oder Videos nicht kopieren und an Dritte weitergeben kann.

Darf man DRM entfernen?

Das Urheberrechtsgesetz § 95a Abs. 1 verbietet es, einen DRM-Schutz zu entfernen:

„Wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines nach diesem Gesetz geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes dürfen ohne Zustimmung des Rechtsinhabers nicht umgangen werden.“ Dazu gehört übrigens auch die Herstellung und Verbreitung von Software, die betreffende Schutzmaßnahmen umgehen kann (§ 95a Abs. 3 UrhG).

Dem gegenüber steht aber der  § 108b Abs. 1 UrhG, der das Anfertigen von Privatkopien zum eigenen Gebrauch erlaubt:

„Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten den Zugang zu einem nach diesem Gesetz geschützten Werk oder einem anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstand oder deren Nutzung zu ermöglichen, eine wirksame technische Maßnahme ohne Zustimmung des Rechtsinhabers umgeht (...) wird, wenn die Tat nicht ausschließlich zum eigenen privaten Gebrauch des Täters oder mit dem Täter persönlich verbundener Personen erfolgt oder sich auf einen derartigen Gebrauch bezieht, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.“

Allerdings konnten wir im Urheberrechtsgesetz keinen Geltungsbereich finden, in dem das Gesetz Anwendung finden soll. Daher ist die Gültigkeit des Gesetzes für uns zumindest unklar.

Calibre: DRM entfernen – geht das?

Programme wie Calibre können – technisch gesehen – mit Plugins bestimmte Kopierschutzarten entfernen. Auch wenn ihr nach § 108b des UrhR nicht strafrechtlich verfolgt werdet, könnt ihr laut § 95a UrhG durch den Urheber des Werkes dennoch zivilrechtlich belangt werden.

  • Wenn ihr also einen DRM-Kopierschutz via Calibre oder mit einem anderen Programm entfernt, handelt ihr laut BRD-Recht illegal.
  • Wir empfehlen daher, keinen DRM-Kopierschutz zu umgehen, auszuhebeln oder zu deaktivieren.
  • Rechtlich ist es nur erlaubt, ordnungsgemäß erworbene E-Books ohne DRM mit Calibre zu konvertieren.

Wie ihr E-Book-Formate konvertiert, erklären wir euch in unseren Anleitungen:

Dies ist keine Rechtsbelehrung oder Rechtshilfe. Richtet euch im Ernstfall lieber an einen Anwalt. Eure Meinungen könnt ihr uns gerne in die Kommentare unterhalb dieser Erklärung schreiben.