Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. HP Instant Ink: Preise, wie funktioniert das & wie sind die Erfahrungen?

HP Instant Ink: Preise, wie funktioniert das & wie sind die Erfahrungen?

© IMAGO / Pond5 Images

Will man einen neuen HP-Drucker kaufen, hat man die Option für ein „HP Instant Ink“-Abonnement. Was steckt dahinter? Braucht man das? Und was kostet HP Instant Ink?

 
HP
Facts 

„HP Instant Ink“ ist ein Lieferservice für Tinte und Toner. Das Abonnement kann man beim Kauf eines neuen Druckers auswählen oder nachträglich abschließen. Was sind die Vorteile?

Anzeige

HP Instant Ink: Preise & Funktionen

Hat man die Option gebucht, wird man in bestimmten Abständen direkt vom Hersteller mit neuen Original-Tintenpatronen beliefert. Man muss also nicht mehr selber in den Laden laufen oder in Online-Shops stöbern, sondern bekommt das wichtige Druckmaterial direkt nach Hause geliefert.

Anzeige
  • Voraussetzung für die Nutzung ist ein kompatibler Drucker.
  • Der Drucker muss mit dem Internet verbunden sein.
  • Über die Internetverbindung wird der aktuelle Füllstand an HP übermittelt. Geht die Tinte zu Ende, bekommt man automatisch eine Ersatzpatrone nach Hause geschickt.
  • Die Anmeldung zum „HP Instant Ink“-Service ist direkt beim Anbieter möglich (zu HP).
  • Auf der Abo-Seite wählt ihr euren Drucker sowie den gewünschten Tarif aus.

Die Kosten richten sich danach, wie viel man pro Monat drucken will. Das sind die Preise für Tinte:

Option Druckbare Seiten pro Monat Kosten pro Monat Rechnerische Kosten pro Seite
Seltenes Drucken 10 0,99 Euro 0,09 Euro
Gelegentliches Drucken 50 3,99 Euro 0,08 Euro
Mäßiges Drucken 100 5,99 Euro 0,06 Euro
Häufiges Drucken 300 11,99 Euro 0,04 Euro
Drucken im Büro 700 24,99 Euro 0,04 Euro
Anzeige

Für Toner gelten diese Preise:

Option Druckbare Seiten pro Monat Kosten pro Monat Rechnerische Kosten pro Seite
Seltenes Drucken 50 1,99 Euro 0,04 Euro
Gelegentliches Drucken 100 3,99 Euro 0,04 Euro
Mäßiges Drucken 200 7,99 Euro 0,04 Euro
Häufiges Drucken 400 13,99 Euro 0,03 Euro
Drucken im Büro 800 19,99 Euro 0,02 Euro

Als Bezahlmethoden stehen die Kreditkarte, das Lastschriftverfahren und PayPal zur Verfügung.

Drucker – Das solltet ihr wissen
Drucker – Das solltet ihr wissen Abonniere uns
auf YouTube

Wie läuft das Abonnement ab und wie kann man kündigen?

Neue Patronen oder Toner werden nicht monatlich verschickt, sondern erst, wenn der HP-Drucker mitteilt, dass die Tinte/der Toner allmählich leer ist. Nicht verbrauchte Seiten lassen sich in den nächsten Monat mitnehmen. Je Tarif ist die Anzahl der übertragbaren Seiten aber begrenzt. Sind die druckbaren Seiten in einem Monat aufgebraucht, kann ein zusätzliches Kontingent dazugebucht werden. Für 10 bis 20 zusätzliche Seiten fallen etwa 1,00 Euro an. Die Option kann jederzeit geändert werden. Der Versand sowie der Rückversand leerer Patronen sind für Nutzer kostenlos.

Beim Kauf eines neuen Druckers kann man den Tintenlieferdienst oft kostenlos testen. Eine Kündigung ist telefonisch unter der Nummer 0703-1450 9010 oder online im Kundenkonto möglich.

HP Instant Ink: Vorteile und Nachteile

Ein Vorteil von HP Instant Ink ist, dass man sich nicht mehr um neue Tintenpatronen oder Toner kümmern muss. Kann man genau planen, wie viel man im Monat druckt, lässt sich damit auch im Vergleich zum Einzelkauf sparen. Teuer könnte es allerdings werden, wenn man mit dem gebuchten Kontingent nicht auskommt und gegebenenfalls Seiten nachbuchen muss. Auch wenn man das bezahlte Kontingent nicht ausschöpft, könnte man draufbezahlen. Man kann zwar nicht verbrauchte Seiten in den nächsten Monat übertragen, das geht aber nur in einem begrenzten Umfang. Zudem muss man beim Drucken sicherstellen, dass das Gerät dauerhaft mit dem Internet verbunden ist. Gibt es Verbindungsprobleme, funktioniert auch die Hardware nicht mehr.

Anzeige

Einen weiteren großen Haken gibt es zudem: Wenn man das Abonnement einmal abgeschlossen hat, stimmt man den Nutzungsbedingungen zu. Dort heißt es unter anderem auch, dass man „während der Lebensdauer des Druckers“ ausschließlich „Original HP Tinte“ verwenden wird. Auch nach der Kündigung soll somit die Nutzung von günstigeren Patronen anderer Hersteller ausgeschlossen sein. Das sollte man vor allem beachten, wenn man das Tinten-Abo nur vorübergehend nutzen will. Der Drucker selbst funktioniert aber auch ohne HP-Instant-Ink-Abonnement.

HP DeskJet 4120e Multifunktionsdrucker, 6 Monate gratis drucken mit HP Instant Ink
HP DeskJet 4120e Multifunktionsdrucker, 6 Monate gratis drucken mit HP Instant Ink
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 04.03.2024 13:11 Uhr

Erfahrungen

Bei Trustpilot sind die Erfahrungen zum Instant-Ink-Service durchwachsen. Bei über 4.000 Bewertenden kommt eine Gesamtwertung von 3,5 Sternen zustande. Bemängelt wird vor allem, dass die Patronen nach der Kündigung nicht mehr funktionieren oder dass trotz aktivem Abonnement keine Tinte zugeschickt wurde. Es gibt aber auch viele zufriedene Abonnenten, die mit dem Service zufrieden sind.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige