Elektrische Haarschneidemaschinen („Haarscherer“, „Haartrimmer“) sind aktuell so gefragt wie lange nicht mehr – kein Wunder, haben aktuell viele Friseure wegen Corona geschlossen. GIGA zeigt euch die besten Modelle und erklärt, worauf man beim Kauf achten muss.

Es ist nicht die Frage ob, sondern wann auch ihr zum Haarschneider greift und euch eine „Corona-Frisur“ macht. Haare selber schneiden, das ist eigentlich ganz einfach – wenn man eine gute Maschine hat und die Gebrauchsanweisung beachtet. Dann lassen sich die Kopfhaare mit wenig Zeitaufwand millimetergenau kürzen. Interessant: Der erste elektrische Haarschneider geht auf Leo Wahl zurück, der bereits 1919 entsprechende Patente anmeldete. Das grundlegende Prinzip ist gleich geblieben: Zwei kammartige Messer und aufsetzbare Abstandskämme leisten auch bei modernen Haarschneidern die Arbeit, die dem Nutzer den Gang zum Frisur ersparen soll.

Haarschneider: Eine Anschaffung für viele Jahre

Modische Frisuren kommen und gehen – den pragmatischen Kurzhaarschnitt wird es immer geben. Sei es, weil er einfach praktisch ist (man denke an Sportler), weil er bei schütterem Haar die beste Lösung ist (man denke an Bruce Willis) oder weil gerade kein Friseursalon geöffnet hat (man denke an weltweite Pandemien).

Die wichtigste Regel bei Haarschneidern muss man nach dem Kauf beachten: Das Gerät regelmäßig reinigen und pflegen. Vor allem der Kammaufsatz und die Schneideeinheit mit den Schermessern sollten nach jedem Gebrauch gemäß den Angaben des Herstellers (siehe z. B. Bedienungsanleitung Philips S.27) abgespült werden. Für gewöhnlich gehört auch eine kleine Bürste zum Lieferumfang, die dabei hilft, die Haarreste nach der Benutzung zu entfernen. So bleibt der Haarschneider in Schuss und kann über viele Jahre seine volle Leistung bringen.

Haarschneider-Bestseller bei Otto: Braun Multifunktionstrimmer MGK7021

Braun Multifunktionstrimmer-Set MGK7021 10-in-1

Braun Multifunktionstrimmer-Set MGK7021 10-in-1

Der Braun Multifunktionstrimmer MGK7021 ist beim Hamburger Versandhändler Otto derzeit für knapp 65 Euro zu haben. Es handelt sich dabei um ein komplettes „10-in-1-Set“ fürs Bart- und Haareschneiden: Enthalten sind unter anderem 4 Kammaufsätze, ein Aufsatz für Nasenhaare und ein klassischer Gillette Fusion5 ProGlide Rasierer. In der Topseller-Liste von Otto ist das Set meist weit oben zu finden, das Produkt ist zudem aktuell auch lieferbar. Ganze 259 Kundenbewertungen sind bereits abgegeben worden – die Durchschnittswertung ist gut und lautet 4,5 von 5 Sterne.

„Bart trimmen und sauber ausrasieren, den Undercut meines Sohnes nachschneiden, Koteletten stutzen usw. Die Ergebnisse waren absolut perfekt; kein Ziepen, kein Heißlaufen, kein Jucken oder Brennen und die Teile sind wunderbar zu reinigen“, fasst eine Kundin ihre Erfahrungen zusammen. Profiqualität wie im Friseursalon sollte man in dieser Preisklasse allerdings nicht erwarten: Einzelne Nutzer berichten über eine zu schnelle Hitzeentwicklung der Schneideeinheit. Bei Amazon ist das Set Braun MGK7021 auch zu finden, derzeit mit einer Durchschnittsbewertung von 4,4 Sternen. Insgesamt sind die Berichte positiv, besonders gelobt wird das umfassende Zubehör. Beim Haareschneiden sollte man beachten: Nicht zu fest andrücken, sonst könnte der Aufsatz für den Abstand verrutschen.

Hochwertiger Haarschneider-Testsieger: Panasonic ER-SC60

Panasonic Premium Haarschneider ER-SC60

Panasonic Premium Haarschneider ER-SC60

Der beste Haarschneider mit ganzen 39 Längeneinstellungen ist laut dem Magazin „Haus und Garten Test“ (Ausgabe 05/2019, auch erhältlich bei Readly) der Panasonic ER-SC60, der sich die Testnote „sehr gut“ (1,2) sichern konnte. Der Haarschneider gehört mit einem Preis von rund 140 Euro zu den teureren Vertretern, spielt aber dafür laut den Testern in Sachen Schnittqualität und Betriebsgeräusch in einer „anderen Liga“ und kann günstigere Konkurrenten auf die hinteren Plätze verweisen. Der Akku hält eine Stunde und das Gerät wiegt 185 Gramm. Das Herstellervideo zeigt, dass auch raffinierte Kurzhaarfrisuren kein Problem sind:

Panasonic ER-SC60: Anleitung für Crew Cut mit Haarschneider (Herstellervideo).

Auch bei Amazon loben die Kunden den Panasonic ER-SC60, der aktuell mit einer Durchschnittsbewertung von 4,3 von 5 Sternen glänzt (hier werden allerdings die Wertungen für das günstigere Modell ER-SC40 mitgezählt). „Mit Aufsatz gleitet die Maschine quasi durch die Haare und schneidet sehr fein und vor allem ohne zu ruckeln oder zu verstopfen“, schreibt einer der Käufer. Einzelne Berichte weichen hiervon ab und sagen aus, dass man doch recht häufig die Haare aus dem Aufsatz entfernen muss, bevor es weitergeht.

Haarschneider-Bestseller bei Amazon: Hatteker Complete

Hatteker Haarschneidemaschine Profi

Hatteker Haarschneidemaschine Profi

In der Liste der Amazon-Bestseller ganz vorne zu finden ist das preiswerte „Hatteker Complete Home Barbers-Haarschneideset“ für rund 50 Euro. Der Haarschneider von Hatteker ist mit 4,6 von 5 Sternen außerordentlich gut bewertet und kann angesichts seines moderaten Preises mit einer umfassenden Ausstattung punkten. „Ich benutze ihn sowohl als Haarschneidegerät als auch als Barttrimmer, da er auch perfekt für beide Dienste sehr gut geeignet ist“, fasst einer der Käufer seine Erfahrungen zusammen.

Kritik gibt’s allerdings auch: So ist kein Netzbetrieb möglich (nur Akkubetrieb) und die Betriebsgeräusche sind etwas laut. Zudem steht hinter der Marke „Hatteker“ offenbar ein eher unbekannter chinesischer Hersteller (Yiwu Kehan Electrical Appliances Co.,Ltd.), der auf Amazon-Direktvertrieb spezialisiert ist. So war es uns nicht möglich, eine Online-Bedienungsanleitung oder Informationen über Ersatzteile zu finden – in diesen Punkten ist man bei bekannten Marken wie Braun oder Philips besser bedient.

Haare mit Maschine selber schneiden: Denk ans Zubehör!

In Junggesellenhaushalten eher selten anzutreffen, aber überaus nützlich: Der Handspiegel, auch bekannt als Kosmetikspiegel. Damit kontrolliert man während des Maschinenschnitts den Verlauf und hinterher, ob man auch wirklich jedes Haar erwischt hat:

Handspiegel für professionelle Friseure

Handspiegel für professionelle Friseure

Nach dem Haarschnitt kommt der Staubsauger zum Einsatz. Um schon währenddessen das Gröbste aufzufangen, empfiehlt sich ein speziell geformter Friseurumhang. Sieht zwar komisch aus, erspart aber eine Menge Putzarbeit:

Haarschneide-Umhang

Haarschneide-Umhang

Wie sind deine Erfahrungen mit elektrischen Haarschneidern und selbst gemachten Frisuren? Muss es Spitzengerät sein oder reicht auch ein Modell für Sparfüchse? Schreib und deine Tipps und Einschätzung in die Kommentare.