Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone-Finger: Das passiert, wenn ihr zu lange am Handy sitzt

iPhone-Finger: Das passiert, wenn ihr zu lange am Handy sitzt

Was passiert mit den Fingern, wenn man zu lang am Smartphone ist?
Was passiert mit den Fingern, wenn man zu lang am Smartphone ist? (© IMAGO / Pond5 Images)
Anzeige

Dass es nicht gesund ist, allzu lange am Smartphone zu sein, sollte klar sein. Doch durch eine Beobachtung an den Fingern kamen kürzlich neue Sorgen auf.

Früher wurden wir als Kinder mit Sätzen wie „Guck nicht so viel Fernsehen, sonst werden deine Augen quadratisch!“ davon abgehalten zu viel Fernsehen zu schauen. Natürlich sind solche Sätze totaler Humbug. Auch bei Smartphones wird eine ähnliche Gefahr gesehen. Eine Beobachtung von zwei Moderatoren des Podcasts „The TJ Show“ sorgte für einige neue Fragen.

Anzeige

Wer iPhone, AppleWatch und AirPods simultan ganz einfach aufladen will, der sollte sich über den Kauf einer SPGUARD Ladestation Gedanken machen. In unserem Video verraten wir euch mehr:

Spguard Ladestation für iPhone, AirPods und Apple Watch

Der „iPhone-Finger“

Bekanntlich bringen Handys sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich. Die Schädlichkeit des übermäßigen Konsums von technischen Geräten wurde schon oft diskutiert. Allerdings ist das erste Mal das Auftreten des sogenannten „iPhone“-Fingers Thema. In ihrem Podcast „The TJ Show“ sprachen die Moderatoren über das Phänomen. Jeweils der kleine Finger beider Hände soll sich voneinander unterscheiden.

Anzeige

Bei dem Finger, der an der dominanten Hand ist, mit der die meisten ihr Smartphone halten, soll eine Kerbe sein. Einige Smartphone-User bemerkten diesen Unterschied, als sie das Aussehen ihrer beiden kleinen Finger miteinander verglichen. Die Kerbe soll von dem Gewicht des Smartphones kommen, welches auf genau diesen Punkt des kleinen Fingers drückt, wenn wir unser Handy mit einer Hand halten.

So gelingt euch das perfekte Selfie mit euren iPhone.

Anzeige

Ein tatsächliches Phänomen oder nur Einbildung?

Bei genauerem Auseinandersetzen mit dem Thema wird jedoch klar, dass es sich hier um einen Zufall handelt. Der Ergotherapeut Andrew Bracken sprach in einem Interview mit FOX 13 News über dieses Phänomen und gab Entwarnung„Es handelt sich nicht um eine offizielle medizinische Diagnose. Man benutzt den kleinen Finger, um sein Smartphone zu stabilisieren und zu unterstützen, und man macht buchstäblich eine Vertiefung in die Seite seines kleinen Fingers, indem man sein Telefon hält.“

Somit ist aus medizinischer Sicht der Zustand nur vorübergehend und verursacht keine langanhaltenden Schäden. Wer seinen kleinen Finger schonen möchte, kann dies auch mit einem PopSocket tun. Gleichzeitig gab der Ergotherapeut jedoch auch an, dass eine Übernutzung des Smartphones selten auch zu anderen Erkrankungen wie beispielsweise Kubitaltunnelsyndrom, Schnappfinger und Karpaltunnelsyndrom beitragen könne. Wir verraten außerdem, woran es liegen könnte, wenn die Hand bei der Handy-Nutzung einschläft.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige